Home / Specials / Schnüdel / Leider ausnahmslos Niederlagen für den Fußball-Nachwuchs der Schweinfurter Schnüdel

Leider ausnahmslos Niederlagen für den Fußball-Nachwuchs der Schweinfurter Schnüdel


Muster 300x300

SCHWEINFURT – Nach den Erfolgen der Voirwoche wurde die Euphorie rund um den Fußballnachwuchs des FC Schweinfurt 05 ein wenig gebremst. Die drei großen Aushängeshcilder in der Bayernliga verloren drei Mal, auch die U16 unterlag in einem Derby zuhause, lieferte aber zumindest die Bilder für diesen Bericht.

Unter der Leitung des souverän agierenden Schiedsrichterteams um Xaver Fabisch entwickelte sich ein kampfbetontes, aber attraktives Spiel, in dem die spielstarke Fürther U19 die erste Torchance hatte. Marvin Walther war aber auf dem Posten und wehrte den Schuss von Semih Coklar aus kurzer Entfernung gekonnt ab. Im Gegenzug wurde Elias Reiher schön freigespielt, aber auch er fand im gegnerischen Torhüter seinen Meister.


Winner Plus

Die Gäste zeigten sich weiterhin spielfreudig und nachdem zunächst der Schweinfurter Torhüter ein weiteres Mal im Mittelpunkt stand, war er in der 14. Spielminute chancenlos, als Semih Coklar einen schnell vorgetragenen Spielzug über die rechte Seite gekonnt abschloss. Die Fürther waren weiterhin spielbestimmend und kamen nach einem Abwehrfehler in der 35. Spielminute zum verdienten 2 : 0. Die Bemühungen der Schweinfurter, den Anschlusstreffer zu erzielen, blieben erfolglos, weil die Abwehr der Gäste sicher stand. Andreas Kundmüller hatte nach Pass von Fabio Reck den Anschlusstreffer zwar auf dem Fuß, aber auch er konnte den souverän agierenden Gästetorhüter Sebastian Vogel nicht überwinden. Nach einem schnellen Konter gelang den Fürthern gegen aufgerückte Schweinfurter sogar das 3 : 0 durch Leon Rukiqi, der, schön freigespielt, gekonnt den Schweinfurter Torhüter überspielte.


Nach dem Seitenwechsel suchten die Gastgeber mit frischen Stürmern nochmals ihre Chance. Nachdem Luka Maric zweimal freistehend noch am Gästetorhüter scheiterte, ließ er den Gästetorhüter in der 65. Spielminute nach einer gekonnten Einzelaktion mit einem satten Schuss aus 16 Metern keine Abwehrmöglichkeit. Die Fürther ließen sich aber von diesem Treffer nicht aus ihrem Konzept bringen. Nachdem zunächst Mario Pott noch am Schweinfurter Torhüter scheiterte, machte es sein Mitspieler Semih Coklar besser. Nach Flanke von Leon Rukiqi erzielte er aus kurzer Entfernung das vorentscheidende 4 : 1. Den Schweinfurtern gelang nach einem schönen Spielzug durch Luka Maric zwar noch das 2 : 4. Gegen clever agierende Gäste gelang den bemühten jungen Schnüdeln aber kein weiterer Treffer mehr.

Weiter geht´s für die Schnüdel als Tabellenvierter kommenden Sonntag um 13 Uhr beim Sechsten in Landshut.

U19, Bayernliga: FC Schweinfurt 05 U 19 – SG Quelle Fürth 2 : 4 (0 : 3)

Tore: 0 : 1 Coklar (14.), 0 : 2 Zeitler ET (35.), 0 : 3 Rukiqi (37.), 1 : 3 Maric (65.), 1 : 4 Coklar (70.), 2 : 4 Maric (77.)
FC Schweinfurt 05: Walter, Lorz, Götz, Henniger, Zeitler, Stahl, Binder, Reck, Reiher, Kundmüller, Hyseni
SG Quelle Fürth: Vogel, Nuri, Gröger, Taher, Plott, Ibrahimovic, Rukiqi, Kol, Brücher, Coklar, Nitzer
Schiedsrichter: Xaver Fabisch

Schnüdel Nachwuchs kassiert erste Saisonniederlage

Mit hängenden Köpfen verließen die Nachwuchskicker der U17 des FC Schweinfurt 05 am Samstagnachmittag bei Nieselregen den Kunstrasenplatz am Sportpark Valznerweiher. Ein individueller Aussetzer entschied nach packenden zweiten 40 Minuten die Partie zugunsten des Club-Nachwuchses.

Hälfte eins wurde komplett von Nürnberg dominiert, letztendlich durften die Trainer Derra und Tioka-Wirt froh sein, dass es nur 1:0 zur Halbzeitpause stand. Ein ums andere Mal konnten sich die flink agierenden Nürnberger auf Grund von Positionswechsel-Spiel gut in Szene setzen und tauchten öfters alleine vor Torhüter Noah Mack auf, der seine Vordermänner mit herrlichen Paraden im Spiel hielt.

Nach der Pause dann ein anderes Bild: Schweinfurt stellte taktisch etwas um, und war so präsenter in den Zweikämpfen, konnte das Aufbauspiel des Clubs besser kontrollieren. Das 1:1 durch Lenny Wöhner nach einer Ecke wurde demnach erzwungen, das 2:1 für die Schnüdel lag in der Luft. Jetzt konnte man merken, dass sich die Jungs mit einem 1:1 nicht zufrieden geben wollten. Dann aber kurz vor Schluss ein Aussetzer: an der linken Außenlinie wurde der Ball nach hinten gespielt. Der viel zu kurze Rückpass wurde erlaufen und die hoch aufgerückte Schnüdel-Abwehr konnte nicht mehr eingreifen – 2:1. Die Enttäuschung über den verschenkten Punkt konnte an den langen Gesichtern der Schnüdel-Kicker erkannt werden, hatte man sich doch in Hälfte 2 aufgerieben und kämpferisch eine tolle Leistung gezeigt. Das Spiel wurde demnach eigentlich im ersten Durchgang verloren …

Jetzt heißt es, sich zu sammeln, die Köpfe frei zu bekommen und sich auf das nächste, schwere Spiel am kommenden Samstag um 15 Uhr gegen den SSV Jahn Regensburg konzentriert vorzubereiten. Knüpft man an die zweiten 40 Minuten an, ist sicher zu Hause etwas möglich! Vielleicht kehrt auch der ein oder andere verletzte Spieler wieder zurück, um einfach wieder mehr Breite und Konkurrenz im Kader zu erzeugen.

U17 Bayernliga Nord: 1. FC Nürnberg U16 – FC Schweinfurt 05 2:1
Aufstellung: Mack – Strupp, Bäuerlein, Bäuerlein, Tioka-Wirt – Volz (41. Weisensel), Wöhner, Scheler (41. Spahija), Brückner, Amthor (45. Hock) – Zoch
Bes. Vorkommnisse: Spahija Zeitstrafe von 5 Minuten nach wiederholtem Foulspiel

U 16 unterliegt in einem Spiel auf Augenhöhe

Zum 3. Saisonspiel der Landesliga Bayern Nordwest stand für die U 16 Junioren des FC Schweinfurt 05 ein Heimspiel gegen den TSV Großbardorf auf dem Programm. Die ersten 10 Minuten tasteten sich beide Mannschaften ab, bevor der erste Torabschuss für die Hausherren erfolgte. Danach nahm das Spiel an Fahrt auf. In der 11. Minute konnten die Gäste nach einem Freistoß und einem besseren Stellungspiel den Ball zum 0:1 einnetzen. Die jungen „Schnüdel“ steckten aber nicht auf und versuchten ihrerseits den Ausgleich zu erzielen. In der 31. Minute gelang ihnen der Ausgleich und in der 39. Minute der Halbzeitstand zum 2:1. Einzig der Spielaufbau bereitete zunehmend Schwierigkeiten und machte die Gäste immer wieder gefährlich. Ab der 39. Minute plus Nachspielzeit vergaben die „05er“ 2 hundertprozentige Torchancen.

Die Jungs von Lars Scheler (FC 05 Trainer) kamen nach der Halbzeit selbstbewusst aus der Kabine und wollten da weitermachen wo sie vor der Halbzeit aufgehört haben. Dies gelang genau bis zur 44. Minute, als die Jungen Gallier zum 2:2 ausglichen. Danach hatten die Gäste mehr Spielanteile und immer wieder gefährliche Chancen. Den Schlusspunkt setzten sie in der 78. Minute (Elfmeter) zum 2:3 Endstand.

Die jungen “Schnüdel“ haben am Ende der Ersten Hälfte ihre Überlegenheit nicht in Tor wandeln können und die Gegner durch Ungenauigkeiten im Spielaufbau immer wieder ins Spiel kommen lassen. Die Spieler aus Großbardorf haben heute die kleinen Fehler der Schweinfurter gut ausgenutzt und insgesamt verdient die 3 Punkte mit nach Hause genommen.

Weiter geht es am Sonntag, den 11.10.2020. Die Schweinfurter sind zu Gast beim FC Coburg. Anstoß dieser Begegnung ist um 14:30 Uhr in der Dr. Stocke Anlage in Coburg.

U17 (B-Jun.) Landesliga Bayern Nordwest: 1.FC Schweinfurt 05 – TSV Großbardorf 2:3 (2:1)

Auf den Fotos:
* Bauer probierts im Nachschuß, Ronge, Spahija und Erfani beobachten
* Albert (20) verlängert für Großbardorf. Böhm und Fronda können nicht eingreifen
* Erfani (12) schiebt zum 1:1 ein, Ziegler beobachtet

Fotograf – Rainer Kümmet
Bericht – Stefan Pflieger

Bittere Niederlage für die U15 in Bayreuth

Ohne Punkte mussten die U15-Schnüdel am Tag der Deutschen Einheit aus Bayreuth zurückfahren. In der ersten Halbzeit fanden die Gäste aus Schweinfurt auf dem engen Kunstrasenfeld im Hans-Walter-Wild-Stadion zu Bayreuth nie richtig ins Spiel. Die Bayreuther liefen die Gäste immer wieder schnell an, kombinierten über ihr schnellen Außen und eroberten nahezu jeden zweiten Ball im Mittelfeld. Zu klaren Torchancen kamen die Altstädter dennoch kaum, da die Schnüdel sie dennoch zumeist vom Strafraum fern halten konnten. Einzig durch zahlreiche Ecken oder Freistöße wurde es gefährlich. So ging es eher glücklich mit einem torlosen Remis in die Pause.

Nach der Halbzeit kamen die Schweinfurter dann etwas besser ins Spiel. Doch aus einem eigenen Einwurf der Schweinfurter heraus eroberten die Bayreuther schnell den Ball und gingen durch eine Einzelleistung mit 1:0 in Front. Im Anschluss versuchten die jungen Schnüdel fortan, zumindest einen Punkt mitzunehmen und wurden auch durch den Ausgleich 3 Minutden vor dem Ende belohnt. Die Schlussphase wurde dann zum offenen Schlagabtausch, in dem die Schweinfurter zwei Riesenchancen zur Führung (Kopfball aus 5 m und Außennetz statt leeres Tor) liegen ließen. Ohne einen Fußballspruch aufwärmen zu wollen, kam es allerdings, wie es kommen musste. In der Nachspielzeit nutzten die Bayreuther durch eine Ecke die Gelegenheit, als ein Schweinfurter am langen Pfosten seinen Gegenspieler nicht verfolgte und dieser unbedrängt aus 5 m nur seinen Fuß hinhalten musste.

Fazit: Diese bittere Niederlage muss schnell verdaut werden und die Lehren daraus gezogen werden. Mit nur 95% Leistung kann man in der Bayernliga nicht gewinnen. Besser können es die Schnüdel gleich am Mittwoch in Coburg machen. Dort steht das nächste Auswärtsspiel an, in dem die ersten Punkte in der Fremde eingefahren werden sollen. Kommenden Sonntag geht´s dann um 10.30 Uhr ins Derby gegen Großbardorf, den aktuellen Tabellenführer.

U15 Bayernliga: SpVgg Bayreuth – 1.FC Schweinfurt 05 2:1 (0:0)

Aufstellung: Demling – Markert, Djalek, Seifert, Rückert (48. Repp) – Schreiber (ab. 54. Hugo), Scheurer, Schusser, Hemberger (48. Sadiku) – Mangold (65. Blumenröder), Barget
Bank: Aydogan, Wirth, Riedel
Tore: 1:0 Birle (53.), 1:1 Barget (67.), 2:1 Dachsbacher (70. +2.),
Besondere Vorkommnisse: rote Karte Birle (67. Bayreuth) wegen Beleidigung
Zuschauer: 70

Bericht: Christian Djalek



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Yummy
Naturfreundehaus
Geiselwind oben
Ozean Grill
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.