Home / Slider / Auch Dominic Baumann verlängert bei den Würzburger Kickers, die zudem Phil Ofosu-Ayeh aus der Premier League und Patrick Sontheimer aus Fürth holen

Auch Dominic Baumann verlängert bei den Würzburger Kickers, die zudem Phil Ofosu-Ayeh aus der Premier League und Patrick Sontheimer aus Fürth holen


Sparkasse

WÜRZBURG – Eine Woche nachdem FWK-Kapitän Sebastian Schuppan seinen zum Saisonende auslaufenden Kontrakt verlängert hat, kann der FC Würzburger Kickers die nächste Vertragsverlängerung verkünden: Auch Dominic Baumann bleibt über den Sommer hinaus eine Rothose. Das neue Arbeitspapier des 23-Jährigen ist nun bis zum 30. Juni 2021 gültig.

Nach 35 Drittliga-Partien in der Vorsaison ist der Angreifer in der aktuell laufenden Spielzeit in allen 21 Liga-Begegnungen zum Einsatz gekommen (sechs Tore, vier Assists). Baumann, der im sächsischen Wermsdorf geboren und bei der SG Dynamo Dresden ausgebildet wurde, war im Sommer 2017 mit der Empfehlung von 19 Treffern und 11 Assists in der Regionalliga-Saison 2016/17 vom 1. FC Nürnberg II an den Dallenberg gewechselt.


Wolf-Moebel

„Ich fühle mich bei den Kickers sehr wohl und spüre das Vertrauen der Verantwortlichen. Daher war meine Entscheidung, meinen Vertrag hier verlängern zu wollen, früh festgestanden. Wir haben gemeinsam noch Einiges vor – ich will meinen Teil dazu beitragen und künftig mehr Verantwortung übernehmen“, sagt Baumann.

FWK-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer freut sich, dass der 1,78 Meter große Angreifer „den Weg mit unseren Kickers weitergeht. Dominic ist ein enorm willensstarker und ehrgeiziger Spieler, der in jedem Training und jedem Spiel Vollgas gibt. Er verfügt über ein großes Potenzial, wir trauen ihm auch in Zukunft Einiges zu“.


„Dominic ist ein wuchtiger und zweikampfstarker Angreifer, der jede Abwehrreihe beschäftigt, viele Lücken reißt und auch gegen den Ball gut arbeitet. Er ist ein klasse Typ und wir sind froh, dass wir weiter mit ihm planen können“, betont Kickers-Cheftrainer Michael Schiele.

Nach dem überraschend deutlichen 3:0-Sieg in Duisburg gegen den KFC Uerdingen 05 erwarten die Kickers zum ersten Heimspiel 2019 am Samstag um 14 Uhr am Würzburger Dallenberg den VfR Aalen zu einer wichtigen Partie.

Der FC Würzburger Kickers hat sich zudem kurz vor Ende der Transferperiode mit Phil Ofosu-Ayeh verstärkt. Der 27-Jährige, der aktuell bei den Wolverhampton Wanderers unter Vertrag steht, wird bis zum Saisonende für die Rothosen auflaufen. Zuletzt war der Deutsch-Ghanaer vom Premier-League-Klub an den F.C. Hansa Rostock ausgeliehen.

Der im nordrhein-westfälischen Moers geborene Außenverteidiger verbrachte seine Jugend beim VFL und SV Wilhelmshaven sowie beim VfL Oldenburg. Seine ersten Stationen im Profibereich hießen FC Rot-Weiß Erfurt und MSV Duisburg, ehe es Ofosu-Ayeh in die 2. Liga zum VfR Aalen und später zu Eintracht Braunschweig zog. Insgesamt stand der 1,81 Meter große Außenbahnspieler 68 Mal im deutschen Unterhaus auf dem Rasen. Am 13. Oktober 2015 debütierte er zudem bei der ghanaischen Nationalmannschaft.

„Phil ist ein dynamischer Spieler, den ich noch aus meiner Zeit beim VfR Aalen kenne. Seine Qualität ist unbestritten, nach einer zuletzt etwas schwierigen Phase brennt er darauf, sein Können zu zeigen. Mit seinem Einsatz kann er ein Publikum mitnehmen“, sagt FWK-Cheftrainer Michael Schiele.

„Phil hat bereits etliche Zweitliga- sowie fast 100 Drittliga-Partien bestritten und daher viele Erfahrungen sammeln können. Wir freuen uns, dass wir diesen Transfer realisieren konnten und er morgen direkt ins Training einsteigen wird“, erklärt Kickers-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer.

„Ich bin froh, dass der Wechsel nach Würzburg zustande gekommen ist. Die Gespräche mit den Verantwortlichen stimmen mich absolut positiv, ich werde ab morgen Vollgas geben“, sagt Phil Ofosu-Ayeh.

Foto: Silvia Gralla

Foto: Silvia Gralla

Und auch Patrick Sontheimer wechselt von der SpVgg Greuther Fürth auf Leihbasis an den Dallenberg

Kurz vor dem Ende der Transferperiode hat der FC Würzburger Kickers bis Saisonende den ehemaligen Junioren-Nationalspieler Patrick Sontheimer von der SpVgg Greuther Fürth ausgeliehen.

In der Jugend spielte Sontheimer vier Jahre für den FC Memmingen, ehe er im Alter von 15 Jahren ins Nachwuchsleistungszentrum des SpVgg Greuther Fürth wechselte. Neben 28 Einsätzen in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest (13 Tore) und 45 Partien in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest (10 Treffer) stand der zentrale Mittelfeldspieler auch für die deutsche U17- und U19-Nationalmannschaft auf dem Platz.

Beim Kleeblatt schaffte Sontheimer schließlich auch den Durchbruch: 26 Zweitliga-Duelle hat der 1,68 Meter große Mittelfeldmann in seinen jungen Jahren bereits bestritten.

„Patrick hat eine starke Mentalität und ein sehr gutes Pressing-Verhalten. Er ist ein talentierter Junge, der bei uns sein großes Potenzial abrufen möchte“, sagt FWK-Cheftrainer Michael Schiele. Kickers-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer freut sich auf einen „hungrigen und sehr gut ausgebildeten Spieler, der hervorragend zu uns passt“.

 



Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Geiselwind oben
Eisgeliebt
Yummy
Gastro-Musterbanner
Pinocchio
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Lesen Sie auch

Fahr mal hin: Der alljährliche Karfreitags-Wahnsinn am Staffelberg – MIT VIELEN FOTOS!

BAD STAFFELSTEIN - Wanderer, kommst Du nach Bad Staffelstein, so besteige unbedingt den Staffelberg! So steht es in einem jeden Reiseführer. Wer dieses Vorhaben in die Tat umsetzt und sich den Karfreitag heraussucht, der erlebt den ganz normalen Wahnsinn auf einem der markantesten Hügel Frankens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.