Home / Fußball / Kreisligen / Stammheim vor dem verlegten Spitzenspiel gegen Schleerieth: „Nicht alles, was bisher glänzt, war Gold!“

Stammheim vor dem verlegten Spitzenspiel gegen Schleerieth: „Nicht alles, was bisher glänzt, war Gold!“


Eisgeliebt

STAMMHEIM – Nach dem letzten Wochenende und jeweils drei Partien führen drei Teams zusammen die Schweinfurter Fußball-Kreisliga 1 an. Am Mittwoch kann mit Türkiyemspor ein zweiter Neuling dazu kommen. Mit Schleerieth hat ein anderer Aufsteiger genauso sieben Punkte gesammelt wie der Vorjahres-Dritte SV Stammheim. Und der erwartet nun die Schleeriether.

Es ist das mittlere von drei Heimspielen in Serie gegen Liga-Frischlinge im Weinort. Arnstein konnten die Stammheimer zuletzt besiegen, Egenhausen kommt danach. Diesmal wird Freitagbend bereits gespielt. Im Vorfeld unterhielt sich FuSWball.de kurz mit Trainer André Krauß.


Mezger



André, warum drei Heimspiele in Serie, habt Ihr mit Schleerieth das Heimrecht getauscht?
André Krauß: Ja, haben wir. Das hängt mit dem Verlegungswunsch zusammen.


Warum der Termin Freitagabend, wenn zeitglich in Schweinfurt der FC Bayern München 2 gastiert und in Bergrheinfeld das Kirchweih-Spiel gegen Essleben stattfindet?
André Krauß: Ein Spieler von uns heiratet und wir haben im Vorfeld um eine Verlegung auf Freitag gebeten. Schleerieth hat unserem Wunsch entsprochen, verbunden mit dem Tausch des Heimrechts. Vielen Dank nochmal dafür. Ich glaube nicht, dass die anderen Partien Einfluss auf unsere Zuschauerzahlen haben werden.

Andre Krauß (links)

Nun seid Ihr ordentlich bis gut gestartet. Wie bewertest du die sieben Punkte angesichts zweier Heimspiele gegen Aufsteiger und dem Sieg bei einer personell stark gehandicapten DJK Schweinfurt?
André Krauß: Sieben Punkte aus drei Spielen sind sehr ordentlich, das stimmt. Aber auch bei uns war nicht alles Gold, was glänzt, vor allem die Chancenauswertung muss verbessert werden.

Sind aktuell alle Mann an Bord? Oder wer fällt aus und warum?
André Krauß: Es ist Ferienzeit. Ich denke, momentan haben viele Mannschaften mit dem Fehlen von urlaubenden Spielern zu kämpfen, so auch wir.

Hat sich denn im Vergleich zur letzten Saison überhaupt irgendwas bei Euch am Kader verändert?
André Krauß: Wir müssen leider noch einige Zeit auf unseren offensiven Außenbahnspieler Fabian Benisch verzichten, der sich in der letzten Saison bei einem Foul schwer an der Schulter verletzt hat. Aber mit unserem U19-Spieler Luca Dietrich reift ein hoffnungsvolles Offensivtalent heran. Wir werden in Kürze aber trotzdem noch einmal transfertechnisch aktiv werden.

Fällt noch aus: Fabian Benisch (rechts)

Was ist drin in dieser Saison, wenn man als amtierender Dritter startet, die beiden Ersten aufgestiegen sind und mit Unterspiesheim der einzige Absteiger, Euer Nachbar, wohl nicht oben mitspielen dürfte?
André Krauß: Unser Kader ist qualitativ ordentlich besetzt. Jetzt kommt es darauf an, möglichst verletzungsfrei durch die Saison zu kommen. Wenn das gelingt, sehe ich uns in ähnlichen Gefilden wie letzte Saison. Wenn nicht, wird´s schwer.

Wie sehr hat Dich denn das frühe Aus im Pokal bei Kreisklassist SG Frankenwinheim geärgert?
André Krauß: Überhaupt nicht. Wir hatten zwei Tage nach dem Pokalspiel Saisonstart, weshalb im Pokalspiel fast alle Spieler, die zwei Tage später gespielt haben, geschont wurden. Die Jungs des Pokalspiels in Frankenwinheim haben einen tollen Job gemacht und erst im Elfmeterschießen verloren.

Wir danken für das Gespräch und wünschen alles Gute!

SW1.News und FuSWball.de sind seit letzter Saison DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus
Aktopolis Kostas


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!