Home / Fußball / Bezirksliga / Forst vor zwei Schlager-Heimspielen: „Platz Eins? Soweit sind wir eben noch nicht!“

Forst vor zwei Schlager-Heimspielen: „Platz Eins? Soweit sind wir eben noch nicht!“


Muster 300x300

FORST – Spiel eins der Saison war eine Enttäuschung, das jüngste nun wieder. Auf das 1:3 in Bergrheinfeld antwortete der TSV Forst mit fünf Siegen in sieben Partien ohne Niederlage. Mit dem 0:1 in Rödelmaier ging nun die Tabellenführung flöten. Wiedergutmachung besteht in zwei folgenden Schlager-Heimspielen, auf das zwei Auswärts-Derbys folgen.

Bevor nun nacheinander die zuletzt schwächelnden Gegner aus Thulba und Oberschwarzach in die Botensteig-Arena zu Spitzenspielen in der Fußball-Bezirksliga Unterfranken Ost kommen und danach kurze Fahrten nach Dampfach und Gochsheim anstehen, sprach anpfiff.info mit dem am Sonntag schwer enttäuschten Spielertrainer Florian Hetzel.


Eisgeliebt

Herr Hetzel, sechs Mal in Serie hatte der SV Rödelmaier zuletzt verloren. Fährt man da schon mit einem unguten Gefühl in die Rhön, weil man ja weiß, dass das Kellerkind den Bock irgendwann umstoßen wird?
Florian Hetzel: Nein, überhaupt nicht. Ich bin sogar mit einem richtig guten Gefühl in die Rhön gefahren. Wir waren ganz gut drauf, der Gegner hatte eine Schwächephase. In Rödelmaier gibt es einen super Rasenplatz, das Wetter hat gepasst. Es war eigentlich alles angerichtet.

Sie könnten nun Erster sein, fielen aber auch noch hinter Hirschfelder zurück, die jüngst in Rödelmaier mit 5:0 gewannen. Dürfen wir nach ihrer Laune auf der Heimfahrt nach Forst fragen?
Florian Hetzel: Natürlich war die Laune nicht die Beste. Wir hätten gerne die Tabellenführung übernommen. Aber soweit sind wir eben noch nicht.


www.anpfiff.info stellte Florian Hetzel fünf weitere Fragen. Das fränkische Fußballportal veröffentlichte das komplette Interview mit zahlreichen weiteren Fotos und Zusatzinformationen bereits Anfang der Woche. Und mit Hetzels Steckbrief sowie seinem Dreamteam, in dem unter anderem Fabian Benkert aus dem einstigen „Babysturm“ beim FC Schweinfiurt 05 stehen oder die weiteren, früheren Schnüdel Benni Demel, Yu Shimamura und Sebastian Kneißl.

liefert Dir Ergebnisse und mehr der Bezirksliga 

Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Geiselwind oben
Pure Club
Yummy
Ozean Grill
Bei Dimi
Pinocchio
Eisgeliebt
Gastro-Musterbanner
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.