Home / Specials / Filme / Mit DJ Bobo in die Kreisliga: Der FC Arnstein durfte in Büchold heftig feiern – MIT FOTOS & VIDEO!

Mit DJ Bobo in die Kreisliga: Der FC Arnstein durfte in Büchold heftig feiern – MIT FOTOS & VIDEO!


Messing Tore Türen Antriebe Hofheim

BÜCHOLD/ ARNSTEIN/ SCHWEMMELSBACH – Die gastgebenden Bücholder hatten ihre Meisterschaft schon hinter sich. Vor eineinhalb Wochen durften sie quasi auf dem Sofa feiern. Nun war klar, dass mit dem Abpfiff der Mittwochspartie spontane Freude möglich sein wird. Der Gewinner, das war die Voraussetzung, wird auf alle Fälle künftig kein Bücholder Gegner in der Kreisklasse sein.

Unfassbar an sich, dass die DJK Schwebenried-Schwemmelsbach 2 als abgeschlagenes Schlusslicht der Schweinfurter Fußball-Kreisliga 1 doch noch eine Chance bekam, den Abstieg zu vermeiden. Dem Rückzug von Heidenfeld und Sömmersdorf sei Dank. Gegner FC Arnstein hatte als Vize der Kreisklasse 1 den direkten Vergleich mit Meister Egenhausen gewonnen. Und alleine deshalb irgendwie den Aufstieg verdient. Oder?


Hartmann



Es kam, wie es zu erwarten war. Auch wenn bei Schwemmelsbach einige Schwebenrieder Landesliga-Spieler an Bord waren. Und auch wenn Patrick Hartmann auf Fabian Wintzheimers 1:0 eine Antwort wusste. Auf sein 2:1 blieb sie aus, doch zugegeben: Arnsteins Keeper Marvin Treutlein reagierte ein paar Mal richtig gut.


Nach der Pause legte der Kreisklassen-Zweite schnell das 3:1 und das 4:1 nach, die Partie schien entschieden. Sie war es auch, selbst wenn die DJK 2 als amtierender Kreisligist nie aufgab und sich danach einschwörte auf die zweite Chance zum Klassenerhalt. Gegner ist dann der Verlierer der Donnerstagabendpartie aus Ettleben, wo Schleerieth und Türkiyemspor Schweinfurt einen Aufsteiger ausspielen.

Für den FC Arnstein, bis 2012 noch A-Klassist, und seinen bemerkenswerten Anhang hieß es ab ca. 20.15 Uhr: Jubeln jetzt! Alle Dämme brachen – und mit den Anhängern wurde mindestens 20 Minuten auf dem Feld heftigst gefeiert. Es folgte im Kreis (siehe Video) eine lange Ansprache des scheidenden Spielertrainers Christoph Weeth. Aus privaten Gründen will der zweifache Vater nun eine Pause einlegen, so wie er das auch schon nach dem grandiosen Aufstieg mit dem TSV Ettleben/ Werneck machte.

Bevor er als Nachfolger von Daniel Tomitza (dessen Sohn am Mittwoch eingewechselt wurde) kam, hießen die Arnsteiner Trainer Andreas Schmidt, Steffen Hümmer und bis 2016 Manfred Fleischmann. Nachfolger wird René Baumann, zuletzt in Grombühl im Kreis Würzburg aktiv. Er trägt den selben Namen, wie ihn auch DJ Bobo hat. Und der ist ja bekannt für gute Partys.

„Die Jungs haben sich heute belohnt. Sie werden in der Kreisliga eine gute Rolle spielen“, denkt derweil Christoph Weeth nach seinem letzten Einsatz. Ab sofort können die Arnsteiner die Relegation als Zuschauer genießen. Und dürfen die Aufsteiger Fabian und Noah Wintzheimer den mit dem HSV gescheiterten Manuel Wintzheimer trösten. Der wagt kommende Saison einen neuen Anlauf mit dem 1. FC Nürnberg. Hoch in die Bundesliga mit einem fränkischen Verein: Dsa ist doch auch viel schöner!

Relegation zur Fußball-Kreisliga: FC Arnstein – DJK Schwebenried-Schwemmelsbach 2: 4:2 (2:1)

DJK Schwebenried/Schwemmelsbach 2: Tobias Zundel – Jonas Wehner, Andreas Jazev, Daniel Göbel, Sven Göbel, Fabio Pfister, Gabriel Ziegler, Kevin Markert, Patrick Hartmann, Bastian Stürmer, Julian Hart; eingewechselt: Jannik Hofmann, Dominik Hofmann, Sandro Pfister, Axel Zitterbart, Benedikt Wahler; ohne Einsatz: Vincenz Hofmann, Max Müller, Anton Brand, Maurice Ziegler; Trainer: Andreas Wolf.

1. FC Arnstein: Marvin Treutlein – Julian Klein, Christoph Weeth, Lennart Pfister, Andre David Menzel, Fabian Machau, Fabian Wintzheimer, David Machau, Florian Gehring, Stefan Bernhard, Noah Wintzheimer; eingewechselt: Can-Luca Richter, Fabio Tomitza, Julian Grübler; ohne Einsatz: Sebastian Paul, Jonas Dorn, Luca Sillner, Tim Kirchschlager; Spielertrainer: Christoph Weeth.

Tore: 1:0 (14.) Fabian Wintzheimer, 1:1 (21.) Patrick Hartmann, 2:1 (32.) Fabian Wintzheimer, 3:1 (50.) Noah Wintzheimer, 4:1 (58.) Stefan Bernhard, 4:2 (77.) Andreas Jazev
Schiedsrichter: Niklas Bornhorst; Assistenten: Kevin Borst, Stani Feuerbach
Zuschauer: 800 (in Büchold)

FuSWball.de ist seit dieser Saison die neue Nummer eins, was den lokalen, unterklassigen Fußball betrifft. Unser Portal deckt wie auch SW1.News, Rhön1.News und HAS1.News die Region ab und berichtet ohne Bezahlschranken. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. In der Winterpause präsentiert FuSWball.de Interviews mit diversen Personen aus allen Vereinen, die Lust haben, auf dem Portal in Erscheinung zu treten. Dazu gibt´s natürlich auch alles Wissenswerte in unterhaltsamer Form, auch wenn der Ball nun nicht mehr auf dem Rasen rollt. Aus den Dörfern von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben. Wer FuSWball.de mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Naturfreundehaus
Maharadscha


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!