Home / Fußball / Bezirksliga / Der endgültige Abstieg mit Karacho: Unterspiesheim ist nicht mehr zu retten

Der endgültige Abstieg mit Karacho: Unterspiesheim ist nicht mehr zu retten


Keiler

ALTBESSINGEN / UNTERSPIESHEIM – Abzusehen war es schon lange, nur eine Frage der Zeit. Seit Dienstagabend ist es nun endgültig klar: Der SV-DJK Unterspiesheim spielt kommende Saison erstmals seit 2008, als unter dem längst verstorbenen Trainer Peter Herrmann die Meisterschaft gelang und der bis in die Landesliga führende Höhenflug begann, in der Kreisliga. Dann unter Spielertrainer Danny Djalek.

Mit 1:3 und 1:1 verlor Unterspiesheim den direkten Vergleich mit dem FC Thulba, kann bei sechs Punkten Rückstand somit nicht mehr den Relegationsplatz erreichen. Die Endgültigkeit des Abschieds passte irgendwie. Beim 0:5 in Altbessingen war die Partie beim Stand von 3:0 zur Pause schon entschieden.


Mezger



Im Tor stand zum zweiten Mal nach ebenfalls einem 0:5 gegen Oberschwarzach Oldie Norbert Scherpf (auf dem Bild trinkend), dem ein Eigentor unterlief. Fünf Wechselspieler hatte das Team dabei, personell sah es also gar nicht mal so schlecht aus. Alleine die Qualität fehlte dem nun feststehenden Absteiger in dieser Saison. Schade, weil die Unterspiesheimer ein grundsätzlich hochsympathischer Verein sind.


Sechs Punkte aus 13 Heimspielen aber schreien geradezu nach einem Abstieg. Drei Zähler auswärts ebenso, wo immerhin nach dem 2:1 jüngst bei Stadtlauringen/ Ballingshausen mit dem 1:0 gegen Bergrheinfeld der zweite Saisonsieg überhaupt gelang. Gegen Thulba, Bad Kissingen und Rödelmaier reichte es immerhin noch zu Remis. In Bad Kissingen und Dampfach müssen die Unterspiesheimer im Mai noch ran. Man mag ihnen einen würdigen Abschied wünschen und dass sie die Talfahrt am dem Sommer stoppen können.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!