Home / Fußball / Kreisligen / Überraschung: Emir Bas und Fazdel Tahir verstärken den Kreisliga-Aufsteiger Türkiyemspor Schweinfurt

Überraschung: Emir Bas und Fazdel Tahir verstärken den Kreisliga-Aufsteiger Türkiyemspor Schweinfurt


Sparkasse

SCHWEINFURT – Sieben Jahre nach dem Abstieg ist Türkiyemspor SV 12 Schweinfurt wieder zurück in der Fußball-Kreisliga. Damals marschierte man nach der Umbenennung von Hilalpor von der A-Klasse durch, muste aber gleich wieder in die Kreisklasse zuirück und war dort über Jahre maximal Mittelmaß.

Dass heuer der Dritte auch Relegation spielen durfte, kam dem Tam vom Hutrasen zugute. Gleich im ersten Spiel in Ettleben klappte es gegen Schleerieth mit dem Aufstieg. Und nun muss man sagen, dass sich das Team von Trainer Dogan Durukan sehr interessant verstärkt hat. Der Klassenerhalt könnte drin sein, wenn am Sonntag mit dem Stadtderby zuhause gegen die DJK die Punkterunde startet. Danach geht es in Arnstein, gegen Schleerieth, in Egenhausen und gegen Unterpiesheim nacheinander gegen weitere Liga-Neulinge.


Mezger



Serkan Akdemir kam aus Heidenfeld, Baris Aktepe (Dürrfeld) und Bahattin Demirkan (Reupelsdorf) von Kreisklassisten. Serkan Yeniay und Bilal Yücetag sowie Yasin Yücedag aus dem erweiterten Dampfacher Kader schlossen sich ebenso Türkiyemspor an. Berfe Ortakaya kam vom TSV Gochsheim, Alpay Sari von der FTS 2. Tolga Cadiroglu und Fatih Zirekoglu spielten zuvor für Türkgücü Schweinfurt. Und Amir Gilmanov, Nurdaulet Mukanov sowie Nurlykhan Aitzhan stießen ohne bisherigen Verein zum Kader, drei Studenten aus Kasachstan, die eher für die zweite Mannschaft gedacht sein dürften, die als Aufsteiger in der A-Klasse 1 unter Trainer Yasin Eleren mit dem Vorspiel ab 13 Uhr gegen die DJK Schweinfurt 2 in die Saison startet.


Und dann tauchen da noch ein zwei weiterer, ganz erstaunliche Name auf: Einerseits Emir Bas, bislang noch nicht eingestiegen, letzte Saison mit einem dreiminütigen Einsatz für die Schweinfurter Schnüdel in der Regionalliga gegen Eltersdorf und zuvor mit 21 Bayernligaspielen und drei Toren in den ersten fünf Partien für den Würzburger FV. In drei weiteren Pokalspielen netzte Bas drei Mal ein, ausgebildet wurde er zudem in der Jugend bei den Würzburger Kickers und beim FC Ingolstadt.

Und dann ist da noch Fazdel Tahir! Der heute 31-Jährige lief anfangs seiner Karriere für Schweinfurt 05 in der Bayernliga auf, stand dann sogar im Regionalliga-Kader der Würzburger Kickers, spielte für den Würzburger FV wieder Bayernliga, in Geesdorf Landesliga mit zwölf Toren, ehe er über Wiesentheid nach Forst wechselte, den Bezirksligisten aber nach nur wenigen Einsätzen wieder verließ. Zum SV Gutenstetten-Steinachgrund in die Kreisliga im Raum Nürnberg.

Kreisliga bleibt es nun nach der Rückkehr. Bei der Generelprobe vor dem Punktspiel-Start wurden dem Neuling jedoch dessen Grenzen aufgezeigt. Vor allem den vierfachen Torschützen des TSV Ettleben/ Werneck bekam Türkiyemspor bei der 3:8-Pokal-Niederlage gar nicht in den Griff. Abdullah Varli sorgte in den Schlussminuten mit zwei Treffern für Ergebnis-Kosmetik.

In Runde eins eine Woche zuvor beim A-Klassisten TG 48 Schweinfurt drehten Varli und zwei Mal Emre Zeyrek einen Rückstand noch in einen Sieg. Zudem gab´s drei weitere Testpartien mit jeweils Siegen und zusammen elf Toren. Offensiv ist Türkiyemspor also allemal scheinbar gut besetzt.

Beim 4:3 beim Würzburger Kreisklassisten Lindleinsmühle trafen Abdullah Varli (2), Zeyrek und Iliasu Salaudeen. Am heimischen Hutrasen hieß es danach 3:2 gegen Ligarivale Freie Turner Schweinfurt 2, der ja wenige Wochen zuvor an selber Stelle die Meisterschaft feiern konnte. Da hütete der toutinierte Feldspieler und Ex-Spielertrainer Murat Akguen das Tor. Und beim 4:2 gegen Kreisklassen-Neuling trafen neben Zeyrek und Salaudeen auch Baris Aktepe und Michel Herbst.

SW1.News und FuSWball.de sind seit letzter Saison DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!