Home / Specials / Schnüdel / Kantersieg der U15: So spielte der Fußball-Nachwuchs des 1. FC Schweinfurt 05

Kantersieg der U15: So spielte der Fußball-Nachwuchs des 1. FC Schweinfurt 05


Muster 300x300

SCHWEINFURT – U17 bis U15 des FC 05 spielten vergangenes Wochenende. Unten die Berichte. Die Partie der U19 gegen die Würzburger Kickers fiel wegen eines Corona-Verdachtsfalles aus. Die A-Jugend der Schnüdel ist Tabellenzweiter der Bayernliga und muss kommenden Sonntag zum Fünften nach Aschaffenburg.

Hart umkämpfte Partie endet unentschieden


Johanniter Schweinfurt

Nach 80 intensiven Minuten endet das Derby zwischen den U17-Teams der Kickers und der Schnüdel mit 1:1. Zweikämpfe, Foulspiel, taktisches Verteidigen – eine wirklich ansehnliche Partie war es wirklich nicht, aber packend!


Das Spiel verlief größtenteils im Mittelfeld, wo um jeden Quadratzentimeter gefightet wurde. Kurz vor dem Halbzeitpfiff war es dann Yannik Amthor, der sich nach überragendem Ballgewinn durch Julian Brückner ein Herz fasste und die Kugel aus gut 25 Metern unter die Latte ins Tor drosch. Kurz zuvor hätte er schon nach Traumpass von Louis Zoch im 1 gegen 1 gegen den Kickers-Keeper schon treffen müssen. Würzburg hingegen blieb vor allem nach Standards gefährlich.

In der zweiten Hälfte kam Würzburg besser in die Partie, versuchte jetzt spielerische Mittel zu finden. Meistens wurden diese aber an der wieder gut aufgelegten Schnüdel – Abwehrreihe zu Nichte gemacht. In der 67. Minute konnte sich aber dann der flinke Kickers – Rechtsaußen durchsetzen und ins lange Eck einschieben. Jetzt wurde es noch einmal spannend. Beide Teams drängten auf den Siegtreffer. Kurz vor Schluss dann eine Volley – Direktabnahme durch Linus Weisensel für die Schnüdel. Der Ball verfehlte nur knapp das Tor – ein Traumtor wäre das gewesen! Somit blieb es aber beim 1:1, womit nicht beide Trainerteams unzufrieden wirkten.

Für die Schnüdel heißt es jetzt am kommenden Wochenende einmal pausieren. Sicherlich der richtige Augenblick, wenn dann zum Saisonendspurt die Verletztenliste wieder geringer wird und man darauf hoffen kann, personell wieder aus dem Vollen schöpfen zu können.

U17 Bayernliga Nord: FC Würburg Kickers – FC Schweinfurt 05 1:1

U 16 unterliegt in einem Spiel trotz guter erster Halbzeit

Zum 4. Saisonspiel der Landesliga Bayern Nordwest stand für die U 16 Junioren des FC Schweinfurt 05 ein Heimspiel gegen den Würzburger FV auf dem Programm.
Die ersten 25 Minuten zogen sich die Gäste in ihre Spielhälfte zurück und lauerten auf Konter, während die Hausherren die Initiative übernahmen und nach einer Lücke im gegnerischen Abwehrbollwerk suchten. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Würzburger mutiger und liefen die Gegner bereits in der gegnerischen Hälfte an. In der ersten Halbzeit gab es ein deutliches Chancenplus auf Seiten der Gastgeber, nur konnten sie diese nicht in Tore umwandeln.

Nach der Halbzeit kamen die Spieler vom FV selbstbewusst aus der Kabine und attackierten die „05er“ bereits am eigenen Strafraum, wo ihnen dadurch im Spielaufbau einige Fehler unterliefen.

Folglich gingen die Gäste in der 45. Minute in Führung und legten in der 51. Minute zum 0:2 nach. Durch diesen Rückstand sanken bei den jungen „Schnüdeln“ die Köpfe und der Glaube an ihre Stärken, somit war der Spielfluss dahin. Es fand kein vernünftiger Spielaufbau mehr statt, da nur noch lange Bälle, Befreiungsschläge und Bälle in die Spitze geschlagen wurden. Dieses kam den Gästen sehr gelegen und sie Konten ein ums andere Mal das Leder abfangen und sofort einen Angriff Starten. Danach wurde das Spiel etwas rabiater was zu einer gelben Karte bei den Schweinfurtern und zwei gelben und einer roten Karte bei den FV Spielern führte.

Die jungen “Schnüdel“ haben ihre Überlegenheit in der ersten Halbzeit nicht in Tore verwandeln können und in der zweiten Hälfte die Gegner durch Ungenauigkeiten im Spielaufbau und ihr Kick and Rush immer wieder zu erfolgversprechenden angriffen eingeladen. Die Spieler aus Würzburger haben heute die Fehler der Schweinfurter in der zweiten Halbzeit gut ausgenutzt und insgesamt verdient die 3 Punkte mit nach Hause genommen.

Als negatives Ereignis gab es noch eine zweite rote Karte für die Würzburger zu erwähnen.
Nach Abpfiff der Begegnung blieb dem Unparteiischen keine andere Wahl als dem Spieler für seine Unsportlichkeit die rote Karte zu zeigen.

Weiter geht es am Samstag, den 24.10.2020.
Die Schweinfurter sind zu Gast beim FC Eintracht Bamberg. Anstoß dieser Begegnung ist um 11:30 Uhr in der Sportanlage Bamberg, Pödeldorfer Str. 180b.

U17 Landesliga Bayern Nordwest: 1.FC Schweinfurt 05 – Würzburger FV 0:2 (0:0)

Auf den Fotos: (Bilder: Rainer Kümmet
* Arsov lässt Arens den Vortritt im Tanz um den Ball Bauer beobachtet im Hintergrund
* Arens im Laufduell, Ali beobachtet
* Arsov setzt sich durch, beobachtet von Ziegler und Bauer (verdeckt)

Bericht: Stefan Pflieger

U15 der Schnüdel siegt im Frankenwald

Nach dem hart umkämpften Derby-Sieg unter der Woche gegen den TSV Großbardorf fuhren die Schnüdel im Frankenwald ihren ersten Auswärtsdreier ein, und was für einen! Mit viel Tempo und Druck starteten die Schweinfurter auf dem nagelneuen Kork-Kunstrasen in Stockheim (bei Kronach) in die Partie und gingen früh durch einen Kopfball in Führung. Hiernach erarbeiteten sich die Gäste auch einige Chancen, die allerdings nicht konsequent genutzt werden konnten. Erst ein Distanzschuss nach einer halben Stunde zum 2:0 und ein Kopfball nach Ecke mit dem Halbzeitpfiff zum 3:0 sorgten für eine beruhigende, völlig verdiente Führung der Kugelstädter.

Nach der Pause versuchte die Heimelf nun mehr ins Spiel zu kommen, hatten aber bis auf ein, zwei Standardsituationen keine zwingenden Torchancen. Nach einer Stunde nahmen dann die Schnüdel wieder mehr das Heft in die Hand und erhöhten auf 4:0. Postwendend folgte nach einem schnell ausgeführten Freistoß der Frankenwälder der 1:4 Anschlusstreffer, was die Schweinfurter nicht besonders beeindruckte. So gaben die Gäste nochmals Gas und erspielten sich mit sehenswerten Ballstaffetten noch 4 herrliche Tore zum 1:8 Endstand.

Fazit: Nachdem man in den ersten beiden Auswärtsspielen leer ausging, belohnten sich die Schnüdel im Frankenwald erstmals für den betriebenen Aufwand. Nun geht die Reise zum Tabellenführer Eintracht Bamberg. Mit einer ähnlich couragierten, mutigen und konsequenten Leistung kann auch hier Zählbares aus der Domstadt mitgebracht werden.

U15 Bayernliga: JFG Grün-Weiß Frankenwald – 1.FC Schweinfurt 05 1:8 (0:3)

Aufstellung: Demling – Markert, Djalek, Seifert – Repp (52. Wirth), Scheurer (42. Mangold), Sadiku, Hemberger (42. Rückert) – Schusser, Blumenröder (52. Aydogan), Barget (42. Hugo)
Bank: Thein, Schreiber

Tore: 0:1 Barget (4.), 0:2 Seifert (30.), 0:3 Djalek (35.), 0:4 Schusser (60.), 1:4 Wachter (63.), 1:5 Schusser (66.), 1:6 Mangold (67.), 1:7 Schusser (69.), 1:8 Mangold (70.)

Zuschauer: 70

Bericht: Christian Djalek

Leider versenden die Frauen des FC Schweinfurt 05 keine Presseberichte, was sehr schade ist. Denn nach dem tollen 5:1-Sieg beim Bayernliga-Absteiger TSV Frickenhausen mit alleine vier Toren von Antonia Heider sind sie Vierter der Landesliga Nord und empfangen kommenden Sonntag um 13 Uhr zum Verfolgerduell den Fünften aus Ebing.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Geiselwind oben
Maharadscha
Eisgeliebt
Yummy
Naturfreundehaus
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.