Home / Specials / Schnüdel / Schweinfurter Fußballdamen siegen beim Tabellenführer und werden punktgleich mit dem Meister Zweiter

Schweinfurter Fußballdamen siegen beim Tabellenführer und werden punktgleich mit dem Meister Zweiter


Eisgeliebt

LEERSTETTEN / SCHWEINFURT – Eine Halbzeit waren die Damen des FC 05 Meister in der Fußball-Landesliga Nord. „Ich glaube sagen zu können, dass es so eine Spannung und Konstellation in der Liga noch nie gegeben hatte. Drei Vereine konnten Meister werden, je nachdem wie die Spiele zu Ende gehen. SV Reitsch gegen Germania Ebing, SV Leerstetten gegen 1. FC Schweinfurt 05“, berichtet Schnüdel-Trainer Dieter Kölbl.

Für die 05er Mädels war es klar, nur ein Sieg beim Tabellenführer kann sie zum Meister machen, vorausgesetzt Ebing patzt in Reitsch. So ging es die Truppe auch an, von Anfang Druck auf den Gegner zu bringen. „Dass uns das so gut gelingen würde, konnte keiner ahnen. Schon in der 2. Minute ein genialer Spielzug, der mit dem 0:1 durch Antonia Heider abgeschlossen werden konnte. Ziel war es sich niemals zurück zu ziehen, um den Gastgeberinnen eine Chance zu ermöglichen. Das gelang uns nicht immer, denn dafür war der Tabellenerste einfach zu gut“, weiß Kölbl.


Mezger



Jedoch wehrten sich die Schnüdelinnen mit allem, was man aufbringen konnte. Die Belohnung war dann in der 10. Minute, als Janina Rebhahn einen Eckball getreten von Antonia Heider per Kopf unhaltbar einnetzte. Dies brachte weitere Sicherheit in das Spiel und man merkte Minute zu Minute, dass das Match sich auf die Schweinfurter Seite dreht. So ging es mit einer verdienten Führung in die Halbzeitpause.


Auch in der zweiten Hälfte galt es bei sehr warmen Temperaturen, das Tempo hoch zu halten. Die Mädels erspielten sich in der Folge sehr gute Möglichkeiten, um die Führung auszubauen, jedoch scheiterten sie an der Ungenauigkeit oder an der Torhüterin Amanda Stahl. Diese war jedoch in der 85. Minute machtlos, als Elena Strauß abzog und deren Schuss unhaltbar im Winkel zum 0:3 einschlug. Einen kleinen Fehler passierte Annika Braun, als sie nicht entschlossen genug den Ball verteidigte und Annalena Herzog die Möglichkeit gab, die Kugel im Tor zum 1:3 Anschlusstreffer zu verwandeln. Das war zugleich der Endstand.

Jetzt wurden die Handys gezückt, um zu sehen, wie war der Endstand im Spiel SV Reitsch gegen Germania Ebing ausgegangen. „Leider zu unseren Ungunsten, denn Ebing gewann ihr Spiel mit 1:4 und ist somit im direkten Vergleich mit uns Meister der Landesliga Nord. Trotz aller Traurigkeit nach dem Spiel bin ich mächtig stolz auf meine Truppe, denn die 05er Ladys haben alles gegeben, um die Liga so spannend wie nur möglich zu machen. Punktgleich mit dem Meister Zweiter zu sein – das gibt es auch nicht alle Tage“, sagt Dieter Kölbl.

Frauenfußball, Landesliga: SV Leerstetten – 1. FC Schweinfurt 05
2. Min. 0:1 Antonia Heider, 10. Min. 0:2 Janina Rebhahn, 85. Min. 0:3 Elena Strauß, 87. Min. 1:3 Annalena Herzog


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!