Home / Specials / Schnüdel / Stell´ Dir vor es ist Fußball – und plötzlich steht der Bus des FC Bayern München im Stadion

Stell´ Dir vor es ist Fußball – und plötzlich steht der Bus des FC Bayern München im Stadion


Messing Tore Türen Antriebe Hofheim

SCHWEINFURT – Während die Fußball-Damen des 1. FC Schweinfurt 05 am Sonntag ihre Landesliga-Partie in Veitshöcheim gewannen, empfingen die U17-Juniorinnen in der Bayernliga schon am Tag zuvor den FC Bayern München. Hier die Berichte von Trainer Dieter Kölbl

Abnutzungskampf mit dem besseren Ende für die Schnüdel Mädels



Uns war von Anfang klar, dass es für Veitshöchheim um die Existenz geht und sie alles versuchen werden, das Spiel zu gewinnen. Bei diesen warmen Temperaturen war die Devise, den Ball und Gegner laufen zu lassen. Fehlpässe zu vermeiden und mit ruhigen Spielaufbau Veitshöchheim in die eigene Spielhälfte zu drängen.


Dies ist uns nicht immer gelungen und wir hatten das ein oder andere Mal Glück, dass die Gastgeberinnen ihre Chancen nicht nutzen konnten. Auf der anderen Seite ein erzielter Treffer von Leonie Zehe, den aber der Schiedsrichter wegen angeblichen Foulspiel nicht wertete. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit.

Ebenso wie in der erste Hälfte war angedacht, mit einem ruhigen Spielaufbau und schnellem Umschaltspiel so schnell als Möglich zum Torerfolg zu kommen. Auch in der zweiten Halbzeit hatten wir wiederum Glück, denn Lea Winter tauchte zweimal vor unserem Tor auf, doch ihre Schüsse verfehlten den Kasten nur knapp. Durch das erlösende 0:1 in der 90+1. Minute von Leonie Zehe fiel uns allen ein Stein vom Herzen und alle schnauften mehrmals durch.

So bleiben wir im Rennen um die oberen Ränge. Am Donnerstag dann das Nachholspiel zuhause gegen den SV Neusorg. Mit einem Sieg können wir uns wieder an Ebing heranschieben.

SV Veitshöchheim – 1. FC Schweinfurt 05  0:1  (0:0) 
90+1 Min. 0:1 Leonie Zehe

Das Spiel der Damen 2 ist wegen „Nichtantritt Gast“ ausgefallen. Die 2.Mannschaft steigt als vorzeitiger Meister in die Bezirksliga auf.

Bayern München etwas abgezockter als die05er Mädels

Ein viel zu schnelles und vermeidbares Tor der Münchnerinnen brachte uns schon in der 2. Minute ins Hintertreffen. Im Zweikampf eroberte sich Veronika Steber die Kugel und spitzelte diesen an Leonie Heimann vorbei zum 0:1. Nichts desto trotz war die erste Hälfte ein ausgeglichenes Spiel, vielleicht sogar mit leichtem Vorteil für unsere Mädels. In der 25. Minute belohnten sich die Schnüdelinnen mit dem Ausgleichstreffer zum 1:1 durch Olivia Mend, die den Ball in die kurze Ecke einschoss. In der darauf folgenden Zeit hatten die Gastgeberinnen das Spiel im Griff und erspielten sich einige gute Chancen, aus denen leider kein Nutzen geschlagen werden konnte, anders wieder die Bayern Mädels. Nach einem Eckballgewühl im Strafraum, mehrere Bälle wurden noch abgeblockt, doch dann sprang das Leder Moria Engelberg vor die Füße. Sie ließ sich natürlich die Chance nicht entgehen, schlenzte den Ball zum 1:2 Halbzeitstand ins Netz.

Das schnelle 1:3 durch Lisa Künzinger in der 46. Minute wurde unseren Mädels zum Verhängnis. Trotz vieler Bemühungen konnten sie das Match nicht mehr drehen und geschuldet durch die viele Laufarbeit fehlten auch die Kräfte die Bayern noch mal in Bedrängnis zu bringen. So holten sich die Mädels aus München einen verdienten Sieg und sicherten sich hinter dem Club Platz 2 in der Tabelle. Riesen Kompliment an unsere 05er Mädels, die eine Riesen-Rückrunde gespielt haben.

1. FC Schweinfurt 05 – FC Bayern München 2  1:3  (1:2)2. Min 0:1 Veronika Steber, 25. Min. 1:1 Olivia Mend, 39. Min. 1:2  Moria Engelberg, 46. Min. 1:3  Lisa Künzinger

Die U17-2 hat ihr Spiel in der Bezirksoberliga gegen Mainaschaff am Sonntag mit 0:2 verloren.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!