Home / Fußball / Kreisklassen / Auch ohne Tore hatte das Euerheimer Derby vor großer Kulisse seine Reize – MIT VIELEN FOTOS!

Auch ohne Tore hatte das Euerheimer Derby vor großer Kulisse seine Reize – MIT VIELEN FOTOS!


Frankens Saalestück

UNTEREUERHEIM – Woanders mögen an diesem Sonntag Tore gefallen sein. Aber alleine die Kulisse beim Derby zwischen Unter- und Obereuerheim, vergangene Saison noch in der A-Klasse stattfindend, war einen Besuch wert. Offiziell schauten 250 Fans beim Kreisklassen-Match zu. Und auch wenn sie keine Treffer sahen, so hatte die Partie doch einige Brisanz.

Und das Wetter passte. Na gut, abgesehen vom Regenschauer in den letzten fünf Minuten, als Petrus in Richtung Schiedsrichter Kevin Borst signalisierte, es sei nun wohl besser abzupfeifen, bevor eines der Teams doch noch trifft. Einen Sieger hätte das Derby vielleicht verdient gehabt, nicht aber einen Verlierer.


Mezger



Nach drei Siegen in Folge reisten die Dürrfelder (mit Obereuerheim) als leichter Favorit an. Doch auch die Gädheimer (mit Untereuerheim) hatten zuletzt zwei Mal gewonnen. Beide Teams trennten vor der Partie drei Punkte – und das war dann auch nach dem Abpfiff so.


Beide Spielertrainer betonten nicht ohne Grund, dass der nicht wirklich perfekte Rasen richtige Fußball-Kunst verhinderte. „Es war ein chancenarmes Spiel, in dem wir von einem Fehler des Gegners hätten profitieren müssen. Aber das war nicht der Fall“, erkannte Johannes Derra seitens der Gäste. „Wir hatten leichte Vorteile und am Ende geht mein Freistoßball fast rein. Mit Glück gewinnen wir, mit etwas Pech können wir aber auch verlieren“, weiß Stefan Greulich seitens der Hausherren.

Die versuchten es mit langen Bällen, „damit vielleicht irgendwann mal einer reinrutscht“. Viel ging über den Kampf – und nach zuvor drei Partien ohne Niederlage war Greulich mit auch der vierten in Serie zufrieden. „Wir haben einen kleinen Lauf. Aber in der Tabelle geht es saueng zu!“ Mit einem Sieg hätte Untereuerheim Siebter sein können, bei einer Niederlage wäre sogar Rang 14 denkbar gewesen, wenn die Kellerkinder aus Kirchaich und Reupelsdorf gewonnen hätten. So ist es Platz elf.

Die Obereuerheimer grüßen als guter Vierter. „Mit dem 0:0 können wir gut leben. Mit der gesamten Ausbeute sind wir als Aufsteiger sehr zufrieden“, sagt Johannes Derra. „Unsere kleine Serie wollen wir nun natürlich fortsetzen. Aber wir bleiben bescheiden.“ Auch nach dem etwas glücklichen Derby-Kirchweihsieg neun Tage zuvor gegen Mit-Neuling Sulzheim, aktuell sogar Zweiter, rastete niemand aus. Gefeiert wurde vorletztes Wochenende aber schon in Dürrfeld…

Weiter geht´s nur für die Dürrfelder mit einem Doppel-Einsatz kommendes Wochenende: Sie müssen nach dem Heimspiel gegen Stadelschwarzach/ Prichsenstadt am Samstag am Sonntag bei Mitaufsteiger und Schlusslicht SG Oberschwarzach/ Wiebelsberg 2 ran. Die Gädheimer reisen kommenden Samstag nach Kirchaich und müssen erst am Sonntag danach wieder bei Nordheim/ Sommerach antreten.

Fußball, Kreisklasse Schweinfurt 2: SG Gädheim/ Untereuerheim – SG Dürrfeld/ Obereuerheim: 0:0

SG) Gädheim/ Untereuerheim: Philipp Wolkenstein – Simon Baumann, Tobias Burger, Simon Michalczyk, Christoph Friedrich, Janis Kamm, Marcel Namyslo, Evgenij Galanov, Stefan Greulich, Dominik Zangl, Marco Karch; eingewechselt: Kevin Hartmann, Michael Reinhart, Simon Pfrommer; ohne Einsatz: Markus Reinhart; Spielertrainer: Greulich.

SG DJK Dürrfeld/ Obereuerheim: Simon Hartmann – Savon Troupe, Johannes Derra, Daniel Grünewald, Philipp Lenz, Martin Sowka, Lukas Keßler, Süleyman Omac, Sebastian Hartmann, Maximilian Frank, Maximilian Voit; eingewechselt: Julien Löhr, Felix Pany, Julian Schmitt; Spielertrainer: Derra.

Schiedsrichter: Kevin Borst
Tore: Fehlanzeige!
Zuschauer: 250

SW1.News und FuSWball.de sind seit letzter Saison DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!