Home / fuSWball / FB-Rhön Hassberge / Untertheres mit dem Herz in der Hand und vier Buden gegen Hesselbach – MIT VIELEN FOTOS!

Untertheres mit dem Herz in der Hand und vier Buden gegen Hesselbach – MIT VIELEN FOTOS!


Sparkasse

UNTERTHERES / HESSELBACH – Wenn ganz viele Spieler Mützen tragen, einer sogar ein Halstuch, ja: dann ist es kalt und wird es Zeit, dass die Winterpause im Fußball beginnt. Am Sonntag wagten sich noch ein paar Unverfrorene auf den ordentlich bespielbaren Rasen in Untertheres, der danach freilich zu einer Herkulesaufgabe für die ehrenamtlichen Platzwarte wurde.

Die heimische SG gegen den SC Hesselbach: Das bedeutete vor dem Anpfiff, dass zehn Punkte auf 16 trafen. Es war also ein Kellerduell in der Schweinfurter Kreisliga 2 mit Personalsorgen auf beiden Seiten. Bei den Hausherren meldete sich beispielsweise Kapitän Heiko Hafner am Morgen wegen Grippe ab. Keine so guten Voraussetzungen nach zuvor sechs Niederlagen in Folge für den Aufsteiger. Bei den Gästen war Routinier Björn Schlereth wieder dabei, der an sich als Spielertrainer aufgehört hatte und nur noch in Notfällen kicken möchte. Diesen Sonntag war so einer…



Die Geschichte der Partie ist schnell erzählt. Untertheres ging früh in Führung, traf kurz vor der Pause psychologisch wichtig nochmals. Gleich nach dem Seitenwechsel erhöhte Hesselbach durch das Eigentor von Moritz Hepp auf 3:0. Und weil Markus Schamberger der zweite Treffer des Nachmittags gelang, war die Partie nach einer Stunde längst entschieden. Danach verhinderte SG-Keeper Dominik „Woody“ Holzmann mit zwei Glanztaten einen Ehrentreffer der Gäste.


Deren Coach Tobias Härterich war natürlich etwas angefressen angesichts der nun nur noch drei Punkte Vorsprung auf den Gegner, auf den man heuer das erste Mal traf. „Vorbereitung und Einstellung waren eine Katastrophe. Die Mannschaft aus Ottendorf war engagierter und couragierter. Daher ist der Sieg verdient“, bezog er den zweiten SG-Ort mit ein. Buch ist der dritte, der Vollständigkeit halber.

„Wir hatten eine einzige Chance, das beschreibt den Zustand der Mannschaft“, fand Härterich deutliche Worte und beschränkte sich damit auf die Zeit bis zum 4:0. Kamil Pawlowski vergab den Ball chippend statt ins Tor zu schießen das durchaus mögliche 1:1. Der SCH-Spielertrainer gab aber zu, dass wohl auch dann danach der Gegner gewonnen hätte. Seine Hoffnung: „Wir fliegen im Februar mit 25 Mann ins Trainingslager in die Türkei!“ Drei Punkte gilt es für Hesselbach aufzuholen auf das rettende Ufer. Oder wenigstens nicht weitere drei abzurutschen.

Sieben Heimspiele in 2023 haben beide Teams, auch die Unterthereser, die seit Sonntag wenigstens wieder Anschluss haben an die Relegationsränge. „Heute haben wir alles in die Waagschale geworfen“, bemühte der kickende Coach Patrick Schmitt ein Objekt, das wohl noch nie jemand auf einem Fußballplatz gesehen hat. Auf alle Fälle habe man sich „auf diese letzten 90 Minuten des Jahres eingeschworen“. Und alles gut gemacht mit dem letzten Aufgebot.

„Wir haben alles zusammen gekratzt, was laufen kann. Und eine gute Leistung gezeigt. Jeder hat sein Herz in die Hand genommen. Es war ein verdienter Sieg“, lobte Schmitt und fand jedes einzelne der Tore „heraus gespielt und keine Einzelaktion. Es war heute eine absolute Mannschafts-Leistung!“

In der Parallelpartie erzielte der TSV Knetzgau/ Oberschwappach beim 4:2-Sieg beim ersatzgeschwächten TSV Aidhausen alle sechs Tore und schob sich auf Platz zwei hinter Wintermeister SV Sylbach. Neben Maid Imamovics beiden Treffern netzten Christoph Kober und Sven Tropper im falschen Netz ein.

Am 12. März 2023 geht´s weiter: Unter anderem mit der Partie Knetzgau/ Oberschwappach gegen Haßfurt/ Wonfurt. Und dem Angriff auf Platz eins? Denn parallel erwartet die SG Untertheres Tabellenführer Sylbach. Und die Hesselbacher haben gegen den Vorletzten Steinbach/ Stettfeld genauso eine wichtige Partie vor sich wie Schlusslicht Sennfeld im Derby beim TV Jahn Schweinfurt.

Fußball-Kreisliga Schweinfurt 2: SG Untertheres/ Ottendorf/ Buch – SC Hesselbach: 4:0 (2:0)

SG Untertheres/ Ottendorf/ Buch: Dominik Holzmann – Christos Tsevrenidis, Andreas Roethlein, Niklas Zink, Christoph Ort, Patrick Schmitt, Jonas Weingärtner, Steven Braun, Markus Schamberger, David Mantel, Matthias Pencz; eingewechselt: Florian Appel, Julian Schlaug, Max Schonunger, Tim Weingärtner; ohne Einsatz: Moritz Feustel; Spielertrainer: Patrick Schmitt.

SC Hesselbach: Dominik Scheuring – Frank Vollert, Julian Mauder, Martin Heppt, Moritz Hepp, Kamil Pawlowski, Tobias Härterich, Robin Heim, Felix Räder, Jannik Mueller, Steffen Müller; eingewechselt: Björn Schlereth, Moses Wambui, Daniel Kolano; Spielertrainer: Tobias Härterich.

Schiedsrichter: Björn Söllner
Tore: 1:0 (3.) Steven Braun, 2:0 (39.) Markus Schamberger, 3:0 (52.) Moritz Hepp (Eigentor), 4:0 (60.) Markus Schamberger
Zuschauer: 75

SW1.News und FuSWball.de sind seit letzter Saison DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!