Home / Fußball / Kreisligen / Schwebenried-Schwemmelsbach 2 im Keller: „Zur Winterpause ist noch niemand abgestiegen!“

Schwebenried-Schwemmelsbach 2 im Keller: „Zur Winterpause ist noch niemand abgestiegen!“


Sporttreff 2000 - Niederwerrn Oberwerrn

SCHWEMMELSBACH / ESSLEBEN – Letzter gegen Erster, ein Punkt gegen 18: Nach acht Spieltagen ist das kommenden Samstag ab 16 Uhr das Duell der Ungleichen in der Schweinfurter Kreisliga 1, wenn die DJK Schwebenried-Schwemmelsbach 2 den TSV Essleben erwartet.

SW1.News und FuSWball.de sprachen im Vorfeld mit dem Schwemmelsbacher Spielertrainer Andreas Wolf.


Schauer

Andreas, nur der eine Punkt im Derby bei Mühlhausen/ Schraudenbach: Wenn wir Dir zum Saisonstart so eine Zwischenbilanz prophezeit hätten – wie hättest Du widersprochen?
Andreas Wolf: Ich hätte gesagt, dass die Liga an sich relativ ausgeglichen und unsere Mannschaft stark genug ist, um die ein oder andere Mannschaft zu ärgern.


Woran liegt´s?

Andreas Wolf

Andreas Wolf: Dass es von Anfang an schwierig für uns wird, war vor der Saison jedem im Verein klar. Zum einen war es in den letzten Jahren auch schon immer knapp, zum anderen haben uns Leistungsträger wie Sascha Brauner (nach Altbessingen) verlassen. Hinzu kommt eine Verletztenmisere, wie ich sie in meiner gesamten Spieler – und Trainerlaufbahn noch nicht erlebt habe.

Personelle Verstärkung von oben gibt´s nicht?
Andreas Wolf: Leider haben wir in allen drei Mannschaften viele Langzeitverletzte. Wie angespannt die Situation ist, hat der letzte Spieltag gezeigt. Hier musste ich aus meinem ohnehin schon dünnen Kader drei Spieler nach oben geben. Von daher erübrigt sich leider die Frage nach personeller Verstärkung im Moment. Ich hoffe jedoch, dass sich das spätestens zur Rückrunde ändert und wir wieder aus dem Vollen schöpfen können.

Woran zieht Ihr Euch hoch?
Andreas Wolf: Die Verletztenmisere lassen wir als „Ausrede“ nicht durchgehen. Wir haben dennoch jedes Mal eine Mannschaft auf dem Platz, die regelmäßig trainiert. Der Zusammenhalt in der Mannschaft, Moral und Einsatz sind trotz der jüngsten Niederlagen super. Gerade im weiteren Saisonverlauf wird es wichtig sein, diese Stimmung trotz der Niederlagen aufrecht zu erhalten. Daran ziehen wir uns hoch, und wenn wir so weitermachen, kommen auch wieder bessere Zeiten.

Jüngst die Niederlagen bei Keller-Mitkind DJK Schweinfurt, dann gegen die Aufsteiger aus Waigolshausen und Heidenfeld. Da stellt sich die Frage: Gegen wen wollt Ihr eigentlich mal gewinnen?
Andreas Wolf: Wie bereits erwähnt ist die Liga sehr ausgeglichen, das zeigen auch die Ergebnisse auf anderen Plätzen. Wir denken von Spiel zu Spiel und wollen immer das Maximum rausholen.

Nun geht´s gegen die Mannschaft der Stunde. Eine unlösbare Aufgabe?
Andreas Wolf: : Jedes Spiel beginnt mit 0:0 und dauert 90 Minuten.

Es folgen die Partien in Stammheim und in Gerolzhofen. Kann es auch passieren, dass zur Winterpause die Hoffnung auf den Ligaerhalt dahin ist?
Andreas Wolf: Uns ist bewusst, dass wir schwere Wochen vor der Brust haben. Wir werden weiterhin alles geben und dann wird man am Ende der Saison sehen, wofür es gereicht hat. Zur Winterpause ist jedenfalls noch niemand abgestiegen.

Wir danken für das Gespräch und wünschen alles Gute!

SW1.News und FuSWball.de sind ab sofort DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter redaktion@sw1.news und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen. 


Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Ozean Grill
Eisgeliebt
Naturfreundehaus
Yummy


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Twitter | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!