Home / Fußball / Regionalliga / Aktuelle Corona-Umfrage: „Traurig, aber die Gesundheit steht an erster Stelle!“
Foto: Pixabay / Tumisu

Aktuelle Corona-Umfrage: „Traurig, aber die Gesundheit steht an erster Stelle!“


Muster 300x300

KREIS SCHWEINFURT – Nach der Winterpause kommt die vorösterliche Nachfaschings-Pause. Das Corona-Virus sorgte für ein Aussetzen der Fußball-Runde in Bayern. Der Ball ruht, vorerst einschließlich des folgenden Wochenendes. Doch ob´s danach weiter geht? Und was, wenn nicht? anpfiff.info hörte sich im Kreis Schweinfurt um.

Das Portal stellte diversen Verantwortlichen folgende sieben Fragen. Und bekamen gleich danach die ersten Antworten zurück.


AOK - Keine Kompromisse

1.) Wie war Ihre erste Reaktion auf die Nachricht der Unterbrechung der erst angelaufenen Restsaison?


2.) Denken Sie, dass nach der angepeilten Pause wieder gespielt werden kann?

3.) Was werden Sie die nächsten Wochen tun, damit Ihre Mannschaft fit bleibt?

4.) Was wäre, wenn…, die Saison nicht zuende gespielt werden könnte? Haben Sie eine Idee, wie es dann weiter gehen könnte?

5.) Keine Meister, keine Aufsteiger, keine Absteiger – so wie im Eishockey – wäre das denkbar?

6.) Aussetzen bis Jahresende – und dann die Fußball-Saison von März bis Oktober dem Jahr anpassen – eine Idee?

7.) Wie groß ist Ihre persönliche Angst vor dem Corona-Virus?

SW1.News und fuSWball.de veröffentlichen die Antworten vom Trainer der Schnüdel und vom Teammanager der Spvgg Hambach:

Tobias Strobl (Trainer des 1. FC Schweinfurt 05, Regionalliga Bayern)

1.) Traurig, aber verständlich, da die Gesundheit an erster Stelle steht.

2.) Ich denke, das können nur die Experten beurteilen.

3.) Die Jungs haben einen individuellen Plan mit nach Hause bekommen.

4.) Nein leider nicht, da sind wir auf die Lösungsansätze der Verantwortlichen angewiesen.

5.) Wenn es der fairster Ansatz für alle Beteiligten wäre, dann wohl ja.

6.) Wenn dies möglich wäre, wäre das eine Idee, die man mal überdenken könnte.

7.) Man versucht nicht in Panik zu geraten, trotzdem hat man Respekt vor der aktuellen Situation.

Patrick Geißler (Teammanager und Spieler der Spvgg Hambach, Kreisklasse Schweinfurt 4)

1.) Endlich, denn das war unausweichlich. Ich glaube, ein vernünftiger Spielbetrieb wäre nicht mehr möglich gewesen, da niemand den Kopf frei hat. Und Fußball soll in erster Linie Spaß machen. Ich glaube, das wäre in der jetzigen Situation nicht mehr gegeben.

2.) Ich denke die Pause bis zum 23.03. ist zu kurz. April halte ich für wahrscheinlicher. Dennoch finde ich es richtig, dass der BFV erstmal auf Zeit spielt und die Entwicklung abwartet.

3.) Wir haben das offizielle Training für die Woche ausgesetzt. Da wir kranke und angeschlagene Spieler haben, tut die kleine Pause auch mal gut. Der Rest hält sich selbst fit.

4.) Ich hoffe, das wird nicht passieren. Falls doch, dann würde ich die aktuelle Tabelle zählen lassen. Das wäre zwar schade, aber aus sportlicher Sicht das Fairste. Das würde gerade bei den Absteigern viel Unmut erzeugen. Aber vielleicht gibt es auch die Möglichkeit, wie es auch wohl auch Gerüchte um die DFL gibt, die Saison mit nur Aufsteigern und keine Absteiger zu beenden. Dann müssten eventuell die Ligen aufgestockt werden, aber das wäre aus meiner Sicht ein gangbarer Weg.

5.) Auf keinen Fall! Wie schon oben geschrieben, zumindest die Meister und Aufsteiger müssen für ihre bisherige Saison belohnt werden. Auch wenn es uns dieses Jahr nicht betrifft, aber wir wissen aus eigener Erfahrung, wie viel Herzblut, Zeit und Engagement es dafür benötigt, oben zu stehen. Das MUSS gewürdigt werden.

6.) Das wäre eine sehr (zu) lange Zeit ohne Fußball… Natürlich hätte man dann das Problem der unbespielbaren Plätze minimiert. Aber die Profiligen spielen von Juli/August bis Mai. Sollte es umgestellt werden und die Schnüdel endlich aufsteigen, drehen die dann ein halbes Jahr Däumchen? Von daher: Lasst die Fußball-Saison März bis Oktober den Senioren…

7.) Überhaupt keine. Ich mache mir da keine Gedanken und lasse mich nicht von der allgemeinen „Panik“ anstecken.

www.anpfiff.info fragte noch folgende Personen:
Danny Möhring (Spielertrainer des TSV Goßmannsdorf, Kreisklasse Schweinfurt 4)
Andy Danz (Trainer der SG Schnackenwerth/ Vasbühl/ Brebersdorf, Kreisklasse Schweinfurt 1)
Ivo Königer (Spielertrainer des TSV Geiselwind, Kreisklasse Schweinfurt 2)
Heiko Windhagen, Trainer des TV Oberndorf-Schweinfurt (Kreisklasse Schweinfurt 2)
Matthias Fiedler (Trainer des FV Nieder-/Oberwerrn, Kreisklasse Schweinfurt 1)
Christian Michl (Trainer des FC Sand 2, Bezirksliga Ost)
Stefan Riegler (einer der beiden Trainer des TSV Gochsheim, Bezirksliga Ost)
Dimitry Martynow und Thomas Wozny (Spielertrainer des TSV Grafenrheinfeld, Kreisklasse Schweinfurt 2)
Peter Keller (Vorsitzender der SG Sömmersdorf, Kreisliga Schweinfurt 1)
Thomas Pfeuffer (Spielertrainer der SG Schleerieth, Kreisklasse Schweinfurt 1)
André Krauß (Trainer des SV Stammheim, Kreisliga Schweinfurt 1)
Udo Mauer (Spielertrainer der SG Stadelschwarzach)

liefert Dir Ergebnisse und mehr der Regionalliga KK1 KK2 KK3 KK4 

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Eisgeliebt
Ozean Grill
Geiselwind oben
Maharadscha
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.