Home / Fußball / Bezirksliga / Unterpleichfelds Lukas Huscher vor dem Match gegen Forst: „Das Spiel wird sicherlich ein Stück weit wegweisend sein!“
Lukas Huscher beim Schuss - hier noch im Dress der Wiesentheider

Unterpleichfelds Lukas Huscher vor dem Match gegen Forst: „Das Spiel wird sicherlich ein Stück weit wegweisend sein!“


Sparkasse

UNTERPLEICHFELD – So richtig komplett rund läuft es noch nicht für den TSV Unterpleichfeld in der Fußball-Bezirksliga Unterfranken Ost. Der Landesliga-Absteiger verlor unlängst etwas überraschend bei der SG Heidenfeld/ Hirschfeld, ließ zudem zwei Mal zwei Punkte liegen. Doch jüngst ein Kantersieg auswärts, zu dem ein Spieler gleich drei Tore beisteuerte und nun schon die doppelte Anzahl an Treffern auf dem Konto hat.

Lukas Huscher kam vor der Saison von Bayernligist TSV Abtswind, wohin er erst 2021 nach 16 Toren in 23 Partien der Corona-Saison für die Wiesentheider wechselte. FuSWball.de unterhielt sich vor dem Spitzenspiel kommendes Wochenende gegen den TSV Forst mit dem 23-Jährigen.


Auto-Motorrad AMS Schauer

Lukas, der Dritte erwartet den Zweiten, Ihr den TSV Forst. Ein durchaus schon mal wegweisendes Match?
Lukas Huscher: Das Spiel wird sicherlich ein Stück weit wegweisend sein, da man direkt im Konkurrenzkampf um den Aufstieg steht. Aber es wird noch keine Entscheidung sein, da in der Liga fast Jeder Jeden schlagen kann.


War das in Opferbaum gegen den TSV Eßleben beim 7:2 eines Deiner bislang besten Spiele ever?
Lukas Huscher: Es war ein sehr gutes Spiel für mich, vermutlich auch eins meiner besten, was die Tore und Vorlagen betrifft.

Magst Du uns das schönste Deiner drei Tore schildern? Der verwandelte Elfmeter war´s ja wahrscheinlich nicht… 😉
Lukas Huscher: Als das schönste der drei Tore würde ich das Erste sehen, da wir eine super Passfolge zuvor hatten und dann auch den letzten Ball gut angebracht haben, dass ich ihn ins lange Eck schießen konnte.

Aus einem früheren Duell: Lukas Huscher rechts und links Forst Tobias Düring, der heute in Sand spielt

Was war los bei der Niederlage in Heidenfeld? Gegner unterschätzt?
Lukas Huscher: Wir haben den Gegner aus meiner Sicht nicht unterschätzt, konnten an diesem Tag aber leider keine userer vielen Chancen nutzen. Dazu kam, dass der Gegner über das ganze Spiel so gut wie keinen einzigen Torschuss aus dem Spiel heraus hatte, aber leider zwei Elfmeter bekam, die dann letztendlich zu unserer bitteren Niederlage geführt haben.

Warum bist Du eigentlich nach nur einer Saison gleich wieder weg aus Abtswind und nach Unterpleichfeld zwei Ligen tiefer? 20 Bayernliga-Einsätze mit drei Toren und 13 Kreisliga-Buden bei nur elf Spielen klingen für einen da 22-Jährigen ja wirklich nicht schlecht… Und Bezirksliga hättest Du ja auch in Abtswind bei der Zweiten spielen können…
Lukas Huscher: Ich hab mich in den beiden Mannschaften sehr wohlgefühlt, egal ob 1. oder 2. Mannschaft in Abtswind. Aber hab in der zweiten Saisonhälfte leider etwas die Lust verloren, da ich in der Ersten kaum, bis keine Spielzeit mehr bekommen habe und ich selbst ein Spieler bin, der immer auf dem Platz stehen will, um der Mannschaft zu helfen. Das Ganze hat mich dann auch erst mal zum Überlegen gebracht, wo es für mich in Zukunft weitergeht, da ich auch ein paar Wechselangebote von Vereinen bekommen habe. Letztendlich konnte mich mein jetziger Coach Thomas Redelberger von einen Wechsel überzeugen. Wir hatten schon in der Vergangenheit Gespräche, als er noch in Schwarzach Trainer war, und ich hatte immer einen sehr guten und kompetenten Eindruck von ihm.

Lukas Huscher beim Schuss – hier noch im Dress der Wiesentheider

War das Wiedersehen vor etwas mehr als einer Woche daher ein besonderes Spiel? Und warum ist Euch nur ein Remis gegen Abtswind 2 gelungen?
Lukas Huscher: Ich habe mich gefreut, die Jungs wieder zu sehen, und zu Beginn war es auch ein etwas komisches Gefühl jetzt gegen die alten Kollegen zu kicken.Dass die Jungs der Zweiten von Abtswind gute Fußballer sind, ist denke ich bekannt. Sie haben kompakt verteidigt und wenig zugelassen. Die beiden Tore, die gefallen sind, waren auf beiden Seiten etwas glücklich und es war ein nicht sehr chancenreiches Spiel. Mit dem Unentschieden können beide Mannschaften zufrieden sein, auch wenn wir die Punkte für den Aufstiegskampf gerne mitgenommen hätten.

Kannst Du diese Bezirksliga schon ein wenig besser einschätzen? Wer wird Euer Hauptrivale sein auf dem Weg zum angestrebten Wiederaufstieg?
Lukas Huscher: Die komplette Liga kann ich noch nicht einschätzen, da wir noch nicht gegen alle gespielt haben, aber der aktuellen Tabelle nach, wird es ein harter Kampf mit Ettleben und Forst. Aber wie oben schonmal gesagt, in dieser Bezirksliga kann Jeder Jeden schlagen und so kann es sich aus meiner Sicht im Laufe der Saison auch noch ändern, wer ganz oben um den Aufstieg mitspielt.

Wir danken für das Gespräch und wünschen alles Gute!
Lukas Huscher: Vielen Dank für das Interesse und das Interview.

SW1.News und FuSWball.de sind seit letzter Saison DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!