Home / fuSWball / FB-Euerbach / Geo und Ettleben im Fernduell: Der Letzte und der Sechste als Stolpersteine?

Geo und Ettleben im Fernduell: Der Letzte und der Sechste als Stolpersteine?


Sparkasse

GEROLZHOFEN / ETTLEBEN – Was ist der Unterschied zwischen dem FC Gerolzhofen und dem TSV Ettleben/ Werneck? Einerseits grüßt Geo als Erster und der TSV nur als Zweiter. Doch das „Ätschi Bätschi“ kann sich der FC sparen. Denn sein Verfolger hat genauso drei Punkte Rückstand wie Spiele in der Hinterhand. Am Samstag müssen beide wieder ran in der Schweinfurter Fußball-Kreisliga 1.

Beim Fernduell ab 16 Uhr stehen beide vor interessanten Aufgaben. Ettleben sollte seine beim Schlusslicht auswärts lösen können. Gerolzhofen empfängt den Tabellensechsten.


AOK - Keine Kompromisse

TSV Nordheim/ Sommerach – TSV Ettleben/ Werneck


Beim glatten 4:0 im Hinspiel hatte der vor dem Durchmarsch stehende Aufsteiger überhaupt keine Mühe. Und nun beim Wiedersehen in Sommerach? Die Testspielphase deutet auf eine halbwegs ordentliche Form hin, wenn man die finale Partie in Werneck gegen Bezirksligist TSV Bergrheinfeld betrachtet. 1:1, das ist okay. Dagegen musste das Team in Poppenlauer in der Schlussviertelstunde einen 0:2-Rückstand beim Rhöner Kreisklassisten FC WMP Lauertal in einen 3:2-Sieg drehen. Auch hier traf Manuel Faulhaber. Sein eines Tor beim 3:5 beim – offiziell! – TSV Gochsheim 2 konnte die Niederlage nicht verhindern. Allerdings traten die Gastgeber mit weitestgehend der ersten Elf um die Torschützen Yannick Sprenger, Daniel Meusel (je 2) und Nico Kummer an. Das 1:2 beim Bad Kissinger A-Klassisten TV Jahn Winkels absolvierte dafür Ettleben/ Werneck 2 auf Kunstrasen. Bleibt das 3:2 in Ettleben gegen den FC Einigkeit Rottershausen. Der Rhöner Kreisligist führte nach sechs Minuten schon mit 2:0. In Halbzeit zwei aber drehten Simon Michel (2) und Florian Prümer die Partie. Schlusslicht Nordheim/ Sommerach schöpft weniger Mut aus dem 0:4 daheim gegen den FC WMP Lauertal als viel mehr aus dem 2:1 gegen die SG TSV/FT Schonungen, als Raphael Steffen und Patrick Prescher den Halbzeit-Rückstand noch drehten, und vor allem aus dem 6:1 beim starken Schweinfurter Kreisklassisten TV Oberndorf. Auch hier trafen Steffen und Pretscher, jeweils sogar doppelt.

Das fränkische Fußballportal www.anpfiff.info beleuchtete schon Anfang der Woche die Situation in der Schweinfurter Fußball-Kreisliga 1 und warf auch noch einen Blick auf die Partien zwischen Gerolzhofen und Wülfershausen sowie zwischen Abtswind 2 und der SG Sömmersdorf. Zu Wort kommt dabei der Wülfershäuser Spielertrainer Fabian Benkert. dazu gibt´s weitere Fotos.

liefert Dir Ergebnisse und mehr der KL1 KL2 

Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Yummy
Geiselwind oben
Ozean Grill
Maharadscha
Eisgeliebt
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?






© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.