Home / fuSWball / FB-Rhön Hassberge / Hitziges Derby in Wollbach: Warum Waldberg beim 3:3 dem Sieg näher war – MIT VIELEN FOTOS!

Hitziges Derby in Wollbach: Warum Waldberg beim 3:3 dem Sieg näher war – MIT VIELEN FOTOS!


Sparkasse

WOLLBACH / WALDBERG – Es war die erwartet große Kulisse und das hitzige Derby, wie es ebenfalls jeder voraussagte. Am Ende trennten sich am Männerhölzlein der TSV Wollbach und die SG Waldberg/ Stangenroth mit einem leistungsgerechten 3:3. Beide Trainer konnten eigentlich zufrieden sein, bleiben die Teams doch jeweils im Rennen um zumindest Platz zwei in der Rhöner Fußball-Kreisklasse 1. Doch hätten beide dem Tabellenführer nahe rücken können.

Auch wenn Aura in Schondra in letzter Minute noch das 6:6 (!) erzielte: Bis auf drei (Wollbach) und vier (Waldberg) Zähler wäre es auch so möglich gewesen heranzukommen an die Nummer eins. Es sah auch drei Mal nach einem Sieger aus im Derby, nach der Führung der Hausherren zur Pause für die Gäste und auch in der Schlussphase. Doch auf Flanke des eingewechselten Tim Ehrenberg drückte Leo Rottenberger in der 83. Minute das Leder zum 3:3 in die Maschen. In der Folgezeit wäre trotzdem beiderseits der Sieg noch möglich gewesen.


Ausweg - Information und Beratung bei Gewalt gegen Frauen

Los ging´s mit dem 1:0 von Alexander Zink auf Vorlage von Matthias Albert im Anschluss an eine Ecke Mitte der ersten Halbzeit. Danach musste bei Waldberg der Kapitän Florian Wehner verletzt vom Feld (wie später auch Sieben Tore-Mann Elias Seufert). Die Gäste reagierten trotzig und stellten bis zur Pause auf 1:2. Erst setzte sich Elias Seufert nach weitem Abschlag von Keeper Sven Eyrich gegen zwei Wollbacher durch und bediente den freistehenden Julian Raab. Dann schoss Johannes Edelmann mit dem Halbzeitpfiff ins lange Eck. Das war die Führung.


Die Brian Reitelbach schnell ausglich nach Wiederanpfiff. Nach einem Doppelpass mit Kapitän Jonas Kirchner. Auf Flanke von Nico Wehner köpfte dann wieder auf der anderen Seite Patrick Seufert zur erneuten Führung der Waldberger ein. Rund eine Viertelstunde sah es nach einem Sieg der Gäste aus. Bis zum 3:3…

Was sagen beide (Spieler-)Trainer zum Remis? Wollbachs Michael Jahns sah „kein schlechtes Spiel, ein rassiges Derby, das wir auch verlieren können. Nach zehn Minuten hatten wir das Spiel unter Kontrolle und gehen nicht unverdient in Führung. Das 1:1 fällt aus unserer Sicht nach einem Foulspiel. Felix Warmuth wurde umgerempelt, aber der Schiedsrichter pfeift nicht udn er darf sich als Abwehrspieler halt auch nicht darauf verlassen, wenn er fällt. Das 1:2 war dann ein Sonntagsschuss, nachdem die Waldberger Fans schon gefeiert haben. In der zweiten Halbzeit ist dann der einzige Ball des Gegners auf unser Tor drin. Aber ich ziehe den Hut vor meiner Mannschaft, wie sie mental in der Lage ist, wieder zurück zu kommen. Am Schluss können beide noch gewinnen. Jetzt können wir allemal noch weiter oben mitspielen.“

Für Waldbergs Mirko Kleinhenz war „die erste Halbzeit von uns viel besser, wenn wir da vor dem 1:0 selbst 2:0 führen, dann kann sich der Gegner nicht beschweren. Aber in drei Situationen vor dem Tor haben wir es schlecht ausgespielt. Zum Schluss war die Partie vogelwild, das 3:3 geht schon in Ordnung. Bei uns mussten zwei Stammspieler verletzt vom Feld, und auf der Bank saßen nicht so viele Spieler außer mir als altem Mann…. Im Endeffekt ist das Unentschieden trotzdem ein bisschen ärgerlich, weil ich uns als agilere Mannschaft gesehen habe und wir es nach dem 2:3 besser ausspielen hätten können. Am Schluss kann auf jeder Seite noch etwas passieren in einem sehr hitzigen Derby.“

Weiter geht´s für die Wollbacher bei Schlusslicht Obererthal/ Frankenbrunn/ Thulba 2, das jüngst bei Haardt/ Nüdlingen zum ersten Saisonsieg kam, ehe gegen Oerlenbach/ Ebenhausen nochmals ein echter Heimschlager am Männerhölzlein ansteht vor sicher wieder um die 200 Zuschauern. Die Waldberger  erwarten die SG Reiterswiesen/ Arnshausen/ Bad Kissingen 2 und beenden danach schon ihr Jahr 2021 – um mit dem Heimspiel gegen Aura in 2022 zu starten…

Fußball, Kreisklasse Rhön 2: TSV Wollbach – SG Waldberg/ Stangenroth: 3:3 (1:2)

Wollbach: Florian Erb – Pascal Schreiner, Felix Warmuth, Christoph Kriener, Brian Reitelbach, Matthias Albert, Johannes Kirchner, Alexander Zink, Leo Rottenberger, Phil Schönhöfer, Johannes Kirchner; eingewechselt: Tim Ehrenberg; Trainer: Michael Jahns.

Waldberg: Sven Eyrich – Louis Bott, Jonathan Mack, Florian Wehner, Johannes Edelmann, Philipp Hillenbrand, Julian Raab, Patrick Seufert, Louis Ziegler, Elias Seufert, Sebastian Eisenhauer; eingewechselt: Mirko Kleinhenz, Enrico Rauch, Nico Wehner, Nicolas Krapf; Spielertrainer: Mirko Kleinhenz.

Schiedsrichter: Markus Stühler
Tore: 1:0 (24.) Alexander Zink, 1:1 (39.) Julian Raab, 1:2 (45.) Johannes Edelmann, 2:2 (52.) Brian Reitelbach, 2:3 (65.) Patrick Seufert, 3:3 (83.) Leo Rottenberger.
Zuschauer: 250

SW1.News und FuSWball.de sind ab sofort DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter redaktion@sw1.news und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen.


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Eisgeliebt
Naturfreundehaus
Ozean Grill


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!