Home / Fußball / Kreisklassen / Der TV Oberndorf vor der FTS 2: „Ich hoffe nicht, dass wir undankbarer Vierter werden!“
Heiko Windhagen (links) und René Weilacher

Der TV Oberndorf vor der FTS 2: „Ich hoffe nicht, dass wir undankbarer Vierter werden!“


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

SCHWEINFURT – Im ersten Auswärtsspiel dieser Saison kassierte der TV Oberndorf-Schweinfurt in einem echten Spitzenspiel der Fußball-Kreisklasse 2 eine 3:4-Niederlage beim noch ungeschlagenen FC Fahr. Um weiter vorne dran zu bleiben, muss nun im Heimspiel vier möglichst ein Erfolg her gegen die zweite Mannschaft mit weißer Weste: Gegen den überragenden Tabellenführer!

Die aus Gruppe 1 verschoebenen Freien Turner Schweinfurt 2 gastieren am Sonntagnachmittag beim TVO. Vor diesem Schlager unterhielten sich FuSWball.de und SW1.News mit Trainer Heiko Windhagen (auf dem Aufmacherbild zusammen mit Co René Weilacher).


Mezger KFZ-Meisterwerkstatt

Heiko, 4:3 klingt nach einem klasse Spiel. Umso ärgerlicher, wenn man drei Mal auswärts trifft und dann trotzdem mit leeren Händen wieder nach Hause fährt?
Heiko Windhagen: Absolut, da wir in der ersten Halbzeit das Spiel und Gegner voll im Griff hatten. Bevor Fahr den Ausgleich machte, hätten wir im Spiel schon mindestens 3:0 führen müssen. Aber wenn man halt vor dem leeren Tor den Ball nicht rein bekommt, dann hat man es auch nicht verdient. Ich muss aber sagen, das war in der ersten Halbzeit das Beste, was ich in den letzen drei Monaten von meiner Mannschaft gesehen habe.


Warum hat es nach Fabian Rubeys Führungstor zum 0:1, Daniel Schneiders Ausgleich zum 2:2 und Luca Firschings Anschlusstor zum 4:3 nicht wenigstens zu einem Punkt gereicht?
Heiko Windhagen: Eigentlich hätten wmindestens ein Punkt mitnehmen müssen. Fahr hat halt aus wenigen Möglichkeiten eiskalt zugeschlagen, auch dank einigen Fehler meiner Mannschaft.

Kann es sein, dass diese Saison vier Mannschaften um einen direkten Aufstiegsplatz und zwei Relegationsränge spielen, einer also dumm aus der Wäsche schauen wird?
Heiko Windhagen: Ja, ich denke, dass es dieses Jahr FTS 2, Fahr, Nordheim und wir es ausmachen werden. Ich denke aber auch, das sich die Freien Turner den ersten Platz schon sichert und die anderen sich um Platz zwei und drei reißen. Ich hoffe natürlich nicht, dass wir den undankbaren vierten Platz einnehmen, da wir letztes Jahr dank Corona und der fraglichen BFV-Regel nicht auf gestiegen sind.

Mit 19:3 Toren bei optimalen sechs Siegen marschieren die Freien Turner Schweinfurt 2. Mutmaßlich liegt es nun an Euch, diesen Lauf zu stoppen. Machbar?
Heiko Windhagen: Um die FTS zu schlagen, braucht man schon ein Sahnetag und die richtige Einstellung dazu. Das Problem natürlich auch, mit welchem Aufgebot die FTS kommt.Wenn man sieht, was für Möglichkeiten sie da haben, Spieler einzusetzen, ist es schon mal fraglich. Ob das noch fair ist, lassen wir mal so stehen. Aber wir werden alles probieren, um das Beste raus zu holen.

Gut, dass es nun im Wochen-Rhythmus immer wieder um Punkte geht, nachdem Ihr ja schon zwei freie Wochenenden hinter Euch habt?
Heiko Windhagen: Ja, die Planung ist schon etwas, wo man sich echt ärgern kann. Da heißt es, sie wollen die Saison eher anfangen, damit wir schnellstmöglich fertig sind, und dann hat man im August zwei freie Wochenenden… Was man nicht verstehen kann, aber es ist halt so.

Gibt´s einen neuen Stand bei Torjäger Gabriel Omonfoman? Darf er nun in Schweinfurt bleiben?
Heiko Windhagen: Leider nein, wir versuchen alles was möglich ist, ihm zu helfen, aber es sieht nicht gut aus…

Und wann erzielt Christoph Holzheid endlich seinen ersten Saisontreffer?
Heiko Windhagen: Tja, das ist eine schwierige Frage. Ich hoffe schnellstmöglich, am besten gegen seinen Ex-Verein am Sonntag. Es können dann ruhig aber auch zwei sein…

Wir danken für das Gespräch und wünschen alles Gute!

SW1.News und FuSWball.de sind ab sofort DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter redaktion@sw1.news und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen. 


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Naturfreundehaus
Ozean Grill
Eisgeliebt


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!