Home / Spitze Zungen / Spitze Zungen: Liebe kennt keine Liga

Spitze Zungen: Liebe kennt keine Liga


Sparkasse

Der Spruch „Liebe kennt keine Liga“ wurde 2009 auch mal beim FC Schweinfurt 05 ausgepackt, als die Schnüdel in die Landesliga abstiegen. So lang ist das gar nicht her – und noch näher liegen Ereignisse zurück, die schnell den Brückenbogen spannen zu Schalke 04, der neben den Würzburger Kickers schlechtesten Profifußball-Mannschaften Deutschlands in der Neuzeit.

„Liebe kennt keine Liga“: Nach den ersten großen Schmerzen über den nun fixen, sich lange aber schon abzeichnenden Abstieg der Gelsenkirchner in die 2. Bundesliga wird man demnächst diesen Slogan wieder auspacken – und auch diejenigen Fans, die nach der Niederlage in Bielefeld die Spielersöldner verprügeln wollen, kommen (hoffentlich) bald wieder ins Stadion, wenn Zuschauer zugelassen sind. 50.000 im Schnitt sind auf Schalke auch im Unterhaus möglich. In einem Stadion, in dem ja sogar sinnlose Biathlon-Wettbewerbe ausverkauft melden.


Lehrstellenradar - Das Handwerk

Partner des Fußballs:
Winnerplus
Fürst KFZ Meisterbetrieb
Freizeit-Land Geiselwind
Kissgold - Gold in Bad Kissingen
GW Wohnungsbau
Kanal-Türpe

Was schmerzt, das ist die Erinnerung an einen von nur vier Pflichstpiel-Siegen der Knappen in dieser Saison. Der allererste war es, Pokal, erste Runde, das in die Industriebier-Arena verlegte Match gegen den FC 05. Der schon zwei Jahre zuvor in Runde eins zuhause vor ausverkauftem Haus ganz gut mithielt, als Schalke als amtierender Vizemeister kam und noch fast auf Augenhöhe spielte mit Madrid und Manchester, besser war als Mailand. Gemeint sind Real, Atletico, United, City, AC und Inter.


Zwei Jahre später hielten die Schnüdel absolut mit auf Augenhöhe, führten sogar durch Martin Thomanns Traumtor gegen völlig verunsicherte Gastgeber, verschossen den Elfmeter, der das 2:2 bedeutet hätte und vergaben die Riesenchance, eine Runde weiter zu kommen. Spätestens an diesem frühen Abend sah man es: Schalke 04 hat nichts zu tun mit Bundesliga-Niveau, mühte sich sogar zu einem Viertligisten und noch dazu zuhause zum Sieg. Mutmaßlich würde es nicht mal für die Würzburger Kickers reichen.

Doch der liebe Gott straft die kleinen Sünden irgendwann. Wer Sponsorengelder durch russisches Gas und westfälische Großschlachter einnimmt, hat nicht mit Gnade zu rechnen. Mutmaßlich hätte Schalke 04 auch die Einladung zur Super League angenommen, wenn man in Gelsenkirchen nachgefragt hätte. Jetzt geht´s halt demnächst zum Schacht-Vergleich nach Aue statt nach Barcelona. Und schon jetzt grüßt aus dem Norden ein Dinosaurier, der mahnend wartnt, was noch kommen kann.

Eines aber ist für die wahren Fußballfans schon mal klar: „Liebe kennt keine Liga“!

Michael Horling
redaktion@sw1.news


Wir sind Partner des Fußballs:
Freizeit-Land Geiselwind
Winnerplus
GW Wohnungsbau
Fürst KFZ Meisterbetrieb
Kanal-Türpe
Kissgold - Gold in Bad Kissingen


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!