Home / Ort / Rhön / Bad Königshofen / Drei von vier Teams ohne Tore und viel Rot zum Auftakt der Fußball-Bezirksliga

Drei von vier Teams ohne Tore und viel Rot zum Auftakt der Fußball-Bezirksliga


Johanniter Hausnotruf

ETTLEBEN / TRAPPSTADT – Tore? Gab es nur eines in den zwei Samstags-Partien der Fußball-Bezirksliga Unterfranken Ost, in der die beiden Aufsteiger in ihren Heimspielen keine Treffer erzielten. Einer davon aber wurde ganz schön personell geschröpft…

Der TSV Ettleben/Werneck musste sich vor 230 Zuschauern der DJK Altbessingen mit 0:1 geschlagen geben. Julian Weidner (auf dem Bild rechts) erzielte den einzigen Treffer Mitte der ersten Halbzeit. Schiedsrichter Ramon Taub zeigte zahlreiche Karten, darunter die Ampel für Sebastian Förster vom TSV Ettleben/Werneck, dessen Teamkollegen Tim Kehrlein und Marcel Faulhaber sogar direkt den dunklen Karton sahen und nun kommenden Sonntag in Forst aussetzen müssen.





Im Spielkreis Rhön mag das Heimmatch des TSV Trappstadt gegen den FC Bad Kissingen nun nicht gerade ein Derby gewesen sein angesichts rund 50 Kilometern Entfernung. Doch die Partie war heiß, der Neuling aus dem Grenzgebiet zu Thüringen verkaufte sich bestens und hätte angesichts des Aluminiumtreffers von Daniel Werner sogar gewinnen können. Bei den Gästen sah Spielertrainer Daniel May eine Viertelstunde vor dem Ende wegen einer Unsportlichkeit vor den fast 170 Fans die Rote Karte.


Am heutigen Sonntag finden ab 15 Uhr mehrere interessante Partien statt. Mit der SG Stadtlauringen/ Ballinghausen muss der dritte Aufsteiger auswärts in Dampfach ran. FuSWball.de wird live dabei sein, wenn die DJK Hirschfeld den TSV Forst empfängt.


Wir sind Partner des Fußballs:
Fürst KFZ Meisterbetrieb
Freizeit-Land Geiselwind
Kanal-Türpe
Winnerplus
GW Wohnungsbau
Kissgold - Gold in Bad Kissingen


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!