Home / Ort / Out of SW / Der Torjäger als frisch gebackener Ehemann: Kann Büchold mit Johannes Feser nun unter Niko Wolf die Kreisklasse halten?

Der Torjäger als frisch gebackener Ehemann: Kann Büchold mit Johannes Feser nun unter Niko Wolf die Kreisklasse halten?


Eisgeliebt

BÜCHOLD – Sonntag um 16 Uhr geht´s los für den SV-DJK Büchold in der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 1. Der Neuling startet beim SV Euerbach in Kützberg, hat danach binnen weniger Tage zwei Heimspiele gegen den FV Nieder-/ Oberwerrn und gegen Mitaufsteiger FT Schweinfurt 3.

Noch fand kein Spiel statt – und so stehen die Bücholder in der alphabetisch geordneten Tabelle derzeit an der Spitze der 16 Teams. Von dieser Position aus gilt es, dem Leben als Fahrstuhl-Mannschaft möglichst ein Ende zu setzen. Seit 2016 wechselte man fünf Mal die Liga, stieg drei Mal auf und zwei Mal ab.



2016 ging Büchold als Vizemeister der A-Klasse 1 hinter dem SV Schwanfeld in eine aufregende Relegation, verlor erst in Sennfeld nach Elfmeterschießen gegen die SG Oberschwarzach/ Wiebelsberg 2, um dann in Geldersheim auf auf den SSV Gädheim zu treffen. Zwei Mal, denn Partie eins wurde wegen eines Unwetters abgebrochen. Beim zweiten Anlauf gewann das Team des damaligen Trainers Mustafa Hacimüftüoglu mit 3:2 und verdrängte das Team aus den Haßbergen, das 2012/ 2013 noch in der Bezirksliga spielte, aus der Kreisklasse.


Im Jahr darauf ging es nach nur 19 Punkten aus 28 Partien direkt wieder nach unten. Es folgte unter Coach Manuel Keß Rang sieben in der A-Klasse, dann Platz zwei hinter der SG Schnackenwerth in einer Liga mit nur elf Mannschaften. Wieder also Relegation. Zunächst musste Büchold in Kützberg mit dem 0:2 der Spvgg Hambach beim Aufsteigen zuschauen, ehe man selbst wieder an der Reihe war. Nach dem aufregenden 6:4 in Werneck gegen TürkGücü Schweinfurt ging es unter Spielertrainer Wasilis Härtel erneut nach oben.

Es folgte die Corona-Saison mit nur 18 Partien. Der FV Nieder-/ Oberwerrn bestritt 19 und hatte beim Punkte-Quotienten mit 0,74 zu 0,72 hauchdünn die Nase vorne. Büchold stieg wieder an, setzte sich zuletzt aber in der A-Klasse gegen die bärenstarken Rivalen aus Röthlein/ Schwebheim, Garstadt (beide stiegen über die Relegation auf) und Ettleben/ Werneck 2 durch.

Das natürlich auch aufgrund der 21 Treffer von Zugang und Heimkehrer Johannes Feser. Der heute 31-Jährige hatte zuvor in der Landesliga beim FC Fuchsstadt geknipst. „Jogo“ ist spielender Co-Trainer, nun vom neuen Coach Niko Wolf. Und er geht diese Saison als Ehemann auf Torejagd. Feser heiratete letztes Wochenende seine nun Frau Kathrin.

Einen Tag später gewann der SV-DJK Büchold sein letztes Vorbereitungsspiel zuhause gegen den Würzburger A-Klassisten FV Bachgrund natürlich ohne Feser mit 3:1. Robin Keller, Tobias Schaller und Marius Pfeuffer drehten einen Rückstand noch in einen Sieg.

Zuvor hatte der Neu-Kreisklassist daheim den Rhöner A-Klassisten SG Großwenkheim/ Münnerstadt 2 mit 2:0 besiegt. Beide Treffer gelangen Johannes Feser. Und beim 2:2 gegen den Kreisliga-Aufsteiger und Lokalrivalen FV Egenhausen auf dem Sportgelände in Altbessingen gelang dem damals noch nicht frisch gebackenen Ehemann das 1:2, ehe der eingewechselte Julius Fuchs ausglich.

Unsere Archivbilder zeigen die ehemaligen Bücholder Trainer Mustafa Hacimüftüoglu beim Haareschneiden und Wasilis Härtel beim Jubeln jeweils nach dem Aufstieg.

SW1.News und FuSWball.de sind seit letzter Saison DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!