Home / fuSWball / FB-Rhön Hassberge / Wollbachs Kapitäne Kirchner und Warmuth: „Die europäische Super-Liga ist für uns vom Tisch!“

Wollbachs Kapitäne Kirchner und Warmuth: „Die europäische Super-Liga ist für uns vom Tisch!“


Sparkasse

WOLLBACH BEI BURKARDROTH – Der TSV Wollbach kann in 2022 noch darauf hoffen, in den verbleibenden acht Partien auf den Aufstiegszug von der Rhöner Fußball-Kreisklasse 1 in die Kreisliga aufzuspringen. Das war ein Thema, aber auch über vieles Andere sprachen FuSWball.de und Rhön1.News mit den beiden Kapitänen Jonas Kirchner und Felix Warmuth.

Bei welcher Partie hat´s Euch in der bisherigen Runde am meisten Spaß gemacht auf dem Platz und warum?
Kirchner / Warmuth: In der Hinrunde sind zwei Spiele herauszuheben. Das erste Spiel gegen Oberthulba war, denken wir, ein sehr gelungener Start in die Hinrunde gegen einen Favoriten um die vorderen Plätze. Bei diesem Spiel traf unser Urgestein Matthias „Sören“ Albert, trotz kleiner Wehwechen, drei Mal ins Netz der Oberthulbarer. Zum anderen ist definitv das Spiel in Schondra zu erwähnen. Dort konnten wir nach Rückstand noch in der Nachspielzeit das Spiel drehen und drei Punkte aus Schondra entführen. Spielerisch war das zwar nicht unser bestes Spiel, aber vom Kampf und der Dramatik unschlagbar.


Brauereifest Kundmüller

Jonas Kirchner (gelbes Trikot)

Welcher Mitspieler ist aus Eurer Sicht derjenige gewesen, den man in der ersten Serie besonders heraus heben muss – und warum?
Kirchner / Warmuth: Zum einen ist unser „verlorener Sohn“ Christoph Kriener zu erwähnen, der als Innenverteidiger der mit torgefährlichste Spieler des TSV Wollbach ist dank seiner acht Tore. Bei jeder Standardsituation vor dem Tor des Gegners, herrscht Alarmstufe Rot, wenn der 2-Meter-Hühne mit nach vorne aufrückt. Ein zweiter Spieler, der zu erwähnen ist, ist unser Ersatzkeeper und Zweite Mannschafts- TorwartSeverin Pielesch. In dieser Hinrunde steigerte er enorm seinen Ehrgeiz und seine Torhüterqualitäten. Beim Auwärtsspiel in Obererthal vertrat er unseren unangefochtenen Stammkeeper Florian Erb und sicherte durch mehrere Glanzparaden den Sieg des TSV.


Und welcher Teamkollege sorgt in der Kabine für die beste Stimmung und wie?
Kirchner / Warmuth: Beim TSV Wollbach gibt es in der Kabine keine gute Stimmung, wir sind immer auf das Spiel fixiert (beide lachen).

Welcher Gegner und gegebenenfalls Spieler dort hat Euch bislang am meisten beeindruckt?
Kirchner / Warmuth: Als Gegner sind definitiv der TSV Oberthulba und der VfR Sulzthal zu erwähnen, mit denen wir hart umkämpfte, aber immer faire Spiele hatten. Auch nach dem Spiel trinkt man immer gerne ein bis zwei Kaltgetränke zusammen – oder länger…

Felix Warmuth (gelbes Trikot)

Wo wird das Team im späten Frühjahr 2022 in der Tabelle landen? Was sind also Eure Ziele?
Kirchner / Warmuth: Wir hoffen, den Anschluss zur Spitzengruppe nicht zu verlieren und somit die Chance auf einen vorderen Tabellenplatz zu wahren. Natürlich muss für eine gute Saisonplatzierung vieles gut laufen und das Lazarett möglichst klein bleiben.

Bei welchen Sponsoren und Unterstützern des Teams wollt Ihr Euch unbedingt bedanken?
Kirchner / Warmuth: Wir wollen uns bei allen Sponsoren bedanken, welche den TSV Wollbach unterstützen. Ohne Euch wäre das ganze Vereinsleben nicht möglich. Außerdem ein rießiges Dankeschön an unsere treuen Fans, die uns nicht nur bei Heim- sondern auch bei Auswärtsspielen immer zahlreich unterstützen.

Wollbachs Trainer Michael Jahns

Wenn demnächst vielleicht doch noch eine europäische Super-Liga kommt, für die man sich sportlich nicht qualifizieren muss – würdet Ihr Euch bewerben wollen?
Kirchner / Warmuth: Interessante Frage. Die erste Überlegung war tatsächlich sich zu bewerben, um möglicherweise gegen Superstars wie Christiano Ronaldo oder Lionel Messi zu spielen. Dennoch entschied man sich dann dagegen, da unsere Liga ohnehin schon mit Stars wie unserem CR7 (Christiano Rösser) oder unserem internationalen Top Transfer Youness Kouissi gespickt ist. Für uns ist die Sache vom Tisch!!!

FuSWball.de ist seit dieser Saison die neue Nummer eins, was den lokalen, unterklassigen Fußball betrifft. Unser Portal deckt wie auch SW1.News, Rhön1.News und HAS1.News die Region ab und berichtet ohne Bezahlschranken. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. In der Winterpause präsentiert FuSWball.de Interviews mit diversen Personen aus allen Vereinen, die Lust haben, auf dem Portal in Erscheinung zu treten. Dazu gibt´s natürlich auch alles Wissenswerte in unterhaltsamer Form, auch wenn der Ball nun nicht mehr auf dem Rasen rollt. Aus den Dörfern von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben. Wer FuSWball.de mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!