Home / fuSWball / FB-Rhön Hassberge / Obertheres feiert, Dittelbrunn nicht: „… dann ist es in Ordnung, wenn man nicht aufsteigt!“ – MIT FOTOS & JUBELVIDEO!

Obertheres feiert, Dittelbrunn nicht: „… dann ist es in Ordnung, wenn man nicht aufsteigt!“ – MIT FOTOS & JUBELVIDEO!


Keiler

STEINSFELD / DITTELBRUNN / OBERTHERES – Beide Teams waren bereits einmal gescheitert. Daher nun Aufstiegsversuch zwei, der letzte für die SG Dittelbrunn und die SG Obertheres/ Dampfach 2. Die Voraussetzungen vor der Donnerstagspartie in Steinfeld waren klar: Einer geht hoch, der andere muss es kommende Saison nochmal versuchen.

Am Ende jubelten die Oberthereser, deren Gemeinschaftspartner aus Dampfach ja bereits sogar in die Landesliga aufgestiegen war. Felix Hart erzielte nach etwas mehr als einer halben Stunde aus dem Gewühl das Goldene Tor. Das reichte in der Mühlbach-Arena vor den über 600 Fans, weil die Dittelbrunner irgendwie nie den Anschein erweckten, das Match noch drehen zu können.


Mezger



„Das war zu wenig. In der ersten Halbzeit haben wir unsere PS nicht auf die Straße gebracht, da spielten wir zu verhalten“, fand Spielertrainer Vladimir Slintchenko, „und das lag auch an den 120 harten Minuten am Sonntag in Schonungen gegen den TV Haßfurt. Die zweite Halbzeit haben wir alles probiert. Aber es hat nicht sollen sein. Wenn man zwei Mal verliert, dann ist es auch okay, wenn man nicht aufsteigt!“


Einmal ging der Ball bei einem Schuss von Jonas Wunder knapp vorbei, dann köpfte Slintchenko selbst neben den Kasten. Das war´s aber an Chancen. Torjäger-Routinier Stefan Krieger blieb genauso wie Markus Thomann, der nach dem halben Jahr bei seinem Heimatverein wohl wieder eine höherklassige Herausforderung sucht, wirkungslos. Bunjamin Fazliu hätte bei einem Konter schon in der 65. Minute alles klar machen können, doch Dittelbrunns Keeper Elias Anton hielt. Er bekommt zur neuen Saison Konkurrenz mit Torwart Efstathios Katsimpras, der sich von der SG Reitersweisen/ Arnshausen der SG anschließt. Weil er in Dittelbrunn lebt, dort mit Putz- und Malerarbeiten beruflich tätig ist.

NEWO-BAU gratuliert dem Team der SG Dampfach 2 / Obertheres zum Aufstieg:

Auf der anderen Seite hatte Sascha „Iker“ Dörfler im Kasten der Obertherser wenig zu tun. Ihn unterstützte ein eigens engagierten Fanclub. Und durfte mitfeiern. 2017 hatte sich der TV Obertheres als Zehnter nach der Saison freiwillig aus der Kreisliga verabschiedet. Nun die Rückkehr mit Hilfe der Dampfacher Reserve. Somit wird es in der nächsten Saison ein Derby geben gegen die SG Untertheres/ Ottendorf/ Buch.

Und auch die Dittelbrunner, die in der Relegation auf Schlussmann Marcel Greubel verzichten mussten, der sich in Schonungen beim Aufwärmen die Hand gebrochen hatte, können sich zumindest wieder auf die stets heißen Nachbarschaftskämpfe gegen die Hambacher freuen. „Heute schütteln wir uns, dann verdauen wir das“, denkt Vladimir Slintchenko erstmal noch nicht weiter voraus. In der Hoffnung, aus den beiden Relegationsspielen auch an Erfahrung gesammelt zu haben.

Relegation zur Fußball-Kreisliga: SG Dittelbrunn – SG Obertheres / Dampfach 2: 0:1 (0:1)

SG Dittelbrunn: Elias Anton – Fabian Stenzinger, Fabian Kügel, Vladimir Slintchenko, Henrik Pickel, Stefan Krieger, Markus Thomann, Jonas Wunder, Nico Werner, Johannes Lindner, Lucas Berger; eingewechselt: Marcel Frank, Nico Stöhlein, Marc Wolf; ohne Einsatz: Timo Hoffmann – Brian Kaiser, Roland Dietz, Tizian Neugebauer; Spielertrainer-Duo: Slintchenko, Berger.

SG TV Obertheres 1/ DJK Dampfach 2: Sascha Dörfler – Dustin Fösel, Manuel Wehner, Adrian Sahlender, Jonas Vogel, Julien Ziegler, Felix Hart, Luis Schenk, Andre Stößlein, Bunjamin Fazliu, Julian Langer; eingewechselt: Serkan Yeniay: ohne Einsatz: Noah Lindner – Felix Hauck, Resmi Osmanaj, Niklas Neubauer, Henry Neubauer, David Wondra; Trainer: Stefan Lutz

Tore: 0:1 (33.) Felix Hart

Schiedsrichter: Tim Parzefall; Assistenten: Niklas Bornhorst und Steffen Krauß
Zuschauer: 632 (in Steinsfeld)

FuSWball.de ist seit dieser Saison die neue Nummer eins, was den lokalen, unterklassigen Fußball betrifft. Unser Portal deckt wie auch SW1.News, Rhön1.News und HAS1.News die Region ab und berichtet ohne Bezahlschranken. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. In der Winterpause präsentiert FuSWball.de Interviews mit diversen Personen aus allen Vereinen, die Lust haben, auf dem Portal in Erscheinung zu treten. Dazu gibt´s natürlich auch alles Wissenswerte in unterhaltsamer Form, auch wenn der Ball nun nicht mehr auf dem Rasen rollt. Aus den Dörfern von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben. Wer FuSWball.de mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!