Home / Fußball / Kreisligen / Gerolzhofen vs. Ettleben/Werneck: Für die Gäste sind die Hausherren klarer Favorit

Gerolzhofen vs. Ettleben/Werneck: Für die Gäste sind die Hausherren klarer Favorit


Sparkasse

GEROLZHOFEN / ETTLEBEN / WERNECK – Es ist angerichtet für das große Schlagerspiel der Schweinfurter Fußball-Kreisliga 1. Am Samstag ab 14 Uhr erwartet der Tabellenzweite im Steigerwaldstadion den senationell vorauseilenden Spitzenreiter. Der etwas gelöster ins Match gehen kann, denn der Druck liegt eigentlich eher bei den Gastgebern.

Warum? Weil Aufsteiger TSV Ettleben/ Werneck bei einer Niederlage zwar Platz eins abgeben müsste. Doch man hat noch eine Partie mehr auszutragen als der FC Gerolzhofen, der seinerseits bei sieben Punkten Vorsprung auf den Dritten TSV Abtswind 2 weiß, dass sein Verfolger auch noch einmal mehr ran darf.


Musterbanner 600x300 FB

Vor dem Knaller unterhielt sich anpfiff.info mit TSV-Spielertrainer Christoph Weeth.

Herr Weeth, zuletzt ein 6:2 bei der DJK Schweinfurt und dann ein 4:0 über Castell/ Wiesenbronn. Fast hat es den Anschein, als könnten Sie gegen die meisten Vereine dieser Liga problemlos zu deutlichen Siegen kommen, von denen es ja schon so einige gab. Täuscht unser Eindruck?
Christoph Weeth: Im Gegensatz zur vergangenen Saison haben wir die Möglichkeit, ganz befreit aufzuspielen. Wir können einfach keine Punkte verlieren, sondern nur gewinnen. Wir haben das Glück, in einen „Lauf“ gekommen zu sein. Dank der großen Spielfreude der Jungs fällt dann eben auch Mal das eine oder andere Tor mehr.


Ende September gab´s die Heimniederlage gegen Eisenheim/ Wipfeld. Was hat der Gegner da gemacht, um Ihr Team stoppen zu können?
Christoph Weeth: Eisenheim war uns an diesem Tag einfach von der Einstellung her überlegen. Sie waren bissiger in den Zweikämpfen und wollten den Sieg schlichtweg mehr als wir. Somit haben sie sich die drei Punkte verdient.

Ist Eisenheim nach zuletzt auch noch drei Kantersiegen für Sie nun sogar ein Kandidat für ganz oben?
Christoph Weeth: Sie haben mit David Fleischmann und Jens Rumpel zwei starke Spielertrainer mit individueller Klasse. Meiner Ansicht nach hat Eisenheim durch den Einfluss der Beiden seit der letzten Saison dazu gelernt und sich weiterentwickelt. Wohin das noch führt wird man sehen. Dass wir zurzeit beide die Kreisliga etwas aufmischen, zeigt die Qualität der Kreisklasse im letzten Jahr.

www.anpfiff.info stellte Christoph Weeth sieben weitere Fragen und bekam vom Ettlebener/ Wernecker Trainer höchst lesenswerte Antworten zurück. Das fränkische Fußballportal veröffentlichte bereits am Donnerstagmittag das ausführliche Interview mit zahlreichen Fotos und Zusatzinformationen.

liefert Dir Ergebnisse und mehr der KL1 KL2 

Heute mal ausgehen? Wie wäre es mit:
Yummy
Gastro-Musterbanner
Ozean Grill
Bei Dimi
Eisgeliebt
Pinocchio
Pure Club
Du willst hier auch DEINE Werbung sehen?








© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Endzeiten der Events sind Schätzungen!
Fotos ggf. beispielhaft!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!

#Schweinfurt #News #Nachrichten #Veranstaltungen #Events

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.