Home / fuSWball / FB-Dittelbrunn / Dittelbrunn vor Hambach: „So ein Derby kann schnell eine Eigendynamik entwickeln!“

Dittelbrunn vor Hambach: „So ein Derby kann schnell eine Eigendynamik entwickeln!“


Sparkasse

DITTELBRUNN – Die SG Dittelbrunn hatte nach einem eher durchwachsenen Start in die neue Runde der Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 4 zuletzt spielfrei, konnte sich schonen oder auch den kommenden Gegner beobachten. Der heißt Spvgg Hambach, erwischte einen kompletten Fehlstart. Von großer Euphorie gekennzeichnet ist das anstehende Derby also nicht. Oder?


Abenteuer & Allrad



Die Hambacher holten in fünf Partien gerade mal einen einzigen Punkt. Und die Dittelbrunner gewannen lediglich gegen die aktuell ganz weit oben stehende SG Üchtelhausen, kamen danach mit drei Remis nicht so richtig vom Fleck, sind aber wenigstens noch ungeschlagen. FuSWball.de fragte nach bei den beiden Spielertrainern Wladimir Slintchenko und Lucas Berger. Slintchenko antwortete.


Ein Hallo an Euch beide. Zunächst mal bitte Eure Einschätzung als Zwischenbilanz nach vier Partien. Was wiegt mehr: Ungeschlagen zu sein oder drei Remis in vier Partien?
Wladimir Slintchenko: In den bisherigen Partien haben wir phasenweise guten Fußball gezeigt. Nichtsdestotrotz haben wir es den Gegnern zu einfach gemacht, Tore gegen uns zu erzielen und haben dementsprechend zwei bis vier Punkte liegen lassen. Das ärgert mich insofern, da wir nahezu die komplette Vorbereitung an unserem Defensivverhalten trainiert haben. Hier vermissen wir bisweilen die letzten 10 bis 20 Prozent Intensität in den Zweikämpfen und in der Arbeit gegen den Ball. Deshalb haben wir hier auch nochmal in unserer spielfreien Zeit angesetzt und hoffen auf einen schnellstmöglichen Effekt, vor allem im Hinblick auf das Derby gegen Hambach.

Eure ersten drei Gegner waren ja bislang allesamt aus dem Vorderfeld der Vorsaison. Bis auf Schonungen. Dort noch ein Sieg – und alles wäre glänzend?
Wladimir Slintchenko: Unser Auftaktprogramm war schon nicht ohne. Ich erwarte alle unsere bisherigen Gegner im oberen Bereich der Tabelle. Aufgrund der Spielanteile und Chancen in den Partien gegen Ermershausen und Schonungen, hätten wir vier Punkte mehr haben können – wenn nicht sogar müssen. Aber etwas nachzutrauern, bringt uns nicht weiter. Wir erhoffen uns einen Lerneffekt in der Mannschaft und wollen gegen Hambach sowie in den weiteren Spielen wieder unser ganzes Potential abrufen und Siege einfahren.

Wie erklärt sich denn so ein 4:4, nachdem Ihr ja immer wieder geführt habt? Unkonzentriertheiten? Nachlässigkeiten? Oder einfach nur ein guter Gegner?
Wladimir Slintchenko: Dieses Spiel konnte ich nur am Ticker aus dem Urlaub verfolgen und will das deshalb nur eingeschränkt bewerten. Aber: Wenn man vier Tore auswärts erzielt, muss man mehr mitnehmen als nur ein Unentschieden, insbesondere wenn man mit zwei Toren führt und den Ausgleich erst kurz vor Ende der Partie bekommt. Unkonzentriertheit trifft es also ganz gut und würde ich noch um fehlende Cleverness erweitern. Hier müssen wir noch abgezockter werden und eine Führung auch mal über die Zeit bringen.

Macht ein 4:4 wenigstens mehr Spaß als ein 1:1 wie zuvor in Ermershausen und gegen Goßmannsdorf?
Wladimir Slintchenko: Ich glaube nicht, dass der Lucas mit diesem Spiel seine Freude hatte, wenn du kurz vor Ende noch eine Zwei-Tore-Führung aus der Hand gibst. Grundsätzlich lege ich aber viel Wert auf eine stabile Defensive, sodass die vier Gegentreffer schon wurmen. Für mich ist es einfach ein Qualitätsmerkmal für ein Team, wenn die Abwehr wenig Gegentreffer zulässt. Es heißt ja nicht umsonst: „Der Sturm gewinnt Spiele, die Abwehr Meisterschaften.“

Nun geht´s gegen Leid geprüfte Hambacher. Hättet Ihr die so weit unten erwartet?
Wladimir Slintchenko: Hambach hatte ähnlich wie wir, ein schweres Auftaktprogramm und seine Spiele überwiegend knapp verloren. Zudem kommen wichtige Abgänge und ein neuer Trainer, der immer andere Vorstellungen mitbringt als sein Vorgänger. Insofern ist die aktuelle Tabellenlage vielleicht zu erklären. Wir werden aber einen Teufel tun und die Hambacher unterschätzen. So ein Derby lebt immer von Einsatz und Wille und kann schnell eine Eigendynamik entwickeln, die du so nicht haben willst. Wir werden gut vorbereitet ins Spiel gehen, da bin ich sicher. Am Ende geht es darum, wer den Sieg mehr haben möchte.

Eigentlich bräuchte Euer Derbyrivale dringend mal ein Erfolgserlebnis. Darf die Spvgg wenigstens ein bisschen Hoffnung haben?
Wladimir Slintchenko: Die Frage erübrigt sich denke ich. Wir wollen natürlich den Derbysieg feiern und obendrein eine überzeugende Leistung abliefern. Es wird aber alles andere als ein Selbstläufer, das ist uns bewusst. Wir freuen uns jedenfalls auf ein faires und attraktives Derby und hoffen auf den ein oder anderen Zuschauer in Dittelbrunn!

Wir danken für das Gespräch und wünschen alles Gute!

SW1.News und FuSWball.de sind ab sofort DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter redaktion@sw1.news und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Ozean Grill
Yummy
Eisgeliebt


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!