Home / Fußball / Bezirksliga / Unterspiesheims Abstiegskampf: „Wenn uns der Ligapokal dabei helfen kann…“

Unterspiesheims Abstiegskampf: „Wenn uns der Ligapokal dabei helfen kann…“


Sparkasse

UNTERSPIESHEIM – Der SV-DJK Unterspiesheim hat einen ganz ordentlichen Re-Start in die Fußball-Bezirksliga erwischt. Aus vier Partien holte man sieben Punkte, verlor nur in Thulba und scheint vor den finalen sieben Punktspielen in 2021 zumindest den direkten Abstieg vermeiden zu können. Auch das direkt rettende Ufer ist noch erreichbar. Notfalls über die Ligapokal?

anpfiff.info sprach mal wieder mit Spielertrainer Patrick Leibold.


LRASW Praktikumsbörse

Herr Leibold, erstmal die wichtigste Frage überhaupt in Zeiten eines verbreiteten Virus: Alles gesund bei Ihnen im Team und in der Familie?
Patrick Leibold: Wir hatten bei uns im Team einen Corona-Fall und einige Verdachtsfälle, die sich aber glücklicherweise nicht bestätigt haben. Wir waren sowohl beim Training als auch bei den Spiel sehr penibel in der Umsetzung der Hygienemaßnahmen, da wir unbedingt vermeiden wollten, die Mannschaft in Quarantäne zu schicken zu müssen. Insgesamt sind unsere Spieler bisher gut durch diese Zeit gekommen, ich hoffe, dass das auch so bleibt.


Schade, dass seit zwei Wochenenden der Spielbetrieb ruht angesichts ihrer guten Verfassung zuvor und den gleich zwei ausgefallenen Partien bei Oberschwarzach/ Wiebelsberg, erst in der Liga, dann im Pokal?
Patrick Leibold: Mein Mittrainer Dominik Seufert und ich haben im Vorfeld sehr viel Zeit investiert und waren sehr akribisch in der Vorbereitung auf die fünf geplanten Rundenspiele für 2020. Jeder Spieler wusste, worum es geht und hat alles in die Waagschale geworfen, um diese Spiele erfolgreich zu gestalten. Man durchaus sagen, dass wir gut drauf sind, allerdings wissen wir auch, dass es aktuell wichtigere Dinge gibt, weswegen wir absolut hinter der Entscheidung vom BFV stehen.

Der Spielbetrieb ruht bis 30. Oktober. Glauben Sie denn, am 31. zuhause gegen Hirschfeld, später noch gegen Wiesentheid, wieder antreten zu können? Oder befürchten Sie, dass es das komplett gewesen sein könnte mit Fußball in 2020?
Patrick Leibold: Angesichts der aktuellen Zahlen und eines möglichen bevorstehenden Lockdowns mit all seinen wirtschaftlichen Folgen ist es aus meiner Sicht sehr in Frage zu stellen, ob wir vor der Winterpause wirklich unbedingt noch Amateurfußball spielen müssen.

Das fränkische Fußballportal www.anpfiff.info stellte Patrick Leibold sieben weitere Fragen und veröffentlichte das ausführliche Interview zusammen mit vielen weiteren Fotos. Auch jetzt, wo Corona wieder zur Pause zwingt, bietet anpfiff.info täglich frischen lokalen Fußball aus den unteren Ligen nicht nur der Spielkreise Schweinfurt und Rhön.

liefert Dir Ergebnisse und mehr der Bezirksliga 

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Geiselwind oben
Yummy
Naturfreundehaus
Ozean Grill
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.