Home / Slider / UEFA Regions‘ Cup: Kader der BFV-Regionalauswahl steht, mit dabei ist Michael Kraus

UEFA Regions‘ Cup: Kader der BFV-Regionalauswahl steht, mit dabei ist Michael Kraus


Sparkasse

BAYERN – Der Kader der BFV-Regionalauswahl für die Endrunde des UEFA Regions‘ Cup steht: Verbandstrainer Engin Yanova hat auf Facebook das 20-köpfige Aufgebot bekannt gegeben, mit dem er vom 18. bis 26. Juni in Bayern um den Europameistertitel der Amateure spielen wird.

Zehn Spieler gehörten bereits im vergangenen Herbst der Mannschaft an, die sich bei der ebenfalls im Freistaat ausgespielten Zwischenrunde gegen Malta, Israel und Serbien durchgesetzt hatte. Insgesamt hatte BFV-Coach Yanova (auf dem Bild im Interview, Foto: BFV) vier Sichtungstrainings angesetzt, bei denen insgesamt knapp 60 Spieler vorspielten.


Musterbanner 600x300 FB

„Die Vorbereitung war sehr intensiv, aber sie hat sich gelohnt. Ich bin überzeugt davon, dass wir ab dem ersten Spiel eine Mannschaft auf dem Platz sehen werden, die alles für den Traum vom Titel geben wird. Wichtig ist es jetzt, dass wir wieder jenen Teamspirit entwickeln, der uns in der Zwischenrunde so stark gemacht hat“, erklärte Yanova bei der Kaderpräsentation im BFV.TV-Studio im Münchner „Haus des Fußballs“.


Alle Infos zum UEFA Regions‘ Cup: www.bfv.de/regions-cup

Interview mit Engin Yanova zur Kadernominierung: bit.ly/Interview-Regions-Cup

Der 20-Mann-Kader, den mit Co-Coach Helmuth Weisensel aus Schleerieth (Bild oben) auch ein weiterer Verantwortlicher aus der Region mit trainiert:

Tor

Dominic Dachs (SV Seligenporten)
Lukas Trum (SV Egg an der Günz)

Abwehr

David Bauer (TSV Rain/Lech)
Sebastian Gebhart (TSV 1860 München)
Henri Koudossou (SV Pullach)
Sebastian Marx (ATSV Erlangen)
Alexander Weiser (TSV 1865 Dachau)
Eduard Root (SSV Jahn Regensburg)
Niclas Staudt (FC Würzburger Kickers)

Mittelfeld

Sebastian Brey (TSV 1865 Dachau)
Arif Ekin (TSV 1860 München)
Michael Kraus (TSV Aubstadt, auf dem Bild links, rechts Philipp Kleinhenz)
Lukas Imgrund (Würzburger Kickers 2)
Marco Luburic (TSV Rain/Lech)
Alexander Spitzer (TSV 1860 München)
Masaaki Takahara (SV Türkgücü-Ataspor München)

Sturm

Franz Fischer (1. FC Garmisch-Partenkirchen)
Sebastian Fries (Würzburger FV)
Philipp Nagengast (SpVgg Jahn Forchheim)
Ugur Türk (TSV 1860 München)

Die BFV-Auswahl, die beim bedeutendsten Amateurwettbewerb der UEFA die Farben des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) vertritt, trifft in der Vorrunde im Eröffnungsspiel am 18. Juni in Kelheim auf Frankreich (18.45 Uhr). In den zwei weiteren Partien geht es gegen die Slowakei (20. Juni, 14.30 Uhr) und die Türkei (23. Juni, 10.30 Uhr). Beide Partien finden im Rahmen der Fußballiade in Landshut statt. In Gruppe B kämpfen Tschechien, Polen, Russland und Spanien um den Finaleinzug beim bedeutendsten Amateurfußball-Wettbewerb der UEFA. Die beiden Gruppensieger bestreiten das Finale um den UEFA Regions‘ Cup am 26. Juni in der Wacker-Arena in Burghausen. Die zwölf Vorrundenbegegnungen werden bei der SpVgg Hankofen-Hailing in Leiblfing, im städtischen Stadion in Kelheim, im Hammerbachstadion in Landshut und im Anton-Treffer-Stadion in Neustadt an der Donau ausgetragen.

Der BFV darf nach den UEFA-Regeln auf Spieler zwischen 19 und 40 Jahren aus bayerischen Vereinen zurückgreifen, die in der laufenden Spielzeit maximal in der Bayernliga spielen und bisher weder Profi- noch A-Nationalspieler gewesen sein dürfen. Die Spieler müssen zudem seit mindestens zwei Jahren in einem bayerischen Fußball-Verein registriert sein, die Nationalität spielt keine Rolle.

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat für alle zwölf Vorrundenspiele sowie für das Finale in Burghausen Gruppentickets zum Preis von 2 Euro pro Karte (Mindestabnahme zehn Tickets) im Angebot. Bestellungen sind bis 13. Juni über das Bestellformular auf www.bfv.de/tickets möglich.

Der UEFA-Regions-Cup ist das bedeutendste Amateurturnier auf europäischer Ebene. Es ist praktisch die Europameisterschaft der Amateure. Den Wettbewerb gibt es bereits seit 1998. Bis in die 70er oder 80er Jahre gab es einen Vorläuferwettbewerb, die Amateur-Europameisterschaft für Amateur-Nationalmannschschaften. Dieser wurde dann aber erst mal auf Eis gelegt, u. a. weil es immer wieder Probleme gab, z. B. konnte der Status des „Amateurs“ nie richtig definiert werden (im Ostblock galten ja alle Sportler als Amateure).

Der Wettbewerb wird alle zwei Jahre ausgetragen. Bisher konnte noch nie ein deutsches Team gewinnen. Die Bayern-Auswahl vertritt in diesem Wettbewerb den Deutschen Fußball-Bund. Die Bayern-Auswahl ist somit quasi gleichzeitig die deutsche Amateur-Nationalmannschaft. So wurde sie im September 2018 auch in „Blickpunkt Sport“ vorgestellt. Die Württemberg-Auswahl hat vor vier Jahren hat auch im deutschen Nationaltrikot gespielt. Die Bayern-Auswahl hingegen wird in Trikots mit der Aufschrift „Bayern“ spielen.

Jede Nation wird von einer Region vertreten, z. B. Frankreich durch die Normandie. Die meisten Nationen spielen deshalb erst eine interne Qualifikation aus. In Deutschland ist immer der Landesverband teilnahmeberechtigt, dessen U 18-Auswahl das DFB-Sichtungsturnier gewinnt. Das war 2017 der BFV. Grundsätzlich gibt es eine Vorrunde, eine Zwischenrunde und eine Endrunde. Einige Nationen, die einen bestimmten UEFA-Quotient haben, brauchen an der Vorrunde allerdings nicht teilzunehmen. So auch die Bayern-Auswahl. Man durfte also direkt an der Zwischenrunde im Herbst 2018 teilnehmen, wo der BFV als Gastgeber fungierte.

In dieser Zwischenrunde hat man gegen Israel 2:1 verloren, gegen Malta 6:0 gewonnen und gegen Serbien 2:0 gewonnen. Punktgleich mit Serbien und Israel wurde man Gruppensieger und qualifizierte sich für das Endturnier. Auch bei diesem Turnier wird der BFV Gastgeber sein. Die Gruppengegner (Gruppe A) sind Frankreich am 18.06.19 in Kelheim, Slowakei am 20.06.19 in Landshut und Türkei am 23.06.19 in Landshut.

Die beiden Spiele in Landshut finden im Rahmen der Fußballiade des BFV statt. Das ist ein riesiges Fußball-Event, das sich über mehrere Tage erstreckt. In der Gruppe B duellieren sich Spanien, Rußland, Polen und Tschechien. Die Gruppenauslosung fand in der Halbzeit des Champions-League-Spiels Bayern München gegen FC Liverpool statt. Jimmy Hartwig hat die Lose gezogen. Es gibt kein Halbfinale und auch kein Spiel um Platz 3. Die beiden Gruppensieger bestreiten am 26.06.19 in Burghausen das Finale.

Die UEFA legt für jede Nation die oberste Spielklasse fest, aus der die Spieler nominiert werden dürfen. Bei den Bayern ist das die 5. Spielklassenebene, also die Bayernliga. Bis auf ein paar herausragende Landesligaspieler kommen also alle Spieler aus der Bayernliga Nord und der Bayernliga Süd. Außerdem müssen die Spieler mindestens 19 Jahre alt sein (höchstens 40 Jahre) und dürfen nie 1. Liga gespielt haben bzw. den Status „Profi“ gehabt haben.

Der Spielerkader für das Endturnier besteht aus 20 Spielern. In den Kader wurden auch vier unterfränkische Spieler berufen: Sebastian Fries (Würzburger FV), Niclas Staudt (Würzburger Kickers II), Michael Kraus aus Egenhausen (TSV Aubstadt) und Lukas Imgrund (Würzburger Kickers 2). Kraus war in der Zwischenrunde sogar Kapitän der Bayern-Auswahl. Cheftreiner ist Engin Yanova vom BFV. „Wir reisen am 14.06.19 an und werden wieder in einem Hotel in Bad Gögging untergebracht sein“, sagt Co-Trainer Helmuth Weisensel, 56 Jahre alt, wohnhaft in Schleerieth und lange Jahre auch als Vereinstrainer tätig, u. a. beim Würzburger FV und beim FV Karlstadt. Er besitzt die Trainer-A-Lizenz.



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Yummy
Gastro-Musterbanner
Pinocchio
Ozean Grill
Bei Dimi
Geiselwind oben
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.