Home / Fußball / Kreisklassen / Jannik Keuser von den Freien Turnern 2: „Dass das so gut läuft, hätte ich echt nicht gedacht!“
Jannik Keuser in Aktion Foto: Stefan Hornung

Jannik Keuser von den Freien Turnern 2: „Dass das so gut läuft, hätte ich echt nicht gedacht!“


Messing Tore Türen Antriebe Hofheim

SCHWEINFURT – Am Ende der Hinrunde kam Jannik Keuser sogar für ein paar Minuten in der ersten Mannschaft in der Landesliga zum Einsatz. Ansonsten spielte der noch für die BOL-U19 einsatzberechtigte junge Mann 15 Mal für die Freien Turner Schweinfurt 2 und traf in der Fußball-Kreisklasse 2 zwei Mal. Beim 3:0 in Geiselwind und entscheidend beim 1:0 in Reupelsdorf. SW1.News und FuSWball.de sprachen mit dem Talent.

Bei welcher Partie hat´s Dir in der bisherigen Runde am meisten Spaß gemacht auf dem Platz und warum?
Jannik Keuser: Die erste Halbzeit der letzten Partie gegen Traustadt/ Donnersdorf hat mir sehr viel Spaß gemacht. Wir waren voll fokusiert und haben es mal wieder hinbekommen, den Gegner sofort unter Druck zu setzen. So macht das Fußballspielen Spaß, wenn wir unsere Ziele durchsetzen können.


Mezger



Welcher Mitspieler ist aus Deiner Sicht derjenige gewesen, den man in der ersten Serie besonders heraus heben muss – und warum?
Jannik Keuser: Es ist mir sehr schwierig, einen aus unserer Mannschaft herauszunehmen. Wir haben diese Saison einen starken und breiten Kader. Man muss eigentlich jeden Spieler loben, da die Bereitschaft und Spielfreude enorm ist. Das hat man auch nicht immer und das freut mich sehr. Eventuell kann man hier Tarik Odlukaya heraus heben, der in seiner ersten Herren-Saison mit seinen vielen Toren schon um die Torjägerkanone in dieser Klasse kämpft. Aber was man dazu sagen muss – um viele Tore schießen zu können, benötigt man auch eine einheitliche Mannschaft, die diese entsprechend vorbereitet.


Jannik Keuser
Foto: Stefan Hornung

Und welcher Teamkollege sorgt in der Kabine für die beste Stimmung und wie?
Jannik Keuser: Ich würde sagen dass das unsere Djs (Tarik und Leo Then) sind, die Musik über unsere Musikbox in der Kabine abspielen.

Welcher Gegner und gegebenenfalls Spieler dort hat Dich bislang am meisten beeindruckt?
Jannik Keuser: Am meisten hat mich Türkiyemspor Schweinfurt beeindruckt. Vor der Saison habe ich immer vieles darüber gehört, dass die vier Mannschaften von Fahr, Nordheim/Sommerach, Schweinfurt-Oberndorf und FT Schweinfurt die ersten Plätze unter sich ausmachen werden. Aber dass Türkiyemspor oben um die Relegationsplätze mitspielt, hätte ich auch nicht gerechnet. Dafür einen großen Respekt.

Wo wird das Team im späten Frühjahr 2022 in der Tabelle landen? Was sind also Eure Ziele?
Jannik Keuser: Unser Ziel ist nach dem bisherigen Saisonverlauf ganz klar die Tabellenspitze. Mir war schon vor der Saison bewusst, dass wir eine starke Mannschaft haben werden. Aber dass das so gut läuft, hätte ich echt nicht gedacht, da sehr viele Spieler (genauso wie ich) aus der Jugend erst rausgekommen sind und die erste Herren-Saison spielen. Aber wir meistern das sehr gut und wir alle aus der Mannschaft wollen auf jeden Fall die Saison mit der Meisterschaft beenden.

Die zweite Mannschaft der FT Schweinfurt
Foto: Stefan Hornung

Bei welchen Sponsoren und Unterstützern des Teams wollt Ihr Euch unbedingt bedanken?
Jannik Keuser: Ein besonderer Danke geht an unseren Betreuer Buggi May, der bei immer beim Training und bei den Spielen da ist und sich um unser Equipment kümmert und um die Getränke. Ebenso geht ein Dank an Ernst Gehling, der unsere Mannschaft in allen Hinsichten unterstützt und auch immer ein Ansprechpartner ist. Aber auch bedanken wir uns bei den vielen Anhängern unserer Mannschaft, die bei Heim- und Auswärtsspielen stark vertreten sind und die Mannschaft lautstark unterstützen.

Wenn demnächst vielleicht doch noch eine europäische Super-Liga kommt, für die man sich sportlich nicht qualifizieren muss – würdet Ihr Euch bewerben wollen?
Jannik Keuser: Ich persönlich habe mir darüber noch keine Gedanken gemacht. Das müsste dann intern in der Mannschaft besprochen werden.

Wir danken für das Gespräch und wünschen alles Gute!

Fotos: Stefan Hornung

FuSWball.de ist seit dieser Saison die neue Nummer eins, was den lokalen, unterklassigen Fußball betrifft. Unser Portal deckt wie auch SW1.News, Rhön1.News und HAS1.News die Region ab und berichtet ohne Bezahlschranken. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. In der Winterpause präsentiert FuSWball.de Interviews mit diversen Personen aus allen Vereinen, die Lust haben, auf dem Portal in Erscheinung zu treten. Dazu gibt´s natürlich auch alles Wissenswerte in unterhaltsamer Form, auch wenn der Ball nun nicht mehr auf dem Rasen rollt. Aus den Dörfern von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben. Wer FuSWball.de mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de

 


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!