Home / Fußball / Kreisklassen / Derbysieg in Stettbach: Doch zwei der Arnsteiner Tore erzielten Zeuzlebener…

Derbysieg in Stettbach: Doch zwei der Arnsteiner Tore erzielten Zeuzlebener…


Freie Wähler

STETTBACH – Zehn Kilometer trennen Stettbach von Arnstein – und deshalb war die Partie zum Auftakt der Schweinfurter Fußball-Kreisklasse 1 zwischen der SG Zeuzleben am zweiten Spielort gegen den FC Arnstein ein echtes Derby. Und in dem setzten die Gäste ein Ausrufezeichen. Auch wenn die SG mithalf.

Vor knapp üner 100 Zuschauern musste Marc Wyphol (auf dem Bild rechts) mit einem Eigentor für den einzigen Treffer der ersten Halbzeit zum 0:1 sorgen. Es dauerte bis Mitte der zweiten, ehe Fabian Machau und Kevin Peters alles klar machten. Nach dem 0:3 kam durch Alexander Herchets Anschlusstreffer in der 80. Minute nur kurz Spannung zurück, ehe Jenis Rettner denn Ball nochmals selbst versenkte – Endstand 1:4.


Stellenangebot Gemeinde Grafenrheinfeld



Die Arnsteiner um ihren neuen Spielertrainer Christoph Weeth freuen sich nun auf den Pokal am Mittwoch, wenn der TSV Ettleben/Werneck, Weeths Ex-Club, der gegen Altbessingen zum Auftakt der Bezirksliga mit 0:1 verlor, zu Gast ist. In der Liga geht es kommenden Sonntag nochmals auswärts bei der SG Poppenhausen/Kronungen weiter.


Die Zeuzlebener sind beim Pokal nicht dabei, dürfen dafür in der Liga die nächsten drei Partien auch daheim austragen: Erst in Zeuzleben gegen die SG Waigolshausen 2 und den FV Niederwerrn/Oberwerrn, dann in Stettbach gegen den TSV Eßleben 2.


Wir sind Partner des Fußballs:
Kanal-Türpe
Winnerplus
Kissgold - Gold in Bad Kissingen
GW Wohnungsbau
Fürst KFZ Meisterbetrieb
Freizeit-Land Geiselwind


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!