Home / fuSWball / FB-Dittelbrunn / ´Halbzeit´ bei der SG Dittelbrunn: „Wir sind nach fünf Siegen in Folge wieder gut dabei!“

´Halbzeit´ bei der SG Dittelbrunn: „Wir sind nach fünf Siegen in Folge wieder gut dabei!“


Sparkasse

DITTELBRUNN – Gegen den TV Haßfurt und gegen die SG Obertheres scheiterte die SG Dittelbrunn Ende der vergangenen Saison bei den beiden Versuchen, über die Relegation in die Fußball-Kreisliga aufzusteigen. Da hingen erstmal die Köpfe und lief´s zum Start der aktuellen Runde nicht ganz so.

Nach den ersten teils durchwachsenen elf Partien verabschiedete sich das Team aber mit fünf Siegen aus dem alten Jahr. Platz vier mit 30 Punkten nach 16 der 30 Partien bedeuten, dass es in 2023 um noch so einiges geht. Spielertrainer Lucas Berger hat stellvertretend auch für seinen Kollegen Vladimir Slintchenko die Halbzeit-Fragen von FuSWball.de beantwortet.





Endlich wieder ein normaler Fußballbetrieb nach Corona: Hat sich bei Euch alles nach den zwei Jahren Krise normalisiert?
Lucas Berger: Ja, es ist schön wieder zu wissen, dass Woche für Woche Spiele anstehen. Im höheren Alter schätzt man es noch mehr. Man weiß, so viele Jahre als Spieler werden es nicht mehr werden. Aus Trainersicht muss man sagen, es war eine schwierige und auch komische Zeit. Training ohne Kontakt, Training ohne Wettkampf am Wochenende usw. Aber im Nachgang haben es die Vereine denke ich verhältnismäßig gut überstanden. Ich persönlich schätze den Wettkampfmodus nun umso mehr. Zum Sport gehört eben „ GEWINNEN oder das VERLIEREN“ dazu.


Was sind für Euch die spürbaren Auswirkungen der Pandemie? Gibt es vielleicht sogar auch positive Folgen?
Lucas Berger: Wie oben erwähnt, man schätzt die Normalität umso mehr.

Mit welcher Schulnote würdet Ihr Eure erste Serie der Saison bewerten und warum?
Lucas Berger: Ich gebe uns eine schlechte 2. Wir hatten letztes Jahr schon eine richtig gute Saison. Dann noch die beiden Spiele in der Relegation vor vielen Zuschauern. Uns war klar, es wird erstmal für alle schwer werden nach den unglücklichen Niederlagen. Anschließend hat uns Markus Thomann verlassen. Er fehlt nicht nur sportlich, sondern auch charakterlich enorm. Wir sind nach fünf Siegen in Folge wieder gut dabei. Haben sehr gut gearbeitet und verstanden, dass man für jeden Zweikampf und auch jedes Spiel, welches man gewinnen möchte, alles geben muss. Sowohl im Training als auch im Spiel.

Lucas Berger

 

Welches war das bisher beste Spiel und welches das schlechteste?
Lucas Berger: Wir hatten einige Spiele, die gut waren. Aber keines war perfekt oder sehr gut. Ein Spiel, welches definitiv die Wende brachte, war gegen Poppenhausen. Es war kein gutes, aber in Unterzahl zu gewinnen, war wichtig und hat uns für die restlichen Spiele geholfen. Schlecht waren die Spiele gegen Schwanfeld und Euerbach. Das haben wir aber alles analysiert.

Wer sein Geld in Aktien von Euch anlegen möchte, sollte das tun, weil…
Lucas Berger: …die Aktie nach den letzten fünf Spielen, welche alle gewonnen wurden, sicherlich richtig steigt.

Mit dem „Maldini“ ins Derby: Dittelbrunn will vor Hambach nicht auf die Tabelle im Oktober schauen

 

Stand heute sagst Du: Unser Ziel für Mai/ Juni 2023 lautet wie – und es ist nur dann erreichbar, wenn…
Lucas Berger: Ziel muss es sein, weiterhin Spaß beim Kicken zu haben. Wenn ich das weiterhin im Juni habe, sind viele Dinge gute gelaufen. Eine gute Trainingsbeteiligung wäre hierfür weiterhin vorausgesetzt. Wir hätten dann sicherlich einige Spiele erfolgreich bestritten, da der Erfolg auch wichtig ist. Hier könnte ich noch mehr aufzählen……

Nach der ersten Halbserie: Welcher Spieler der Liga fiel Dir besonders auf und warum? Das kann auch gerne jemand aus den eigenen Reihen sein…
Lucas Berger: Es gibt viele gute Spieler in der Kreisklasse. Jeder weiß, der Ball ist rund (lacht). Um aber sehr gute in unserer Klasse zu nennen: Hierzu zähle ich Johannes Feser, Nico Reuß oder auch Julian Brändlein.

Es geht auch ohne Jogo Feser: Bücholds Höhenflug hält in Dittelbrunn an – MIT VIELEN FOTOS!

 

An welche Begebenheit der Serie seit Sommer erinnert Ihr Euch sofort wieder? Gab´s ein besonderes Tor, ein außergewöhnliches Ereignis?
Lucas Berger: Derby gegen Hambach. Immer ein tolles Ereignis, Viele Zuschauer, harte faire Zweikämpfe, am Ende den richtigen Sieger. Ich denke, das Spiel macht immer Spaß. Alles, was man als Fußballer braucht.

Welcher Verein der Liga hat die beste Bratwurst und das beste Bier?
Lucas Berger: Da ich selbst auch auf dem Platz stehe, kann ich diese Frage nicht ernsthaft beantworten. Ich nenne hier aber unsere in Dittelbrunn, da man bei uns in der Gaststädte „Maldini“ richtig gut essen kann….

Obertheres feiert, Dittelbrunn nicht: „… dann ist es in Ordnung, wenn man nicht aufsteigt!“ – MIT FOTOS & JUBELVIDEO!

 

Welcher Eurer Sponsoren hat für sein Engagement 2022 ein besonderes Lob verdient?
Lucas Berger: Hier möchte ich mich bei unserem Stefan Krieger bedanken. Der uns mit seinem Pure und SKevents immer unterstützt. Auch an unser Maldini und den Hirschkeller sage ich danke. Danke, Stefan Krieger und danke Maurice Feldmann. Wir wissen es zu schätzen!

Wird sich personell in der Winterpause etwas tun?
Lucas Berger: Christoph Schierling kommt nach langer Pause bezüglich einer Verletzung wieder zurück. Marcel Greubel hat ebenfalls seine Verletzung überwunden. Ich hoffe, jeder legt noch ein paar Prozente drauf.

Dittelbrunn steigt (noch) nicht auf: „Sonntag feiern ist eh blöd´!“ – MIT FOTOS & HASSFURTER JUBELVIDEOS!

 

Wirst Du als Trainer über den nächsten Sommer hinaus weiter machen? Wenn nein, was hast Du vor und wer wird Dein Nachfolger?
Lucas Berger: Aktuell gibt es weder bei mir noch beim meinem Trainerkollegen eine Entscheidung. Ich kann mir alles vorstellen.

Das reguläre erste Spiel nach der Winterpause ist wann und gegen wen? Und welche Erinnerungen hast Du an die erste Begegnung im Sommer?
Lucas Berger: Wir starten am 5.3.2023 mit einem Heimspiel gegen Euerbach/Kützberg in die Runde. Das Hinspiel wurde leider verloren. Wir haben die erste Halbzeit komplett verschenkt. Das werden wir diesmal besser machen!

Wie schaut Euer Testspiel-Programm aus?
Lucas Berger: Wir testen gegen Unterhohenried, Don Bosco Bamberg, Egenhausen und Ettleben/ Werneck 2.

Leidiges Thema Bundesliga: Können Freiburg oder Frankfurt endlich mal die Bayern entthronen? Und schafft´s der Nürnberger Club noch zurück ins Oberhaus?
Lucas Berger: Nein, hier sehe ich wenig Chancen für die genannten Vereine. Was auch gut so ist. Wenn, sollte das der VfB Stuttgart schaffen

Wir danken für das Gespräch und wünschen auch für 2023 alles Gute!

FuSWball.de als führendes Portal für den lokalen und regionalen Fußball kontaktiert in diesen Tagen und Wochen alle Vereine und vor allem Trainer der Teams in den Spielkreisen Schweinfurt und Rhön. Bis zum Re-Start im Frühling des nächsten Jahres veröffentlicht unser Portal immer wieder Interviews wie dieses. Coaches oder Vereinsverantwortliche, die es nicht abwarten können, dürfen sich gleich jetzt per Mail melden bei michael.horling@t-online.de und senden am besten ein aktuelles Porträtfoto mit sowie das Mannschaftsfoto dieser Saison. Es entstehen Halbzeitpausen-Interviews, die man auch ohne Bezahlschranken lesen kann. Kein Fußballfan ist also mehr darauf angewiesen, teures Geld für Abo zu bezahlen.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!