Home / Fußball / Bezirksliga / Dampfach vor dem Derby gegen Forst: „Wir müssen gieriger unser Tor verteidigen!“

Dampfach vor dem Derby gegen Forst: „Wir müssen gieriger unser Tor verteidigen!“


Sparkasse

DAMPFACH / FORST – Zwei Unentschieden, ein Sieg, eine Niederlage: Durchschnittlich verlief der erste Monat bei der DJK Dampfach unter dem neuen Trainer Oliver Kröner. Fünf von zwölf möglichen Punkten sorgten dafür, dass die Mannschaft einen Platz und drei Punkten vor dem Relegationsrang und im hinteren Mittelfeld der Fußball-Bezirksliga feststeckt. Ausgerechnet jetzt steht vor einem heißen Auswärtsdoppel ein Heimderby an.

Bevor die Dampfacher erst den Nachbarn aus Forst erwarten und dann zur SG Oberschwarzach und nach Thulba müssen, also nacheinander auf den Fünften, den Siebten und den Sechsten treffen, hörte sich anpfiff.info beim in Schonungen wohnenden Trainer Kröner um.


Kindertafel Glühwein

Herr Kröner, nach vier Partien unter Ihrer Verantwortung: Wie gefällt´s Ihnen in Dampfach?
Sportlich läuft´s so la la. Bei der Niederlage in Münnerstadt war anpfiff.info dabei. Das Remis gegen Spitzenreiter Wiesentheid war sicherlich okay, der Sieg über Unterspiesheim letztlich ohnehin. Bleibt das Match jüngst bei Kellerkind Rödelmaier. Was dachten Sie, als die Hausherren kurz nach der Pause das 2:0 erzielten?
Oliver Kröner: „So kann Fussball halt mal sein.“ Wir hatten das Spiel im Griff und der Gegner führt 2:0! Aber bei der derzeitigen Moral und Mentalität der Mannschaft war mir nicht bange, dass wir bei diesem Spiel noch etwas mitnehmen.

Statt rund 15 Kilometer wie all die Jahre nach Euerbach über allerdings das Schweinfurter Stadtgebiet sind Sie nun von Schonungen aus die 16 Kilometer nach Dampfach wohl schneller gefahren. Hätten Sie denn auch ein Amt bei einem Verein weiter weg angenommen?
Oliver Kröner: Wie weit ist denn „weiter weg“?


Na, sagen wir mal irgendwo im Kitzinger Raum oder in der Rhön…
Oliver Kröner: Ich bin jetzt Trainer in Dampfach, alles andere ist hypothetisch.

Das in Euerbach ist Ihrerseits mittlerweile abgehakt und verarbeitet?
Oliver Kröner: Ich erinnere mich noch gerne an die Zeit beim SV Euerbach/ Kützberg. Da gibt es nichts abzuhacken oder zu verarbeiten.

www,anpfiff.info stellte Oliver Kröner sieben weitere Fragen und bekam von Dampfachs Trainer interessante Antworten zurück. Das ausführliche Interview veröffentlichte das fränkische Fußballportal bereits Ende der Woche mit zahlreichen weiteren Fotos und den Steckbrief von Kröner.

liefert Dir Ergebnisse und mehr der Bezirksliga 

Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Eisgeliebt
Pure Club
Pinocchio
Yummy
Bei Dimi
Gastro-Musterbanner
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.