NA OHNE Kategoriezuordnung

Durch zwei Tore von Antonia Heider schlagen die Schnüdel-Damen zum Auftakt zuhause Reitsch

Eisgeliebt 2

SCHWEINFURT – Die Schweinfurterinnen spielten eine gute erste Hälfte in ihrem ersten Match der neuen Saison der Fußball-Landesliga zuhause gegen den SV Reitsch. Der Spielaufbau lief flüssig durch die eigenen Reihen, doch die Bindung zwischen Abwehr und Angriff war an diesem Tag noch ausbaufähig.

Mit einem Freistoß von Antonia Heider gingen die Schnüdel dank der Hilfe von Reitschs Torhüterin in Führung. Die Gäste hatten eine gute Möglichkeit, doch an der Schweinfurter Torhüterin Lara Wagner war an diesem Tag kein Vorbeikommen.

Nach der Pause wurde Serafina Fritzmann auf der Außenbahn mustergültig freigespielt. Aus dem nichts kam Antonia Heider angesprungen und drückte ihre Flanke zur verdienten 2:0 Führung über die Linie.

Mezger

In der Folgezeit bestimmten die Schnüdel weiterhin die Partie, aber auch Reitsch kam noch das ein oder andere mal gefährlich vor das Heimtor. Am Ende gewannen die Schnüdel verdient!

Gaspreis
TSV-Forst Party-Weekend
Die Grünen - Katharina Schulze - Paul Knoblach
Hotel
Muster
Depro Ronan Keating
Ambulanzzentrum MFA

Trotzdem muss an einigen Stellschrauben noch gedreht werden, um in der Landesliga ganz vorne mitspielen zu können.

Weiter geht´s am Samstag um 14 Uhr beim 1. FC Nürnberg 2, der bereits zweimal spielte und der vier Punkte auf dem Konto hat.

Frauen, Fußball-Landesliga:
1.FC Schweinfurt – SV Reitsch 2:0 (1:0)

Text und Foto: FC Schweinfurt 05

Kauzen-Bier
Maharadscha
Naturfreundehaus
Weiherer Bier


Powered by 2fly4 Entertainment
Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

Pixel ALLE Seiten