Home / Fußball / Kreisligen / Aus Drei mach Zwei: Wer schafft es noch in die Fußball-Kreisligen?

Aus Drei mach Zwei: Wer schafft es noch in die Fußball-Kreisligen?


Sparkasse

WIPFELD / ÜCHTELHAUSEN – Am heutigen Dienstagabend findet bereits die vierte Relegationspartie zu den Schweinfurter Fußball-Kreisligen statt. In Dampfach wird ab 18.30 Uhr entweder die SG Prappach/ Oberhohenried ihren Platz verteidigen oder die SG Eisenheim/ Wipfeld aufsteigen. Für den Verlierer ist danach aber noch immer nicht Schluss.

Es ist an sich eine schöne Sache, wie diesen Frühling an der Schnitstelle zwischen Kreisligen und Kreisklassen relegiert wird. Fast alle Teams werden es schaffen, nicht in den sauren Apfel zu beißen. Oder konkret: Von sechs Teilnehmern wird man fünf kommende Saison in den Kreisligen wieder finden.


SKD

Zum Start schaffte es am Mittwoch vergangener Woche gleich im ersten Anlauf die DJK Schwebenried-Schwemmelsbach 2, ihren Platz in der Kreisiga zu verteidigen. Mit dem 6:1 über den SC Hesselbach, der seitdem warten und der am Dienstag schon zum dritten Mal in Folge zuschauen muss. Ein zweites Mal bereits bei einem Eisenheimer Auftritt.

Diese SG, die trotz toller Saison „nur“ Zweiter in der Kreisklasse 1 wurde, versuchte es ja bereits vergeblich am vergangenen Freitag vor den über 1000 Fans in Heidenfeld, wo der TSV Grettstadt im ersten Versuch zum ersten Aufsteiger wurde. Im zweiten nun will Spielertrainer David Fleischmann, zuletzt ein paar Mal pausierend wegen einer Oberschenkelverletzung, unbedingt wieder an Bord sein.


Gegner Prappach/ Oberhohenried musste vergangenen Samstag in Ebelsbach trotz schneller Führung durch zwei Gegentreffer in den letzten 20 Minuten den Aufstieg des VfR Hermannsberg-Breitbrunn mit ansehen. Somit ist das zweite der vier Teams aus den Kreisklassen nach oben gegangen. Die Eisenheimer könnten nun am Dienstag ein Aufsteiger-Trio perfekt machen.

Doch am Wochenende hat der Verlierer gegen den SC Hesselbach eine letzte Chance. Hesselbach oder Prappach/ Oberhohenried oder Eisenheim/ Wipfeld – eine dieser drei Mannschaften wird in der kommenden Runde nur in einer der Kreisklassen spielen und mit dem Makel eines „gescheiterten“ Teams in die neue Saison starten.

Dienstagabend wird aus diesem Trio ein Duo und feiert in Dampfach eine Truppe sicherlich ganz heftig entweder eine ganz erfolgreich abgeschlossene Saison oder zumindest eine halbwegs noch gerettete Spielzeit. Je nachdem, wer im Sali-Stadion als der Sieger hervorgeht. Wiederum werden um die 700 Zuschauer dort erwartet.

Und dann steht vermutlich am Samstag das finale Aufeinandertreffen des Verlierers mit dem SC Hesselbach an. Im Falle einer Begegnung mit den Prappachern bietet sich ein Spielort in der Gegend um Humprechthausen an. Falls es die SG Eisenheim wird, sollte wohl in der Region um Bergrheinfeld gekickt werden.

Fakt ist schon jetzt: anpfiff.info ist im Rahmen eines Topspiels auf jeden Fall bei beiden Partien dabei und wird bereits aus Dampfach ausführlichst berichten.

Diesen Beitrag stellte uns das fränkische Fußballportal www.anpfiff.info ausnahmsweise in kompletter Länge zur Verfügung. Dort erschien er jedoch mit zahlreichen weiteren Fotos und Zusatzinformationen bereits am Dienstagmorgen. anpfiff.info berichtet derzeit rund um die Uhr von den Relegationsspielen und ist mit Topspiel- und Videoreportern auch überall vor Ort.

liefert Dir Ergebnisse und mehr der KL1 KL2 KK1 KK2 KK3 KK4 

Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Gastro-Musterbanner
Yummy
Pure Club
Eisgeliebt
Ozean Grill
Bei Dimi
Geiselwind oben
Pinocchio
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.