Home / fuSWball / FB-Dittelbrunn / Zwei Heimspiele für die Hambacher: „Wir sind alle schon ganz heiß auf das Derby!“

Zwei Heimspiele für die Hambacher: „Wir sind alle schon ganz heiß auf das Derby!“


Sparkasse

HAMBACH – Das ist ganz ordentlich, was Aufsteiger Spvgg Hambach bislang zeigt in der Schweinfurter Fußball-Kreisklasse 4. Im Pokal die dritte Runde erreicht, in der Liga sieben Punkte nach fünf Partien. Jetzt stehen zwei heiße Derbys nacheinander vor eigener Kulisse an.

Der 30 Jahre alte Patrick Geißler lief beim 1:1 in Goßmannsdorf mal wieder auf und stand danach anpfiff.info für ein paar Fragen zur Verfügung.


Musterbanner Artikel-FB

Herr Geißler, wie kam´s, dass Sie ausgerechnet in Goßmannsdorf Ihre Premiere in der Kreisklasse feierten?
Patrick Geißler: Das war so nicht geplant. Aber durch viele Verletzte und die Urlaubszeit bin ich zufällig am Sportplatz vorbei gekommen und da wurde mir ein Trikot in die Hand gedrückt (lacht). Ne, Spaß beiseite, wir haben tatsächlich aktuell Personalsorgen und am Freitag beim Training hat sich mein Knie stabil angefühlt, so dass ich dann am Sonntag auflaufen konnte. Aber den Einsatz habe ich am Montag gleich gemerkt…

Ein 1:1 auswärts: Gut für einen Aufsteiger? Oder zu wenig nach der frühen Führung? Obwohl der Gegner noch ungeschlagen ist…
Patrick Geißler: Von allem etwas. Vor dem Spiel hätten wir das 1:1, gerade im Hinblick auf unsere „Rumpf-Elf“, sofort unterschrieben. Nach der Führung und insbesondere die erste halbe Stunde oder erste Halbzeit hätten wir den ein oder anderen Treffer mehr schießen müssen. Alleine zwei Pfostentreffer waren dabei. Nach der Pause war Goßmannsdorf besser und hatte auch einige Möglichkeiten. Alles in allem war es meiner Meinung nach ein gerechtes Unentschieden. Auf Grund der Chancen wäre aber eher ein 3:3 drin gewesen.


Dominik Biemer spielte im Feld. Mit Philipp Hudert hatten Sie nach Alexander Seel bereits den zweiten Torwart-Routinier für ihn im Kasten. Wer entscheidet denn bei Ihnen, wo der „Beamer“ spielt?
Patrick Geißler: Das geht nach Trainingsleistung (lacht). Nein, natürlich ist Biemi im Tor unangefochten! Wir wissen, dass wir den mit Abstand besten Keeper der Liga haben und er uns den ein oder anderen Punkt holen wird. Wir wissen aber auch, dass Biemi manchmal lieber im Feld als im Tor spielt. Er kann auch ganz gut kicken (grinst). Und nachdem wir Personalsorgen hatten, hat es sich gegen Goßmannsdorf angeboten, mit ihm einen zusätzlichen Feldspieler aufzustellen.
Aber das stimmt schon, das erfolgt in Abstimmung zwischen Trainer und Torhüter. Als wichtiger Führungsspieler und wohl bestem Spieler der Liga steht ihm dieses Mitspracherecht, was seine Position angeht, auf jeden Fall zu. Und seine Vertreter haben es ja ganz gut gemacht: Alex ohne Gegentor und Phil war beim Treffer machtlos und hat die ein oder anderen Tormöglichkeit sehr gut entschärft. Also durchaus möglich, dass ihr im Verlauf der Saison den Biemi öfters draußen sehen werdet…

www.anpfiff.info stellte dem beim VfB Stuttgart arbeitenden Patrick Geißler acht weitere Fragen und bekam höchst lesenswerte Antworten zurück. Das gesamte Interview mit vielen weiteren Fotos und Zusatzinformationen veröffentlichte das fränkische Fußballportal bereits am Donnerstag – zuammen auch mit Geißlers Steckbrief und „Patis Dreamteam“, in dem unter anderem die Namen Thilo Wilke sowie Henry und Tony Stenzinger auftauchen.

liefert Dir Ergebnisse und mehr der KK1 KK2 KK3 KK4 

Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Yummy
Pinocchio
Ozean Grill
Bei Dimi
Eisgeliebt
Gastro-Musterbanner
Geiselwind oben
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.