Home / fuSWball / FB-Dittelbrunn / Rannungen/ Pfändhausen muss zwei am Knie schwer Verletzte beklagen – MIT VIELEN FOTOS!

Rannungen/ Pfändhausen muss zwei am Knie schwer Verletzte beklagen – MIT VIELEN FOTOS!


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

PFÄNDHAUSEN – Der FV Rannungen/ Pfändhausen/ Holzhausen ist bislang einer der fleißigsten Vereine in diesem Sommer. Die Fußballer aus den Landkreisen Bad Kissingen und Schweinfurt, die in der Kreisliga Rhön beheimatet sind, absolvierten nun schon ihre sechste Testpartie – und haben noch drei weitere vor sich.

Trainer Werner Dressel hatte Ende Juni ein besonderes Erlebnis. Beim Promi-Kick im oberfränkischen Weißenstadt zugunsten des behinderten Mädchens Antonia traf der 229-fache Bundesligaspieler auf alte Kameraden wie Pierre Littbarski oder Klaus Augenthaler, mit dem der nun in Schweinfurt wohnende Hambacher einst in der Bayernauswahl spielte.


Mezger KFZ-Meisterwerkstatt



Der Alltag des Ex-Profis und einstigen Profi-Trainers am Samstag lautete: Waldstadion Schraudenbach! Dort standen ihm gerade mal zwei Feldspieler zum Wechseln zur Verfügung gegen den SV Mühlhausen aus der Kreisliga Schweinfurt 1, der fünf Akteure frisch bringen konnte, von denen zwei von der Bank kamen und trafen beim 5:1-Sieg der Gastgeber.


„Die Hälfte der Mannschaft bestand zudem aus Spielern der Zweiten“, sah Dressel das Ganze („es ist halt Amateursport, da muss man es auch akzeptieren, wenn der eine fitter ist als der andere“) relativ locker. Beispielsweise weilten Stammkeeper Florian Erhard und Abwehrmann Lukas Englert im Urlaub auf Mallorca, war Fabian Erhard auf einer Hochzeit eingeladen. So gelang in Schraudenbach nur Alexander Müller vor der Pause das zwischenzeitliche 1:1. Nach dem Seitenwechsel hätten die Hausherren sogar noch etwas deutlicher gewinnen können.

Rückblick und Rannungens erster Test: Das 0:7 gegen Landesligist Freie Turner Schweinfurt, vielleicht ein bisschen höher ausgefallen als gedacht. Aber gegen FTS-Stürmer Dominik Popp, der die ersten vier Tore erzielte, fand man kein Mittel. Eine Woche später lief´s auch nicht gerade gut, musste das Team beim Schweinfurter Kreisligisten TSV Essleben um deren neuen Trainer Julian Göbel eine deutliche 0:4-Niederlage hinnehmen.

Besser wurde es wiederum drei Tage später in Pfändhausen, als sich Dressels Mannschaft gegen den Bayernligisten TSV Großbardorf beim 0:2 gut verkaufte. Doch dann wurde es langsam Zeit für eigene Tore: Die fielen 48 Stunden danach, als allerdings eher die zweite Mannschaft von Neu-Trainer David Schad beim A-Klassisten Rothhausen/Thundorf auflief. 2:2 hieß es am Ende.

Nochmals zwei Tage danach später wieder die erste Garnitur ran und verkaufte sich bestens bei Bezirksligist FC Thulba. Michael Röders frühes Tor stellte einen 1:0-Sieg sicher. Nach fast einer Woche (Spiel-)Pause dann das Match diesen Samstag in Schraudenbach.

Und es geht munter weiter, bevor am 24. Juli zuhause die erste Partie um Punkte gleich mal gegen den Bezirksliga-Absteiger FC Westheim ansteht: Nächsten Freitagabend beim Bezirksliga-Aufsteiger SG Stadtlauringen/ Ballingshausen um Ex-Trainer Klaus Seufert, Sonntag beim TV Jahn Schweinfurt und dann nochmals beim Rhöner Kreisklasse-Aufsteiger in Eichenhausen.

Letzte Saison war der FV in den ersten Jahren nach dem Zusammenschluss ordentlicher Vierter in der abgebrochenen Runde, nachdem man zuvor als TSV Rannungen in der Saison nach dem sofortigen und ziemlich unglücklichen Wiederabstieg aus der Bezirksliga noch Dritter wurde. Derweil stieß mit dem TSV Pfändhausen-Holzhausen der Achte der A-Klasse Rhön 2 dazu, der die Jahre zuvor in der Kreisklasse erbracht hatte – auch schon stets in der Rhön, obwohl beide Orte zur Gemeinde Dittelbrunn im Landkreis Schweinfurt gehören.

In der kommenden Saison freuen sich die Rannunger natürlich vor allem auf die Derbys gegen den SV Ramsthal und den FC Rottershausen sowie den Aufsteiger FC WMP Lauertal aus den Nachbarorten Maßbach, Poppenlauer und Weichtungen. Der Neuling ersetzt Absteiger SG Oerlenbach/Ebenhausen. Das Ziel? „Ramsthal und Großbardorf 2 sind die Top-Favoriten. In den Pulk danach wollen wir uns einreihen und so lange wie möglich oben dran sein, die anderen vielleicht auch überholen“, lässt Werner Dressel alles offen, was möglich sein kann.

Drei Teams hat man im Spielbetrieb, um die 25 Mann sind bei jedem Training, auch deshalb sind so viele Partien angesetzt, um jeden Akteur so viel Spielpraxis wie nur möglich geben zu können. Zwei Spielern jedoch droht wegen schweren Knieverletzungen das Aus, vielleicht sogar über die Saison hinaus. Dominik Hüllmantel (29) zog sich im Test gegen Großbardorf einen Kreuzbandriss zu, in Essleben erwischte es mit der selben Verletzung Julian Stahl (27). Bittere Momente für den FV Rannungen/ Pfändhausen/ Holzhausen. Wie wichtig ist das schon ein 1:5….?

Fußball-Testspiel: SV Mühlhausen/Schraudenbach – FV Rannungen/Pfändhausen/Holzhausen: 5:1 (1:1)

Mühlhausen: André Koos – Moritz Rumpel, Moritz Gerber, Sebastian Neubert, Johannes Weippert, Sebastian Rumpel, Jakob Seemann, Jens Rumpel, Christian Knaup, Niklas Arnold, Leopold Göbel. Auf der Bank und eingewechselt: Janik Bunn (o.E.) – Bernd Rumpel, Marco Hofmann, Joshua Fischer, Frederic Mützel, Niklas Staab; Trainer: Klaus Pfister

Rannungen: Benno Hobelsberger – Maximilian Bindrim, Andreas Berninger, Michael Röder, Louis Schuler, Peter Hahn, Kevin Erhard, Alexander Müller, Tobias Pfeffermann, Marcello Weigand, Maurice Stefan. Auf der Bank und eingewechselt: Nico Weiermüller – Max Oppel, Steffen Faulstich; Trainer: Werner Dressel.

Tore: 1:0 (28.) Leopold Göbel, 1:1 (37.) Alexander Müller, 2:1 (52.) Jens Rumpel, 3:1 (60.) Frederic Mützel, 4:1 (65.) Jens Rumpel, 5:1 (86.) Marco Hofmann.
Schiedsrichter: Manuel Friedrich.
Zuschauer: 50 in Schraudenbach.

SW1.News und FuSWball.de – auch in Verbindung mit Rhön1.News und HAS1.News – geben ab sofort mächtig Gas. Unsere Portale wollen künftig die Nummer eins sein in Sachen lokaler und regionaler Fußball. Während andere Anbieter aktuell ihre Abopreise erhöhen und ihr Angebot parallel verringern, sattelt inundumsw.de (das ist die eigentliche Dachmarke von 2fly4 Entertainment aus Schweinfurt) noch einen oben drauf – und wird die komplette Saison und auch während der Winterpause mit vielen Interviews die Berichte aus der Gegend in und um Schweinfurt völlig kostenlos anbieten. Es muss also niemand mehr Geld bezahlen, um gute Geschichten vom Fußball zu lesen, viele Bilder und ab und an auch Videos zu sehen. Natürlich sind SW1.News und FuSWball.de angewiesen auf die Unterstützung der Vereine und der Spieler. Daher die Bitte: Senden Sie uns Informationen, Bilder des Kaders, Gruppenbilder der Neuzugänge, dazu alles Namen uns Wissenswertes. Das gilt ausdrücklich auch für den Frauen- und den Jugendfußball! Mailen Sie uns an: redaktion@sw1.news und/oder michael.horling@t-online.de


Wir sind Partner des Fußballs:
Winnerplus
GW Wohnungsbau
Freizeit-Land Geiselwind
Fürst KFZ Meisterbetrieb
Kissgold - Gold in Bad Kissingen
Kanal-Türpe


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!