Home / fuSWball / FB-Rhön Hassberge / Halbzeit bei der SG Urspringen/ Sondheim: „Auf dem Weg nach Untererthal standen wir eine Stunde im Stau!“

Halbzeit bei der SG Urspringen/ Sondheim: „Auf dem Weg nach Untererthal standen wir eine Stunde im Stau!“


Sparkasse

URSPRINGEN / SONDHEIM – Platz fünf ist zwar gerade mal vier Zähler entfernt. Dennoch überwintert die SG Urspringen/ Sondheim in der Rhöner Fußball-Kreisliga mit 17 Punkten als Tabellenzwölfter in Abstiegsgefahr. Elf Partien stehen in 2022 noch an. Angesichts des dicht geballten Feldes ist für das Team noch alles möglich.

Spielerrainer Markus Herbert stellte sich den Fragen von FuSWball.de und Rhön1.News.


Mezger



Mit welcher Schulnote würdet Ihr die erste Serie der Saison bewerten und warum?
Markus Herbert: Note 7. Wir hatten in der Vorrunde sehr gute Spiele, allerdings haben wir dort nicht die nötigen Punkte geholt. Wir müssen konstanter die Leistung abrufen.


Markus Herbert

Welches war das bisher beste Spiel?
Markus Herbert: Gut gespielt haben wir in Steinach und Tore geschossen und in Bad Königshofen, aber dort gab´s nur ein 1:1.

Welches war das bisher schwächste Spiel?
Markus Herbert: In Rottershausen
(Anm.d.Red. Die Hausherren gewannen mit 3:1)

Was kann Dein Team, was andere nicht können?
Markus Herbert: Kämpfen, laufen, aber auch Fußball spielen. Natürlich brauchen wir auch immer alle Spieler an Bord. Dass wünsche ich mir für die Rückrunde.

Was muss bei Euch im Jahr 2022 unbedingt besser gemacht werden?
Markus Herbert: Wie schon gesagt, wir müssen aus den Spielen, wo wir gut gespielt haben, die Punkte holen.

An welche Begebenheit der Serie seit Sommer erinnert Ihr Euch sofort wieder? Gab´s ein besonderes Tor, ein außergewöhnliches Ereignis?
Markus Herbert: Als wir in Untererthal spielten, waren wir über eine Stunde im Stau gestanden und sind zum spät zum Anpfiff gekommen.

Wer ist für Euch in Eurem Team der bisherige Spieler der Saison? Oder die Spieler?
Markus Herbert: Als Mannschaft sind wir stark.

Welcher Spieler eines Gegners fiel Dir besonders auf, welche Mannschaft außer Deiner hat Dich generell beeindruckt?
Markus Herbert: Der TSV Großbardorf 2 spielt schon einen guten Fußball.

Nico Limpert (rechts)

Wird sich personell in der Winterpause etwas tun?
Markus Herbert: Es wird sich personell nichts am Kader ändern, ich wünsche mir für die Rückrunde, dass alle dabei und fit sind. Dann sind wir stark genug.

Wirst Du als Trainer über den nächsten Sommer hinaus weiter machen? Wenn nein, was hast Du vor und wer wird Dein Nachfolger?
Markus Herbert: Dazu kann ich aktuell nichts sagen.

Martin Felsburg (rechts)

Das reguläre erste Spiel nach der Winterpause ist wann und gegen wen? Und welche Erinnerungen hast Du an die erste Begegnung im Sommer?
Markus Herbert: Unser erstes Spiel ist ein Heimspiel gegen Rottershausen. Bei unserem Spiel der Saison in Steinach waren wir alle voll motiviert und haben dort auch gewonnen. So wollen wir auch in dass Jahr 2022 starten.

Wir danken für das Gespräch und wünschen alles Gute!

Steckbrief: Markus Herbert

Geburtsdatum
20.07.1984

Geburtsort
Bad Neustadt

Wohnort
Nordheim v.d.Rhön

Größe
183 cm

Gewicht
78 kg

Spitzname
Herbi

Familienstand
verheiratet

Anzahl Kinder
2

Beruf
Maschineneinrichter

Hobbies
Zeit mit der Familie

Starker Fuß
rechts

Lieblingsposition
Zentrales defensives Mittelfeld, Innenverteidiger

Größte Erfolge
Als Spieler:
Regionalliga Saison mit TSV Großbardorf
A-Jugend 1.Bundesliga Saison mit FC SW 05
Als Trainer:
Aufstieg TSV Nordheim/Rhön
Aufstiege mit SG Urspringen / Sondheim

FuSWball.de ist seit dieser Saison die neue Nummer eins, was den lokalen, unterklassigen Fußball betrifft. Unser Portal deckt wie auch SW1.News, Rhön1.News und HAS1.News die Region ab und berichtet ohne Bezahlschranken. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. In der Winterpause präsentiert FuSWball.de Interviews mit diversen Personen aus allen Vereinen, die Lust haben, auf dem Portal in Erscheinung zu treten. Dazu gibt´s natürlich auch alles Wissenswerte in unterhaltsamer Form, auch wenn der Ball nun nicht mehr auf dem Rasen rollt. Aus den Dörfern von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben. Wer FuSWball.de mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!