Home / Fußball / Kreisligen / Ettleben/ Werneck zieht Bilanz: „Die Jungs stehen 1000-prozentig füreinander ein!“

Ettleben/ Werneck zieht Bilanz: „Die Jungs stehen 1000-prozentig füreinander ein!“


Pabst Azubi

ETTLEBEN / WERNECK – Der TSV Ettleben/ Werneck überwintert als Tabellenzweiter der Schweinfurter Fußball-Kreisliga 1, hat aber erst 15 Mal gespielt, drei Mal weniger als der FC Gerolzhofen, der aber mit nur drei Punkten mehr Platz eins belegt. Es schaut schon wieder nach Aufstieg aus für den starken Neuling.

Die beiden Trainer Christoph Weeth und Michael Lutz stellten sich den Pausenfragen von anpfiff.info.


Sport König

Herr Weeth, Herr Lutz, hätten Sie angesichts der schon wieder so guten Hinrunde gerne noch ein bisschen länger gespielt, anstatt Ende November in die Winterpause gehen zu müssen? Sie haben ja noch 13 Partien vor sich und zwei Doppel-Wochenenden in 2020, vielleicht auch Englische Wochen, sollte Mitte März nicht gleich gespielt werden können. Wären Ihnen weniger Begegnungen lieber?
Michael Lutz: Grundsätzlich müssen wir die Runde so annehmen wie sie kommt. Auf Grund eines Todesfalles und auf Grund des Wetters fielen eben zwei unserer Partien vor der Winterpause aus. Aber ich sehe es jetzt nicht als Vor- oder als Nachteil an, mehr oder weniger Spiele bestreiten zu müssen.

Sie starten bei Nordheim/Sommerach und Stammheim auswärts bei den beiden Kellerkindern, die Sie in der Hinrunde mit 4:0 und 6:0 schlugen. Sehen Sie darin eine Gefahr, weil bei der ohnehin harten Winter-Vorbereitung vielleicht in den Köpfen steckt, dass es zum Re-Beginn gegen die beiden Schlusslichter geht?
Christoph Weeth: Weder die Mannschaft noch wir als Trainer glauben, dass die Rückrunde ein Selbstläufer wird. Das betrifft auch unsere beiden ersten Gegner. Beide brauchen einen guten Rückrundenstart, um ihre Weichen Richtung Klassenerhalt zu stellen, und werden entsprechend eingestellt sein. Ich erwarte intensive Fights um die wichtigen Punkte, das werden wir nicht unterschätzen!


Am letzten Spieltag kommt es zum Heimspiel gegen den jetzigen Tabellenführer FC Gerolzhofen. Wäre ein grandioses Finale um den Titel erstrebenswert oder hätten Sie die Meisterschaft gerne schon vorher geregelt?
Lutz: Es ist immer erstrebenswert, Meister seiner Liga zu werden. Allerdings liegt bis dahin noch ein weiter und steiniger Weg vor uns, jeder Punkt will erarbeitet und verdient werden. Sollten wir am Ende noch oben mitmischen, dann freuen wir uns selbstverständlich, gleich ob das am letzten oder vorletzten Spieltag der Fall sein mag.

www.anpfiff.info stellte Christoph Weeth und Michael Lutz 26 (!) weitere Fragen wie die unten stehende. Das komplette, ausführliche Interview veröffentlichte das fränkische Fußballportal mit zahlreichen weiteren Fotos und Zusatzinformationen. anpfiff.info beleuchtet während der Winterpause auf diese Art die Situation bei einem jeden Verein des Spielkreises. Es lohnt sich also jeden Tag ein Blick auf das Portal. Und natürlich ist ein Abo für anpfiff auch ein ideales Geschenk – selbst weit nach Weihnachten…

Was können Ihre Jungs schon richtig gut? Wo haben Sie sich in den vergangenen Monaten entscheidend verbessert?
Weeth: Eine Entwicklung, die zwar nicht erst in den letzten Monaten begonnen hat, aber in den letzten Monaten mit der neuen Herausforderung „Kreisliga“ besonders sichtbar wurde, ist der Charakter der Mannschaft. Die Jungs stehen 1000-prozentig füreinander ein und pushen sich gegenseitig, damit jeder an sein Leistungsmaximum geht. Auch die Einstellung zum Fußball hat sich verändert. Da wird auch das übrige Privatleben schon mal hintenangestellt, eine Feier am Vorabend vor dem Spiel früher verlassen oder ein Termin schoben, um zum Training kommen zu können.

liefert Dir Ergebnisse und mehr der KL1 KL2 

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Gastro-Musterbanner
Eisgeliebt
Ozean Grill
Maharadscha
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.