Home / Fußball / Kreisklassen / Thomas Niesner findet vor Mühlhausen in Zeuzleben die Bremse – MIT VIELEN FOTOS!

Thomas Niesner findet vor Mühlhausen in Zeuzleben die Bremse – MIT VIELEN FOTOS!


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

ZEUZLEBEN / STETTBACH – Nach einem schnellen 0:1-Rückstand verlief der erste Test vor Wochenfrist ordentlich für den Fußball-Kreisklassisten SG Zeuzleben-Stettbach, der mit dem FC Wasserlosen-Greßthal einen A-Klassisten mit 5:1 deutlich besiegen konnte. Bastian Reusch (3) und Alexander Herchet (2) hießen die Torschützen.

Der zweite Test in Grafenrheinfeld bei einem künftigen Ligarivalen kann dann als ebenfalls halbwegs gelungen bezeichnet werden, auch wenn die Gäste bei da noch bestem Wetter mit 0:1 verloren. „Das Spiel war ausgeglichen mit Chancen hüben wie drüben, auch wenn der Gegner mehr Anteile hatte. Doch wir hätten leicht und locker auch ein, zwei Dinger machen können, als wir zwei Mal alleine auf das Tor zugelaufen sind“, meint der neue Trainer Thomas Niesner damit in erster Linie Alexander Herchets beste Gelegenheit.


Maincor Stellenangebot Rohrhelden gesucht Ausbildung Schweinfurt Knetzgau

Niesner, der nach sechs Jahren beim Nachbarn SV Mühlhausen-Schraudenbach eine Liga tiefer den Tabellen-Achten der Abbruch-Saison übernahm, will auf der neuen Station erst einmal die Leute kennen lernen. „In so einer Findungsphase leidet das Spiel. Aber das schaut in drei bis fünf Wochen sicher schon ganz anders aus!“ Zu den bisherigen Einheiten bestand keine Gefahr, dass er versehentlich weiter fuhr nach Mühlhausen: Ich habe immer rechtzeitig in Zeuzleben die Bremse reingehauen!“


Personell tat sich ein bisschen was bei der SG. Mit David Schyroki kam nach sieben Jahren bei Mühlhausen/ Schraudenbach ein echter Torjäger zurück, der sich in der Aufstiegssaison 2013/14 mit damals 22 Jahren und 14 Toren in 13 Partien der A-Klasse verabschiedete. Beim Nachbarn sind seitdem 35 Treffer gelistet bei allerdings nur 115 Einsätzen in den sieben Jahren. Dafür wird mit Kevin Neubauer ein Jugendspieler und Offensivtalent den Verein verlassen und vorerst in Amerika sein Glück suchen.

Beim Test in Grafenrheinfeld fehlte Schyroki noch und ebenso der zuletzt siebenfache Torschütze Jan Vollmuth, der an den Bändern verletzt ist. Passen musste auch Michael Engelmaier wegen Oberschenkel-Problemen.

Was ist drin die kommende Saison? „Ziel kann nur der Klassenerhalt sein“, denkt Thomas Niesner, „etwas anderes zählt nicht. Bei nur zwölf Mannschaften in der Liga würde es mich nicht wundern, wenn der Verband drei Absteigen lässt. Vier, fünf Teams werden wieder vorweggehen, dann bleiben für den Abstiegskampf nicht mehr viele Mannschaften übrig. Die Liga war ja schon letzte Saison eine Zwei-Klassen-Gesellschaft“, sagt Niesner.

Ein weiterer Test der SG findet am kommenden Sonntag beim TV Oberndorf-Schweinfurt 2 aus der Kreisklasse 2 statt. Und dann wird man nochmals zuhause gegen den FC Röthlein/Schwebheim kicken, ehe die Punkterunde gleich mal mit dem Heimderby gegen den Titelanwärter FC Arnstein startet. Im Pokal haben die Zeuzlebener/Stettbacher nicht gemeldet. Ebenso noch auf der denkbaren Testliste: Ein Match unter der Woche gegen den SV Mühlhausen/ Schraudenbach, Thomas Niesners langjährigen Verein.

Fußball-Testspiel: TSV Grafenrheinfeld – SG Zeuzleben/Stettbach: 1:0 (0:0)

Grafenrheinfeld: Mario Riegler – Simon Faulhaber, Sascha Gessner, Dimitry Martynow, Daniel Kasper, Pascal Bernhardt, Max Breitenbach, Fabian Riegler, Andreas Schubert, Manuel Rehl, Markus Pohli. Auf der Bank und teils eingewechselt: Leon Burkard, Leon Köth, Moritz Binder, Lukas Eck: Trainer: Thomas Wozny, Dimitry Martynow.

Zeuzleben/Stettbach: Lukas Start – Marc Wyphol, Robin Reusch, Kevin Handel, Janik Rettner, Luca Weisenberger, Alexander Herchet, Bastian Reusch, Nico Katzenberger, André Reith, Yannik Weisenberger. Auf der Bank und teils eingewechselt: Jonas Weißenberger, Marco Rettner, Elias Barth, Noah Dobler, Chris Rettner, Christopher Neeb, Jens Vogel; Trainer: Thomas Niesner.

Tor: 1:0 (71.) Fabian Riegler.
Schiedsrichter: Johannes Balling.
Zuschauer: 70.

SW1.News und FuSWball.de – auch in Verbindung mit Rhön1.News und HAS1.News – geben ab sofort mächtig Gas. Unsere Portale wollen künftig die Nummer eins sein in Sachen lokaler und regionaler Fußball. Während andere Anbieter aktuell ihre Abopreise erhöhen und ihr Angebot parallel verringern, sattelt inundumsw.de (das ist die eigentliche Dachmarke von 2fly4 Entertainment aus Schweinfurt) noch einen oben drauf – und wird die komplette Saison und auch während der Winterpause mit vielen Interviews die Berichte aus der Gegend in und um Schweinfurt völlig kostenlos anbieten. Es muss also niemand mehr Geld bezahlen, um gute Geschichten vom Fußball zu lesen, viele Bilder und ab und an auch Videos zu sehen. Natürlich sind SW1.News und FuSWball.de angewiesen auf die Unterstützung der Vereine und der Spieler. Daher die Bitte: Senden Sie uns Informationen, Bilder des Kaders, Gruppenbilder der Neuzugänge, dazu alles Namen uns Wissenswertes. Das gilt ausdrücklich auch für den Frauen- und den Jugendfußball! Mailen Sie uns an: redaktion@sw1.news und/oder michael.horling@t-online.de


Wir sind Partner des Fußballs:
Freizeit-Land Geiselwind
GW Wohnungsbau
Kanal-Türpe
Winnerplus
Fürst KFZ Meisterbetrieb


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!