Home / Fußball / Kreisklassen / Warum die FTS 2 am Sonntag Meister werden kann und der TV Oberndorf-Schweinfurt wohl in die Relegation muss – MIT VIELEN FOTOS!

Warum die FTS 2 am Sonntag Meister werden kann und der TV Oberndorf-Schweinfurt wohl in die Relegation muss – MIT VIELEN FOTOS!

Heiko Windhagen

Frankens Saalestück

SCHWEINFURT – Stadtduell und Derby am ungewohnten Donnerstagabend: Die Voraussetzungen freilich konnten vor der Partie der Fußball-Kreisklasse 2 unterschiedlicher nicht sein, als sich an der Maibacher Höhe die Freien Turner Schweinfurt 2 und der TV Oberndorf begegneten. Der Erste erwartete den Vorletzten! 40 Punkte trennten beide Teams!! Nun sind es 43….

2:0 gewann die FTS 2 relativ knapp das Hinspiel. Und wollte nun den Grundstein legen für vielleicht schon am Sonntag die Meisterschaftsfeier. Bei Windböen und alles andere als schönen Frühlingswetter rund eine halbe Stunde vor Anpfiff konnte sich noch niemand Fußball vorstellen. Doch dann kam sogar die Sonne heraus. Und der Platz war überaus gut bespielbar.


Adventsmarkt Serrfeld



Zur Pause hieß es nur 1:0, weil lediglich Brahim Jelassi eine Hereingabe von Deniz Kirchner verwertete. Der Wiederanstoß verzögerte sich ein bisschen, weil anscheinend Steffen Faulstich nichts davon wusste, dass er nach der Pause eingewechselt werden soll. Er weilte noch in der Kabine, als die restlichen Spieler schon wieder auf dem Platz standen.


Die stark ersatzgeschwächten Oberndorfer profitierten von einem kapitalen Fehler von FTS-Schlussmann Lars Lang, der Daniel Endres den Ball direkt vor die Füße spielte. Nach dem 1:1 besaß Endres sogar die große Chance zum 1:2. Doch dann musste Florian Wegener verletzt vom Platz, sah TVO-Keeper Daniel Eberlein beim Schuss von Pascal Rinbergas nicht ganz so glücklich aus, meckerte Christoph Holzheid kurz nach Gelb für ein Foul und kassierten die Gäste noch zwei weitere Gegentreffer zu einem zu hoch ausgefallenen Sieg für den Tabellenführer.

Nach dem Erfolg ist klar: Am Sonntag ab 15 Uhr können die Freien Turner 2 bereits Meisterschaft und Aufstieg in die Kreisliga klar machen. Dazu benötigen Sie „nur“ noch einen weiteren Sieg bei Stadtrivale Türkiyemspr Schweinfurt am Hutrasen. Es würde aber auch reichen, wenn Verfolger FC Fahr parallel sein Heimspiel nicht gegen Stadelschwarzach/ Prichsenstadt gewinnt. Ansonsten droht der FTS 2 eine Meisterschaft mit Aufstieg auf dem Sofa, denn das Team spielt danach erst am 24. April wieder beim TSV Gochsheim 2 und pausiert dann bis 22.Mai vier Wochen lang, ehe es gegen den Verfolger FC Fahr geht. mutmaßlich aber geht es zum Saisonfinale dann für beide Spitzenmannschaften um nichts mehr.

Dagegen müssen die Oberndorfer nun punkten, um das Abrutschen auf den letzten Platz zu vermeiden oder sogar noch das komplett rettende Ufer zu erreichen. Diesen Sonntag schon kommt der FC Reupelsdorf zum TVO, danach geht es zu Türkiyemspor, gegen die SG Stadelschwarzach/ Prichsenstadt, nach Geiselwind, zur SG Frankenwinheim/ Schallfeld/ Lülsfeld und gegen Gochheim 2.

„Wir müssen wohl drei Mal gewinnen in diesen Wochen der Wahrheit. Aber es wird schwer, vom Relegationsplatz noch weg zu kommen“, befürchtet Heiko Windhagen. Der Trainer des TVO wechselt ja bekanntlich innerhalb der Stadt im Sommer zum TV Jahn Schweinfurt, der jüngst durch eine Niederlagenserie seine gute Ausgangsposition verspielte, um vielleicht in die Bezirksliga aufzusteigen.

„Eigentlich wollte ich mich nach dann sechs Jahren nach dem Spiel gegen Gochsheim 2 mit einer Zigarre verabschieden und mit den Jungs feiern. Jetzt sieht es aber so aus, als wenn die Saison für uns danach noch ein bisschen weiter geht…“, sieht Windhagen die Sache realistisch. Immerhin hofft er auf Verstärkung die nächsten Wochen, nachdem am Donnerstag wegen Corona, Verletzungen, Urlaub oder Arbeit diverse Spieler fehlten.

„Wir hatten fünf Mann von der zweiten Mannschaft dabei und einen aus der A-Jugend. Dafür haben wir uns super verkauft und standen für unsere Mittel gut. Wir waren beim 1:0 einmal unachtsam, hätten nach dem 1:1 halt mit dem 2:1 nachlegen müssen. Zum Schluss werden wir bestraft und lassen uns die letzten 15 Minuten noch abschießen. Da nimmt man leider kein gutes Gefühl ins nächste Spiel mit“, weiß der Oberndorfer Coach.

Der FTS-Spielertrainer war freilich auch nicht gerade zufrieden. „Man muss nicht drum herum reden. Das war eine schlechte Leistung von uns“, gab Benjamin Freund zu. „Aber wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und können nun am Sonntag die Meisterschaft klar machen. Heute aber bekamen wir unser Spiel über die Außen nicht durch, waren zu fahrig, haben zu viele Passfehler gemacht, waren unkonzentriert oder einfach zu nervös, jetzt beim vorletzten Schritt…“

Fußball-Kreisklasse Schweinfurt 2: Freie Turner Schweinfurt 2 – TV Oberndorf-Schweinfurt: 4:1 (1:0)

FT Schweinfurt 2: Lars Lang – Simon Werner, Siar Elmali, Jannik Keuser, Benjamin Freund, Patrick Werner, Tarik Odlukaya, Deniz Kirchner, Brahim Jelassi, Falco Schulz, Linus Dorsch; eingewechselt: Steffen Faulstich, Marcel Hartmann, Pascal Rinbergas, Manuel Ganz; ohne Einsatz: Sven Herder – Marcel Schmitt; Spielertrainer: Benjamin Freund

TV Schweinfurt-Oberndorf 1862 e.V.: Daniel Eberlein – Alex Götz, Jens Weigel, Florian Wegener, Ozan Güven, Bernd Rampelt, Timofey Haberkorn, Julian Wittig, Christoph Holzheid, Daniel Endres, Dominik Gläser; auf der Bank und eingewechselt: Fabian Schesink, Patrick Bloch, Nils Herbert, Stefan Endreß; Trainer: Heiko Windhagen

Schiedsrichter: Maximilian Tischer
Tore: 1:0 (38.) Brahim Jelassi, 1:1 (50.) Daniel Endres, 2:1 (70.) Pascal Rinbergas, 3:1 (81.) Jannik Keuser, 4:1 (82.) Falco Schulz
Gelb-Rot: Christoph Holzheid (TVO, 79.)
Zuschauer: 36

SW1.News und FuSWball.de sind ab sofort DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen. 


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!