Home / Specials / Schnüdel / Damenfußball beim FC 05: Schweinfurter Frauen schlagen Aschaffenburg, B-Juniorinnen mit wichtigem Auswärtspunkt

Damenfußball beim FC 05: Schweinfurter Frauen schlagen Aschaffenburg, B-Juniorinnen mit wichtigem Auswärtspunkt


Pressebeck

SCHWEINFURT – Vier von sechs möglichen Punkten holten die Fußball-Mädels des 1. FC Schweinfurt 05 am Wochenende. Die „großen“ Damen schlugen in der Landeslia Aschaffenburg, die Juniorinnen holten einen ganz wichtigen Zähler auswärts. Trainer Dieter Kölbl berichtet hier über beide Partien.

Ein sehr zerfahrenes Spiel mit gutem Ausgang für die Schnüdel


Hartmann

Es war eine Partie, die so nicht angedacht war. Alles, was in der Kabine angesprochen wurde, wurde so leider nicht umgesetzt. Viel zu viele lange Bälle, die gerade auf dem nassen Boden so nicht verwertet werden konnten. Zugute kam uns in der 12. Minue der Handelfmeter, den Lena Pohly (auf dem Aufmacherbild)  souverän verwandelte. Ab diesem Zeitpunkt nahmen die Schnüdel Mädels das Match besser in die Hand und versuchten das Leder besser zirkulieren zu lassen. Das Spiel wurde dadurch zusehends besser, und trotzdem mussten wir auf die Konter der Kickers aufpassen. In der 39. Minue ein sehenswerter Treffer von Lena Pohly, als sie einen Freistoß aus 25 Meter direkt verwandelte.


Wer dachte, jetzt kehrt endlich Ruhe ein und das Match wird jetzt lockerer, sah sich eines Besseren belehrt. Denn nicht unsere Mädels, sondern die Gäste aus Aschaffenburg wurden stärker und erzielten in der 43. Minute den vermeidbaren Anschlusstreffer zum 2:1.

Es wurde in der Halbzeitpause nochmals darauf hingewiesen, ruhiger zu spielen, die Bälle besser laufen zu lassen und so schnell als möglich die knappe Führung auszubauen. Das gelang der Truppe sehr gut und Elena Strauß belohnte sich in der 51. Minute mit dem 3:1. Sie konnte sich die Kugel von der Torfrau abluchen und mit einem schönen Heber dann im Netz unterbringen.

Große Erleichterung war jedoch auf dem Gelände nicht zu verspüren, denn wiederum wurden die Gäste stärker. Ihnen gelang durch einen Freistoß am 16er nochmals der Treffer zum 3:2 durch Monika Schuhmann, die den Abpraller frei stehend einköpfte. Alle waren froh, als der gut leitende Schiedsrichter das Spiel beendete. Es war nach den letzten sehr guten Spielen wieder mal eines der schlechteren Art, aber gewonnen. Jetzt liegt im Training der Fokus auf das kommende Spiel beim Tabellenzweiten kommenden Samstag in Ebing bei Bamberg.

Frauenfußball, Landesliga Nord:
1. FC Schweinfurt 05 – Kickers Aschaffenburg  3:2  (2:1) 
12. Min. 1:0 Lena Pohly (Strafstoß) 39. Min. 2:0 Lena Pohly, 43. Min. 2:1 Altan Ebru, 51. Min. 3:1 Elena Strauß, 82. Min. 3:2 Monika Schuhmann.

Wichtiger Punktgewinn im Kampf um den Klassenerhalt gegen den Gastgeber Forstern

Von Anfang an wussten die Schnüdel-Mädels, um was es hier in diesem Spiel ging. Im Heimspiel musste eine herbe Niederlage hingenommen werden, das galt es zu verhindern. Es war ein Match, das sich ausschließlich im Mittelfeld abspielte. Es war von beiden Teams ein Abtasten und sehr von der Taktik geprägt. Torchancen waren in der ersten Hälfte Mangelware.

Ganz anders die zweite Halbzeit, ab jetzt war es ein offener Schlagabtausch mit Torszenen fast im Minutentakt. So war es in der 43. Minute ein langer Ball über die Abwehr hinweg, den Teresa Fritzberg aufnahm und mit dem platzierten Schuss unhaltbar im Netz zum 1:0 unterbringen konnte. Das war das „Hallo Wach“ für die Schnüdelinnen, ab jetzt rannten sie das Tor der Gastgeberinnen an.

Olivia Mend, Helen Börner, Marilina Walter hatten es auf dem Fuß, den Ausgleich zu erzielen. Entweder war die Latte im Weg oder die gute Torhüterin Veronika Wimmer konnte das Leder um den Pfosten lenken. Besser machten es die Mädels in der 60 Minute: Helen Börner war auf und davon, doch ihr Schuss konnte noch abgewehrt werden, den Abpraller verwandelte Olivia Mend zum 1:1.

Viel Glück hatten wir in der 73. Minute, als Yanica Moritz den Ball aus Metern Meter knapp am Pfosten vorbei schoss. Helen Börner hatte nochmals eine Gelegenheit in der 78. Minute, doch auch diesen Schuss parierte die Torhüterin von Forstern mit Bravour. So blieb es am Schluss bei einem verdienten Unentschieden. Zufrieden, alles gegeben zu haben, traten wir die weite Heimreise an.

Ein ganz entcheidendes Spiel findet nun am Samstag um 15 Uhr zuhause im SachsStadion gegen den Tabellennachbarn aus Weinberg statt.

Fußball, B-Juniorinnen, Bayernliga:
FC Forstern – 1. FC Schweinfurt 05  1:1  (0:0)
43. Min. 1:0 Teresa Fritzberg, 60. Min. 1:1 Olivia Mend


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!