Home / Fußball / Kreisklassen / Halbzeit beim FC Arnstein: „Es macht einfach Spaß, den Jungs beim Kicken zuzuschauen!“

Halbzeit beim FC Arnstein: „Es macht einfach Spaß, den Jungs beim Kicken zuzuschauen!“


Keiler

ARNSTEIN – 33 Punkte nach 14 von 22 Saisonpartien bedeuten trotz guter Ausbeute, dass der FC Arnstein schärfster Verfolger ist von Tabellenführer FV Egenhausen. Und da der Zweite der Schweinfurter Fußball-Kreisklasse 1 mit dem SV Schwanfeld und der SG Schleerieth noch zweu Verfolger im Nacken spürt, dürfte das Auftiegsrennen 2022 noch ein heißes werden.

Spielertrainer Christoph Weeth stellte sich den Fragen von FuSWball.de und SW1.News.


Stellenangebot Diagkonie



Mit welcher Schulnote würdet Ihr die erste Serie der Saison bewerten und warum?
Christoph Weeth: Ich gebe eine 2. Die Jungs haben sich super entwickelt und setzen schon viele Sachen, die wir als Trainerteam vorgeben, klasse um. Aber noch fehlt es an der Konstanz über 90 Minuten, und auch die Chancenverwertung ist noch ausbaufähig.


Christoph Weeth

Welches war das bisher beste Spiel?
Christoph Weeth: Für mich waren es die beiden Spiele gegen Egenhausen. Das Hinspiel haben wir durch eine geschlossene Mannschaftsleistung mit 4:2 gewonnen. Das Rückspiel war das Spitzenspiel, das den Namen verdient. Wir haben in der Nachspielzeit leider den Ausgleich kassiert. Egenhausen war an diesem Tag einfach in der ein oder anderen Situation abgeklärter und erfahrener, so dass wir das Spiel leider nicht gewinnen konnten.

Welches war das bisher schwächste Spiel?
Christoph Weeth: Das war für mich unser Heimspiel gegen Niederwerrn. Hier haben wir in der zweiten Halbzeit nichts mehr zusammen bekommen und trotz einer 1:0 Führung das Spiel noch verloren.

Was kann Dein Team, was andere nicht können?
Christoph Weeth: Die Jungs spielen einen super attraktiven Offensivfussball und kreieren sich klasse Torchancen. Es macht einfach Spaß, den Jungs beim Kicken zuzuschauen.

Was muss bei Euch im Jahr 2022 unbedingt besser gemacht werden?
Christoph Weeth: Wir wollen noch konstanter spielen und unsere Chancenverwertung verbessern.

An welche Begebenheit der Serie seit Sommer erinnert Ihr Euch sofort wieder? Gab´s ein besonderes Tor, ein außergewöhnliches Ereignis?
Christoph Weeth: Einfach insgesamt die Freude in den Gesichtern der Spieler und Zuschauer, dass durch den Fußball wieder ein gewisser Teil Normalität in der Coronazeit zurückgekommen ist.

Wer ist für Euch in Eurem Team der bisherige Spieler der Saison? Oder die Spieler?
Christoph Weeth: Ich bin kein Fan davon, einzelne Spieler herauszuheben. Fußball ist ein Mannschaftssport, und da trägt jeder seinen Teil zum Erfolg bei.

Welcher Spieler eines Gegners fiel Dir besonders auf, welche Mannschaft außer Deiner hat Dich generell beeindruckt?
Christoph Weeth: Es gibt mehrere gute Mannschaften und Spieler in der Liga. Egenhausen überzeugte in der Hinrunde durch seine Konstanz.

Wird sich personell in der Winterpause etwas tun?
Christoph Weeth: Leider wird sich Lars Dietrich, einer unserer Keeper, mindestens das nächste halbe Jahr ins Ausland verabschieden. Dafür freuen wir uns, dass Jonas Dorn nach längerer Verletzung wieder ins Training einsteigt.

Wirst Du als Trainer über den nächsten Sommer hinaus weiter machen? Wenn nein, was hast Du vor und wer wird Dein Nachfolger?
Christoph Weeth: Der Verein und ich werden uns Mitte Januar zusammensetzen.

Das reguläre erste Spiel nach der Winterpause ist wann und gegen wen? Und welche Erinnerungen hast Du an die erste Begegnung im Sommer?
Christoph Weeth: Wir starten am 26.03. zuhause gegen Schleerieth. Das war eines unserer schwächeren Spiele. Wir hatten uns nach den ersten 20 Minuten das Spiel aus der Hand nehmen lassen. Wir werden im Rückspiel anders auftreten!

Wir danken für das Gespräch und wünschen alles Gute!

FuSWball.de ist seit dieser Saison die neue Nummer eins, was den lokalen, unterklassigen Fußball betrifft. Unser Portal deckt wie auch SW1.News, Rhön1.News und HAS1.News die Region ab und berichtet ohne Bezahlschranken. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. In der Winterpause präsentiert FuSWball.de Interviews mit diversen Personen aus allen Vereinen, die Lust haben, auf dem Portal in Erscheinung zu treten. Dazu gibt´s natürlich auch alles Wissenswerte in unterhaltsamer Form, auch wenn der Ball nun nicht mehr auf dem Rasen rollt. Aus den Dörfern von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben. Wer FuSWball.de mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!