Home / Fußball / Kreisklassen / Nach dem 6:1 in Zell: Nur noch Endspiele für Üchtelhausen und Burgpreppach – MIT VIELEN FOTOS!

Nach dem 6:1 in Zell: Nur noch Endspiele für Üchtelhausen und Burgpreppach – MIT VIELEN FOTOS!


Sparkasse

ZELL / BURGPREPPACH – Beim knallharten Vierkampf um die zwei Relegationsplätze mit eventuellem Fahrstuhl nach oben in die Fußball-Kreisklasse hatte die SG Üchtelhausen bis vor kurzem eindeutig die besten Karten. Doch dann das: Nur Remis gegen die Kellerkinder Friesenhausen und Humprechtshausen, die Heimniederlage gegen Tabellenführer Untertheres. Eine Woche nach Gründonnerstag musste es wieder aufwärts gehen.

Doch dann das: In Zell führte Kellerkind TSV Burgpreppach schnell mit 1:0. Imad Haider hatte die Latte getroffen, Abbas Heydari den abprallenden Ball mit dem Kopf verwertet. Sollte da was gehen für die Gäste? Nein, denn Jochen Öchsner und Julian Klier wendeten mit einem Doppelschlag schnell das Blatt. Schon da also musste Erwin Arnold zwei Mal hinter sich fassen. Nachdem der 59-Jährige schon an den ersten sechs Spieltagen fünf Mal im Kasten stand, hütete der Routinier in Zell wiederum das Gehäuse.


Mitarbeiter gesucht - Kritzner Metalltechnik

Gleich nach der Pause bedeutete der nächste Doppelschlag der SG die Entscheidung. Nach 52 Minuten stand es 4:1 – und nach denn 30 Minuten ohne große Szenen schlug der Favorit nochmals zweifach zu. „Stefan Bickel war ja fast an einem jeden Tor beteiligt“, lobte Nunzio de Donato seine Nummer 15 und ist froh, „dass wir es weiter selbst in der Hand haben, auch wenn wir keinen Punkt mehr abgeben dürfen“. Üchtelhausens Coach weiß: Mit drei weiteren Siegen würde sein Team Aufstiegsspiele in die Fußball-Kreisliga bestreiten.


Weiter geht´s schon am Samstag um 16 Uhr mit dem Burgpreppacher Heimspiel gegen Schonungen. Üchtelhausen muss erst am 8. Mai wieder ran, dann im Verfolgerduell bei der SG Ermershausen/ Schweinshaupten, die diesen Sonntag in Buch der SG Untertheres die vorzeitige Meisterschaft vermiesen will. Die Dittebrunner haben es danach auch noch im Spitzenspiel mit Goßmannsdorf zu tun. Für Burgpreppach steht auch noch das Kellerduell mit Hambach an.

„Dazu wollen wir im Derby Ermershausen in die Suppe spucken und rechnen uns im letzten Spiel beim Jahn Schweinfurt 2 etwas aus“, kalkuliert Füchse-Spielertrainer Manuel Aumüller mit notwendigen sieben Punkten aus den finalen fünf Partien, um vielleicht doch noch das direkt rettende Ufer zu erreichen. „Eigentlich ist für uns nun jede Partie in Endspiel“, sagt der Coach des Vorletzten.

Und: „In Zell sind wir sicherlich nicht verpflichtet, Punkte zu holen. Zumal wir ja extrem dezimiert waren“, meint Aumüller damit nicht nur den Ausfall der Keeper Florian Michel und Manuel Stottele. Ersterer könnte nach Corona-Erkrankung bald wieder zurück kehren. Mit Moritz Busch und Fabian Busch fehlen verletzte Feld-Stammspieler und werden schmerzhaft vermisst.

Beim 1:7 jüngst in Goßmannsdorf zeigte sich, dass selbst der Einsatz des aus dem Verein hervor gegangenen Ex-Profis Tom Schütz keinen Erfolg brachte. „Alleine reißt er es nicht raus, auch wenn man bei den Einzelaktionen schon merkt, dass er höherklassig gespielt hat“, spricht Aumüller über den 34-Jährigen, der familiär an Bielefeld und beruflich an die Arminia gebunden ist.

Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 4: SG Üchtelhausen/ Zell-Weipoltshausen-Madenhausen – TSV Burgpreppach: 6:1 (2:1)

SG Üchtelhausen-Zell: Pascal Raab – Maximilian Behr, Julian Derleder, Aron Hatwieger, Dominik Derleder, Julian Klier, Timo Krafft, Luca Kamusin, Jochen Öchsner, Stefan Bickel, Philipp Lassonczyk; eingewechselt: Sebastian Grabowski, Marc Hueser, Michael Walter; Spielertrainer: Nunzio de Donato.

TSV Burgpreppach: Erwin Arnold – Michael Engelbrecht, Manuel Aumüller, Florian Dietz, Michael Osswald, Imad Heider, Paul Deininger, Leon Busch, Dominik Ebert, Jermaine Colon Hernandez, Jonas Käßer; eingewechselt: Lukas Clement, Konstantin Kaffer, Felix Schorr, Abbas Heydari, Jan Schorn; Spielertrainer: Manuel Amüller.

Tore: 0:1 (16.) Abbas Heydari, 1:1 (24.) Jochen Öchsner, 2:1 (25.) Julian Klier, 3:1 (52.) Maximilian Behr, 4:1 (53.) Timo Krafft, 5:1 (80.) Stefan Bickel, 6:1 (89.) Dominik Derleder.
Schiedsrichter: Herbert Ruß
Zuschauer: 70 (in Zell)

SW1.News und FuSWball.de sind ab sofort DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kisngen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!