Home / Fußball / Kreisligen / Der ungeschlagene TV Jahn Schweinfurt: „Vom Potential der Mannschaft ist viel mehr drin!“

Der ungeschlagene TV Jahn Schweinfurt: „Vom Potential der Mannschaft ist viel mehr drin!“


Sparkasse

SCHWEINFURT – Während der SC Hesselbach (in Steinbach) und die SG Sennfeld (in Unterhohenried) jeweils fünf Gegentore kassierten, machte es das dritte SW-Teams in der ansonsten Haßberge-lastigen Schweinfurter Fußball-Kreisliga 2 am Wochenende besser, mühte sich freilich zum 2:1 gegen den noch sieglosen TV Königsberg.

Der Jahn ist noch ungeschlagen, trotzdem nur Fünfter, muss nun zum Ersten. Zeit für FuSWball.de, um mal beim Spielertrainer Florian Riegel einiges nachzufragen.



Florian, war das gegen Königsberg so ein typisches Spiel, das man gewinnen muss, in dem man aber eigentlich nur verlieren kann?
Florian Riegel: Daniel Hey und ich haben die Mannschaft – genauso wie vor dem Sennfeld-Spiel – gewarnt, dass das ein sehr schwieriges Spiel wird und wir 100%-tigen Einsatz brauchen um zu gewinnen.


Bis zu Dominik Barths 2:1 in der 86. Minute dauerte es arg lange. Habt Ihr zwischenzeitlich den Glauben an den Sieg mal verloren?
Florian Riegel: Nein, den Glauben haben wir nicht verloren, aber der Gedanke an das vierte unnötige Unentschieden-Spielen, obwohl man es deutlich hätte gewinnen müssen, war durchaus da.

Warum klappte es zwei Wochen zuvor beim Remis gegen Kellerkind Sennfeld nicht mit einem Dreier?
Florian Riegel: Sennfeld war defensiv kompakt gestanden und uns hat an diesem Tag die Kreativität im Spiel nach vorne gefehlt, um uns Torchancen zu erarbeiten.

Neun Spiele ohne Niederlage, davon aber fünf Remis: Eigentlich sehr gut, irgendwie aber doch zu viele Unentschieden, wenn man ganz vorne landen will?
Florian Riegel: Auf jeden Fall! Wie schon oben gesagt, waren vier dieser Unentschieden absolut unnötig, da wir Mengen an Torchancen vergeben haben und uns teilweise selbst mit Platzverweisen geschadet haben. Vom Potential der Mannschaft ist viel mehr drin, als der aktuelle Tabellenstand.

Nun geht´s zum verlustpunktfreien Ersten FC Sand 2. Wenn Ihr ganz vorne angreifen wollt, hilft nur ein Sieg. Oder ist Rang eins schon vergaben?
Florian Riegel: Zuerst möchte ich meinen Respekt an den FC Sand 2 für die bisherige Saison ohne Punktverlust ausdrücken. Aber wir fahren natürlich nicht nach Sand, um die Punkte dort kampflos abzugeben. Wir wollen auf jeden Fall oben dabei bleiben und stellen uns auf ein sehr schweres Spiel am Sonntag ein.

Danach geht´s zuhause ins Derby gegen Hesselbach, dann gegen Knetzgau/ Oberschwappach und Sylbach von auch ganz oben. Entscheidende Wochen?
Florian Riegel: Ja, das sind ganz sicher die entscheidenden Wochen. Mit Niederlagen in diesen Spielen wird es verdammt schwer, den Anschluss an die Tabellenspitze zu halten.

Wer fällt aus und warum?
Florian Riegel: Nach den vielen Urlauben und Verletzungen im August sind endlich wieder alle an Board. Einigen fehlt noch die Fitness für 90 Minuten, aber wir haben einen sehr starken und breiten Kader zum Glück.

Eure zweite Mannschaft scheint als Aufsteiger in die Kreisklasse SW 4 mit dem Abstieg überhaupt nichts zu tun zu haben, hat nach drei Niederlagen zum Start nun sechs Mal nicht verloren, jüngst das vierte Mal gewonnen. Gut, wenn man weiß, der der Unterbau notfalls einiges hergibt an guten Spielern?
Florian Riegel: Unsere zweite Mannschaft hat sich zum Glück nach dem schlechten Start jetzt gefangen und die nötigen Punkte gesammelt, um nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Die Qualität in unserer „Zweiten“ ist auch nicht unbedigt schlechter als bei der „Ersten“. Vor allem vom Teamgeist und Trainingsfleiß können sich viele Spieler der ersten Mannschaft eine Scheibe abschneiden. Da ist unsere zweite Mannschaft meist sehr vorbildlich.

Wir danken für das Gespräch und wünschen alles Gute!

SW1.News und FuSWball.de sind ab sofort DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter redaktion@sw1.news und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen. 


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Ozean Grill
Eisgeliebt


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!