Home / Fußball / Kreisklassen / Schalke 04-Fan Daniel Tomitza leidet: „Ich werde sicher keinen neunmalklugen Tip abgeben!“

Schalke 04-Fan Daniel Tomitza leidet: „Ich werde sicher keinen neunmalklugen Tip abgeben!“


Sparkasse

GRAFENRHEINFELD / ARNSTEIN – Natürlich pausiert auch der FC Arnstein seit Monaten und kann an Fußball maximal denken. Der in Grafenrheinfeld wohnende Trainer Daniel Tomitza hatte so zumindest am Wochenende Zeit, etwas ausführlicher die Bundesliga zu verfolgen. Oder tat er das etwa gar nicht als bekennender Fan von Schalke 04?

anpfiff.info fragte nach.


Anwälte Niggl, Lamprecht & Kollegen

Herr Tomitza, essen Sie Fleisch?
Daniel Tomitza: Natürlich esse ich noch Fleisch! Was anderes kommt auch nicht auf den Grill!

Wie haben Sie es denn zur Kenntnis genommen, als die vielen Virus-Infizierten in Deutschlands größtem Schlachthof bekannt wurden?
Daniel Tomitza: Dass es nun ausgerechnet Tönnies trifft, passt scheinbar den Medien dazu noch ins Bild, da er auch ´Vorsitzender´ des Vereins Schalke 04 ist! Aber es ist scheinbar nicht der einzige Schlachthof in Deutschland, dem es passierte!!


Ist es noch zeitgemäß und vor allem vertretbar, wenn an einem Ort pro Tag mehrere 10.000 Schweine geschlachtet werden von billigen osteuropäischen Arbeitern?
Daniel Tomitza: Da entscheidet der Kunde mit darüber, es soll immer günstiger und mehr geben. Wir als Familie kaufen Wurst oder Fleisch beim regionalen Metzger! Alleine schon, um dem Verpackunsgwahnsinn in den Discountern aus dem Weg zu gehen! Was das Bezahlen angeht, sollte es sicher Anpassungen geben im Verdienst, es darf nicht sein, dass Arbeiter unterschiedlicher Herkunft unterschiedlich bezahlt werden. Gleiche Arbeit, gleiches Geld!

Wusten Sie schon immer,m dass Schalke 04-Boß Clemens Tönnies hinter diesem Unternehmen steckt?
Daniel Tomitza: Ja, das war mir bewusst!

Wie haben Sie denn vor einem Jahr auf die Rassismus-Vorwürfe gegen Tönnies reagiert, als dieser Maßnahmen einforderte, damit „der Afrikaner aufhört, Kinder zu produzieren“?
Daniel Tomitza: Ich glaube nicht, dass Clemens Tönnies Rassist ist! Ob er einer ist, das sollten man die Spieler fragen, die seit Jahren aus allen Ländern auf Schalke spielten oder noch spielen. Die können es doch am ehesten beantworten. Aber aus ihm einen Rassisten zu mache, durch eine Aussage, die er ohne Bedacht von sich gab, halte ich für sehr weit hergeholt. Ich bin auch gegen jede Form von Rassismus und finde auch die momentanen Aktionen im Sport und auf der ganzen Welt gut. Aber mir als Familienvater fehlt ein bisschen die Aufmerksamkeit auch auf das, was momentan durch diese Pädophilen-Fälle bekannt wurde. Ich finde, dagegen sollte wir genauso aufstehen oder niederknien wie gegen Rassismus! Was hier in Deutschland ans Tageslicht kommt und sicher auch im Rest der Welt, muss mit aller extremen Härte bestraft werden wie Rassismus!!! Kinder, die sich nicht wehren können und stundenlang missbraucht werden, die müssen genauso geschützt sein wie in den Rassismusfällen!

Das fränkische Fußballportal www.anpfiff.info stellte Daniel Tomitza sieben weitere Fragen und veröffentlichte das gesamte Interview zusammen mit einem Steckbrief des 46-Jährigen und seinem Dreamteam, in dem der manager eines Bundesligisten steht, der am Samstag in die Champions League einziehen möchte, und der Trainer eines Zweitligien, der am Sonntag die Weichen stellen will für den anschließenden Aufstieg in die 1. Bundesliga.

liefert Dir Ergebnisse und mehr der KK1 KK2 KK3 KK4 

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Geiselwind oben
Gastro-Musterbanner
Yummy
Ozean Grill
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.