Home / Slider / Nur die U19 der Schnüdel siegt – aber dafür treffen zwei Nachwuchsteams nun auf die Würzburger Kickers

Nur die U19 der Schnüdel siegt – aber dafür treffen zwei Nachwuchsteams nun auf die Würzburger Kickers


Muster 300x300

SCHWEINFURT – Einen Sieg und zwei Niederlagen müssen die drei Jugend-Aushängeschilder des FC Schweinfurt 05 vermelden. Nur die U19-Fußballer gewannen, das dafür höchst eindrucksvoll und deutlich in Landshut.

Absolut verdient nahmen die „Jungschnüdel“ beim 2. Auswärtsspiel der Saison gegen die SpVgg Landshut drei Punkte aus Niederbayern mit nach Hause. Bereits von Beginn an waren die Gäste aus Schweinfurt spiel u. tonangebend ohne jedoch die guten Einschussgelegenheiten in Zählbares umzusetzen.


Winner Plus

So dauerte es bis zur 17. Minute, als der wiederum gut freigespielte Elias Reiher sehenswert per Volley zur 1:0 Führung für die Gäste traf. Bis Ende der 1. Hälfte verpassten es aber die Schweinfurter die Partie frühzeitig zu entscheiden und Landshut blieb durch lange Bälle das ein oder andere mal gefährlich.


Sofort nach dem Seitenwechsel sorgten die „Jungschnüdel“ jedoch für klare Verhältnisse. Erst traf, nach einer feinen Aktion über den zur Halbzeit eingewechselten Luka Maric und Andreas Kundmüller, erneut Elias Reiher per Flachschuss zum 2:0. Im Anschluss markierte Simon Götz per satten Fernschuss das 3:0. In der Folgezeit hielten die Gäste aus Schweinfurt den Druck hoch und erzielten durch zwei getretene Foulelfmeter in Folge von Simon Götz das 4:0 und 5:0. Die endgültige Entscheidung.

In der 63. Minute schraubten die Schweinfurter durch einen makellosen Freistoß von Felix Back den Spielstand auf 6:0. Nach einer Unachtsamkeit in der Schweinfurter Hintermannschaft – an diesem Tag die einzige – erzielten die Gastgeber bei einem Konter den Ehrentreffer.

Schweinfurt, jedoch unbeeindruckt, spielte weiter gefällig nach Vorne und erzielte durch einen erneuten Foulelfmeter von Philipp Hack in der 82. Minute den 7:1 Endstand für die Gäste aus Unterfranken. Mit diesem Ergebnis waren die Gastgeber aus Landshut letztendlich aufgrund der weiteren, zahlreich vergebenen Chancen der Schweinfurter gut bedient.

Am kommenden Samstag, den 17. Oktober um 13:00 Uhr gilt es nun im heimischen Willy-Sachs-Stadion im Derby gegen den Bundesliga-Nachwuchs der Würzburger Kickers an die gezeigte Leistung vom vergangenen Wochenende anzuknüpfen, um weitere 3 Punkte zu verbuchen. Der Tabellenführer erwartet den Sechsten.

U19 Bayernliga Nord: SpVgg Landshut – 1. FC Schweinfurt 05 1:7 (0:1)

Aufstellung: Marvin Walter, Sebastian Lorz, Felix Back, Pascal Henninger, Tom Siller, Simon Götz, Daniel Werb, Fabio Reck © (76. Min. Tarik Odlukaya), Elias Reiher (61. Min. Philipp Hack), Andreas Kundmüller (76. Min. Robin Zeitler), Edin Hyseni (46. Min. Luka Maric)

Tore: 0:1 (17. Min. Elias Reiher), 0:2 (46. Min. Elias Reiher), 0:3 (47. Min. Simon Götz), 0:4 (52. Min. Simon Götz FE), 0:5 (58. Min. Simon Götz FE), 0:6 (63. Min. Felix Back), 1:6 (69. Min. Kenneth Sigl), 1:7 (Philipp Hack FE)

Bericht: Thorsten Reck

Bärenstarker Jahn siegt beim U17-Schnüdel Nachwuchs völlig verdient

Anpfiff am Samstagnachmittag auf dem Schnüdel Gelände bei herrlichem Sonnenschein. Ein langer Ball auf Maurice Volz, der sich im Laufduell durchsetzen konnte, Abzug, Außenpfosten! Ein fulminanter Start, so kann es weiter gehen dachten die Heimfans – leider war es das dann aber auch. Dies blieb die einzige, wirklich gefährliche Chance der Heimelf über die gesamten 80 Minuten.

Danach übernahm Regensburg die Kontrolle über das Spiel und erspielte sich immer wieder gute Gelegenheiten, die allesamt vom FC-Keeper Noah Mack egalisiert wurden. In der 34. Minute war es dann aber aus Sicht der Regensburger endlich soweit: nach Foulspiel im Sechzehner entschied der Unparteiische auf Strafstoß, der sicher zum 1:0 verwandelt wurde. Keine 5 Minuten später folgte das 2:0. Schweinfurt in dieser Phase sehr ungeordnet, man sehnte den Halbzeitpfiff herbei.

Die Schnüdel nahmen sich für die zweiten 40 Minuten dann mehr Aggressivität vor, wollten höher stehen und Regensburg im Aufbauspiel stören. Dies gelang dann auch ansatzweise. Zu einer wirklich gefährlichen Torchance sollte es aber nicht reichen. Kurz vor Schluss wieder Foulspiel im Strafraum. Der fällige Elfmeter markierte den 3:0 Endstand.

Tief durchatmen heißt es jetzt, sich sammeln, und konzentriert in die Woche gehen, um sich auf das anstehende Derby bei den Würzburger Kickers vorzubereiten. Das findet am Sonntag um 12 Uhr auswärts statt. Wichtig wäre auch, dass der ein oder andere verletzte Spieler endlich wieder in den Kader zurückkehrt. Gerade im Zentrum fehlt es im Moment an Spielidee, ebenso muss an der Durchschlagskraft nach vorne gearbeitet werden.

U17 Bayernliga Nord: FC Schweinfurt 05 – SSV Jahn Regensburg 0:3

Die U15 verlor bereits am Mittwoch ihre Bayernliga-Partie in Coburg mit 0:1 und erwartet nun diesen Mittwoch als Tabellenfünfter um 17.30 Uhr im Willy-Sachs-Stadion zum Derby die bislang ungeschlagenen Gallier aus Großbardorf.



Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Eisgeliebt
Ozean Grill
Geiselwind oben
Yummy
Maharadscha
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events #swpacktdas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.