Home / Fußball / Bezirksliga / Das Debüt der Neulinge: Zwei Reservisten gleich mal top, aber auch zwei Heim-Klatschen

Das Debüt der Neulinge: Zwei Reservisten gleich mal top, aber auch zwei Heim-Klatschen


Keiler

RIEDEN / ABTSWIND / HEIDENFELD – Vom Spiel der Ettlebener in Ebelsbach und dem 6:1-Sieg des ersten Tabellenführers berichtet FuSWball.de noch ausführlich. Doch wie schlugen sich die anderen Neulinge (neben Ebelsbach) in der Fußball-Bezirksliga Unterfranken Ost? Die Antwort: Zwei waren so richtig gut!

In Abtswind machte der TSV 2 auf seinem Kunstrasen einfach mal so weiter wie in der Kreisliga und dürfte nun auch eine Etage weiter oben auf dem eigenen Gelände so gut wie unbezwingbar sein. Jedenfalls bekam der Vorjahresdritte aus Münnerstadt das schon mal zu spüren. Na gut, die Gäste hatten lediglich einen Wechselspieler dabei (und Trainer Goran Mikolaj hielt sich mit seinen über 50 Jahren für den Notall parat), doch fünf Gegentore sind schon krass. Jona Riedel, Spielertrainer Patrick Gnebner und Adrian Dußler schossen einen erstmal nicht reichenden Vorsprung heraus, weil Lukas Schmittzeh in der 78. Minute zum 3:3 ausglich. Doch dann kam der eingewechselte Julian Beßler (auf unserem Aufmacherbild in der Mitte), machte zwei Buden – und der Traumstart war perfekt.


Mitarbeiter gesucht - Kritzner Metalltechnik

Klasse lief es auch für den TSV Großbardorf 2, der sogar auswärts siegte. In Heidenfeld bei der neuen SG mit Hirschfeld, wenn man so will also auch ein Neuling, als der frisch gebrachte Fabian Mainberger in der allerdings erst 92. Minute alles klar machte. Das 0:1 erzielte Leon Brand nach rund einer halben Stunde für den Talentschuppen aus dem Grabfeld.


Gar nichts klappte beim TSV Essleben, eigentlich auch eine SG mit dem Spielort diesmal in Rieden. Dort sahen über 200 Fans einen Vorjahres-Vizemeister, der gleich zum Start mit einem 5:1 klar machte, dass es für die SG Oberschwarzach/ Wiebelsberg (mit zwei Toren von Tobias Gnebner, auf dem Bild unten rechts) diesmal Platz eins sein soll. Aktuell ist es erstmal der zweite, dafür ist Essleben auch „nur“ Vorletzter… Kommendes Wochenende steht das erste Spitzenspiel an gegen den mit drei Toren von Yannick Reinhart und einem 4:1 gegen Rödelmaier gestarteten TSV Forst.

Der letzte Neuling kommt von oben: Landesliga-Absteiger TSV Unterpleichfeld kam durch zwei Tore von Lukas Huscher zu einem 3:0 gegen die SG Stadtlauringen/ Ballingshausen, die es heuer schwer haben dürfte, die nun aber einen Aufsteiger empfängt: Den TSV Abtswind 2 – auf echtem Rasen. Das erhöht die Chancen.

 

 


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!