Home / fuSWball / FB-Rhön Hassberge / Der Samstag in der Bezirksliga: Dampfach marschiert, jeweils sechs Tore in Stadtlauringen und Thulba, Forst im Kommen

Der Samstag in der Bezirksliga: Dampfach marschiert, jeweils sechs Tore in Stadtlauringen und Thulba, Forst im Kommen


Kauzen Frankonia Vollbier

BAD KISSINGEN / STADTLAURINGEN / THULBA – Vier Partien fanden am Samstag in der Fußball-Bezirksliga Unterfranken Ost statt. Beim Kirchweihspiel in Dampfach gegen Oberschwarzach war FuSWball.de live dabei. Ein großer Bericht über das etwas glückliche 1:0 der Hausherren vor 350 (!) Zuschauern folgt. Doch auf den drei anderen Plätzen ging es teils heiß her.

In Stadtlauringen gastierte der TSV Trappstadt (dessen nächste Heimpartie kommenden Samstag gegen Rödelmaier FuSWball.de und Rhön1.News besuchen werden). Auch hier: 350 Zuschauer, die zunächst im Duell der Aufsteiger zwei Tore der Gäste sahen durch Lukas Häpp und Niklas Bauer. Jannik Scheuring verkürzte noch vor der Pause, Julian Braun glich gleich danach aus – und Stefan Guthardt (auf dem Bild) brachte Stadtlauringen in der 58. Minute sogar in Führung. Doch Elias Werner gelang der nicht unverdiente Ausglich für Trappstadt, das bereits in der Vorwoche 3:3 spielte gegen den anderen Neuling aus Ettleben/ Werneck.


Mezger KFZ-Meisterwerkstatt



In Thulba wollte der TSV Münnerstadt nach der Niederlage gegen Dampfach bei einem Kellerkind in die Erfolgsspur zurück kommen. Das gelang den Gästen locker mit einem 6:0 (!), weil vor allem Simon Snaschel mit drei Toren wieder traf und Sebastian schubert doppelt. Alerdings fielen vier der Tore in den letzten zehn Minuten gegen bemitleidenswerte Hausherren. Kellerkind Thulba hatte gerade mal zwei Wechsel-Optionen.


Und in Bad Kissingen gastierte der TSV Forst, der anders als die Hausherren auf eine bisher durchschnittliche Saison zurück blickt. Seit Samstag schaut es viel besser aus nach einem 2:1-Sieg der Gäste, sicherlich auch begünstigt durch den frühen Platzverweis des Bad Kissingers Tizian Fella nach 22 Minuten. Yannick Reinhart brachte Forst vor der Pause in Führung, Tim Westerhausen erhöhte in der letzten Minute, ehe Vlad-Mircea Ruja in der Nachspielzeit noch verkürzte.

Seit Samstag hat Dampfach nun sechs Punkte Vorsprung auf die Verfolger aus Bad Kissingen und Altbessingen (am Wochenende spielfrei, kommenden Sonntag Gastgeber der Dampfacher). Neuer Vierter: Die SG Stadtlauringen/ Ballingshausen….


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Ozean Grill
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!