Home / fuSWball / FB-Gerolzhofen / „Danke Schiri“: Bei der BFV- und DFB-Aktion wurden verdiente Unparteiische ausgezeichnet

„Danke Schiri“: Bei der BFV- und DFB-Aktion wurden verdiente Unparteiische ausgezeichnet


RR-Metalle - Photovoltaikanlagen

LINDACH – Bei der gemeinsamen BFV- und DFB-Aktion „Danke Schiri“ werden Unparteiische ausgezeichnet, die nicht nur durch ihre Leistung auf dem Platz überzeugen, sondern auch darüber hinaus Aufgaben und Verantwortung übernehmen. Nach Corona-Pause konnte die unterfränkische Ehrungsveranstaltung für 2022/23 wieder durchgeführt werden. Sie fand erstmals in Lindach statt.

Aus der Schiedsrichtergruppe Gerolzhofen wurde Sabrina Sickl in der Kategorie Schiedsrichterin als Kreissiegerin des Fußballkreises Schweinfurt geehrt. Sabrina Sickl hat ihre Schiedsrichterinnen-Prüfung 2017 bei der Gruppe Kulmbach absolviert. Ihre berufliche Tätigkeit bei der Bundeswehr führte sie nach Unterfranken, wo sie zunächst für die Gruppe Kitzingen/Ochsenfurt pfiff, ehe der Wechsel zur Gruppe Gerolzhofen erfolgte. 110 Einsätze stehen für die 26-Jährige inzwischen zu Buche.


Mezger



Für die Saison 2022/23 gelang ihr der Sprung in die Herren-Bezirksliga, zudem wurde sie als Assistentin für die 2. Frauen-Bundesliga nominiert. Bei den Spielleitungen helfen ihr die Zeit als aktive Spielerin – u.a. hütete sie das Tor für den 1. FC Nürnberg in der Juniorinnen-Bundesliga – und ihre hervorragende Fitness. Bei den Schiedsrichter*innenLeistungsprüfungen läuft sie stets leichtfüßig und ausdauernd ganz vorne mit. Neben dem Feld fungierte Sickl auch bereits als langjährige Trainerin einer Bambini-Mannschaft. Für ihre Schiedsrichtergruppe Gerolzhofen begleitet sie Neu-Referees als Patin bei den ersten Einsätzen.


Sabrina Sickl wurde auch als „Danke Schiri“-Bezirkssiegerin ausgewählt. Sie vertritt Unterfranken bei der Ehrung auf bayerischer Ebene am 11. Februar in Nürnberg – ebenso wie die weiteren Bezirkssieger Hannes Hartmeier (Kategorie Schiedsrichter U50; Gruppe Kitzingen/Ochsenfurt) und Elmar Müller (Kategorie Schiedsrichter Ü50; Gruppe Bad Neustadt).

Johannes Balling, Referee seit 2008, kommt mit nur 28 Jahren bereits auf über 1.000 Partien. Der Eßlebener ist immer einsatzbereit und damit in Zeiten des Schiedsrichter-Mangels ein absoluter Glücksfall und Segen für die Einteiler der Gruppe Schweinfurt. Auch bei kurzfristigen Ausfällen springt Balling, der bis zur Kreisliga pfeift und als Assistent bis zur Landesliga mitfährt, gern ein. Des Weiteren unterstützt er seine Gruppe als Mitglied des Lehrteams. Neben dem Schiedsrichterhobby engagiert sich Johannes Balling bei der Vereinigung „KOMM MIT“, die internationale Jugendfußballturniere organisiert und als Beisitzer beim Bayern-Fanclub seines Heimatortes.

Ludwig Bühl aus Breitbrunn kann auf 45 Jahre Schiedsrichtertätigkeit zurückblicken. In dieser Zeit leitete er knapp 3.000 Spiele bis zur Kreisliga. Neben dem Spielfeld engagierte sich Bühl viele Jahre im Ausschuss seiner Gruppe Haßberge. Er organisierte Hallenturniere, war Spieler der Schiedsrichtermannschaft, rührte die Werbetrommel für Neulingskurse und half mit seiner Frau Christl bei verschiedensten Veranstaltungen der Gruppe. Mit heute 75 Jahren steht er noch immer als Schiedsrichter-Pate zur Verfügung. Neben dem Hobby als Referee galt Bühls Leidenschaft in all den Jahren seinem Heimatklub VfR Hermannsberg-Breitbrunn, für den er u.a. als aktiver Spieler, Betreuer und 16 Jahre als 1. Vorsitzender tätig war. Er gründete auch den örtlichen Sportanglerverein und war für acht Jahre Teil des Gemeinderates. Das jahrzehntelange ehrenamtliche Wirken von Ludwig Bühl wurde 2020 mit dem Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten gewürdigt.

Auf den Fotos:

Johannes Balling (2. von links) wurde als „Danke Schiri“-Kreissieger in der Kategorie „Schiedsrichter U50“ ausgezeichnet. Es gratulierten Bezirks-Schiedsrichterobmann Michael Walter (links), Kreis-Schiedsrichterobmann Schweinfurt Heinrich Keller (3. von links) und der BFV-Bezirks-Vorsitzende/-Vizepräsident Jürgen Pfau (rechts).

Ludwig Bühl (2. von links) wurde als „Danke Schiri“-Kreissieger in der Kategorie „Schiedsrichter Ü50“ ausgezeichnet. Es gratulierten Bezirks-Schiedsrichterobmann Michael Walter (links), Kreis-Schiedsrichterobmann Schweinfurt Heinrich Keller (3. von links) und der BFV-Bezirks-Vorsitzende/-Vizepräsident Jürgen Pfau (rechts).

Sabrina Sickl (2. von links) wurde als „Danke Schiri“-Kreissiegerin in der Kategorie Schiedsrichterin ausgezeichnet. Es gratulierten Bezirks-Schiedsrichterobmann Michael Walter (links), Kreis-Schiedsrichterobmann Schweinfurt Heinrich Keller (3. von links) und der BFV-Bezirks-Vorsitzende/-Vizepräsident Jürgen Pfau (rechts).

Ludwig Bühl (3. von links), Sabrina Sickl (4. von links) und Johannes Balling (2. von rechts) wurden als „Danke Schiri“-Kreissieger*innen ausgezeichnet. Es gratulierten Heinrich Keller, Kreis-Schiedsrichterobmann und Gruppen-Schiedsrichterobmann Schweinfurt (links), Christian Wetz, Gruppen-Schiedsrichterobmann Haßberge (2. von links) und Horst Schatz, Gruppen-Schiedsrichterobmann Gerolzhofen (rechts).

Fotoquelle: BFV/Julia Freimann


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!