Home / Fußball / Bezirksliga / Das Pokalfinale in Oberschwarzach: Die Freien Turner Schweinfurt kommen als Favorit

Das Pokalfinale in Oberschwarzach: Die Freien Turner Schweinfurt kommen als Favorit


Muster 300x300

OBERSCHWRZACH / SCHWEINFURT – Am 2. März war es, als zum Re-Start ins neue Jahr gleich mal das Spitzenspiel der Fußball-Bezirksliga Unterfranken Ost anstand. In Wiebelsberg empfing die SG Oberschwarzach als Zweiter den Ersten Freie Turner Schweinfurt. Bis zur 93. Minute führten die Hausherren vor 255 Zuschauern mit 2:1. Zu diesem Zeitpunkt wären sie ein Titelanwärter gewesen.

Doch Johannes Mock glich in der Nachspielzeit noch aus für die danach souverän durch die Runde marschierenden FTS. Während sich die Oberschwarzacher auch aus personellen Gründen nicht mehr so richtig aufrappelten und vorzeitig sogar als ernst zu nehmender Anwärter für Relegationsplatz zwei ausschieden. Als sich die Trainer beider Teams vergangenen Donnerstag zum Pressegespräch sechs Tage vor dem nächsten Aufeinandertreffen, dem Kreispokalfinale, trafen, da standen die Turner kurz vor dem Meisterspiel gegen Thulba und Oberschwarzach vor dem an sich bedeutungslosen Heimkick gegen Riedenberg. Schon bei der Hallen-Kreismeisterschaft im Winter wurde gelost, dass das Finale in Oberschwarzach stattfindet.


Musterbanner Artikel-FB

Doch diesen Mittwoch, den 1. Mai, da wollen es beide Teams nochmal wissen. Bis zu 500 Zuschauer werden – je nach Wetter – ab 17 Uhr erwartet. Dann, wenn die Oberschwarzacher ein drittes Mal binnen weniger Jahre das Finale gewinnen wollen. 2014 klappte es mit einem 3:1 zuhause gegen die DJK Schweinfurt vor rund 500 Fans bei schlechtem Wetter, 2018 wiederholte das Team den Triumph mit dem klaren 3:0 auswärts beim TSV Forst. In beiden Fällen entschied sich die SG danach für den FC 05 als Gegner in der Bayerischen Pokalrunde eins. Und verkaufte sich gegen den Regionalligisten aus Schweinfurt jeweils wacker. Die Freien Turner Schweinfurt, die 2016 durch Dominik Popps Goldenes Tor beim TSV Gochsheim vor sogar 600 Fans gewannen, kamen danach mit einem 1:0 gegen den FC Coburg sogar in Hauptrunde zwei, unterlagen da dem Landesligisten DJK Schwebenried-Schwemmelsbach – um im Kreispokal früh mit 3:5 gegen den FC Gerolzhofen zu scheitern und am Saisonende in die Kreisliga abzusteigen.

Nun trennen sich die Wege beider Vereine nächste Saison wieder – was sie aber eint: Das Ziel, am Mittwoch zu gewinnen und für den Fall (wieder) die Schnüdel als Gegner in Runde eins im August wählen zu wollen. „Weil aller guten Dinge drei sind“, lacht mit Simon Müller einer der beiden Oberschwarzacher Spielertrainer. „Auch wenn ich nicht weiß, ob wir dann die Kosten für die Ordner stemmen können, weil gefühlt ja 5000 Fans des FC 05 den Abteilungsleiter der FTS nicht so gut finden“, grinst Turner-Coach Adrian Gahn angesichts der nicht gerade verbürgten Sympathie zwischen Ernst Gehling und den Grün-Weißen. Oder umgekehrt. Aber naja…


6:1 gewann die FTS den ersten frühen Saisonvergleich gegen die SG O/W. Bis zur 30. Minute hieß es nur 2:1, „und da hätte damals auch das 2:2 fallen können“, erinnert sich Adrian Gahn, den vor allem die beiden Premierentore des Neuzugangs Rico Geiling freuten. „Saudruck auf dem Kessel“ sei dann beim Wiedersehen im frühen neuen Jahr gelegen, „als wir auch das 1:3 durch einen Konter hätten kassieren müssen. Ein Lucky Punsh wie beim BVB einst gegen Malaga“ (Gahn) brachte das 2:2, als Rico Geiling auf Innenverteidiger Johnnes Mock spielte „und der über den Keeper lupfte, was er zuvor nie im Training gemacht hatte. Ich dachte, dass er eher mit einem Schuss mit 400 km/h das Netz verwüsten würde“, lacht Gahn heute über das 2:2.

Das fränkische Fußballportal www.anpfiff.info berichtete bereits am Montag groß und mit fünf weiteren Absätzen im Vorfeld des Pokalfinals – zudem mit vielen weiteren Fotos und zusätzlichen Informationen.

Unser Bild zeigt Adrian Gahn von den Freien Turnern Schweinfurt (links), Kreisspielleiter Gottfried Bindrim sowie Alexander Gress und Simon Müller von der SG Oberschwarzach-Wiebelsberg bei der Pressekonferenz vor dem Kreispokalfinale in Schweinfurt am 1. Mai.

liefert Dir Ergebnisse und mehr der Bezirksliga 

Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Gastro-Musterbanner
Bei Dimi
Pure Club
Ozean Grill
Geiselwind oben
Pinocchio
Yummy
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Nach den schwersten Misshandlungen in einem Milchviehbetrieb: „Tierschutz muss vor Profit gehen!“, sagt AfD-Mann Christian Klingen

ALLGÄU / UNTERFRANKEN - Die Bilder sind so grausam, dass man sie kaum ansehen kann: Im Stall eines der größten Milchbauern werden sterbende Kühe getreten, geschlagen und mit dem Traktor durch den Stall geschleift – und das alles in dem Bundesland, in dem doch angeblich die Welt noch in Ordnung ist: in Bayern. Nachdem eine TV-Reportage die unhaltbaren Zustände in dem Betrieb im Allgäu offenlegte, hat die Staatsregie­rung jetzt die Staatsan­waltschaft eingeschaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.