Home / Fußball / Kreisligen / Warum der FC Fahr nach dem 2:2 im August ein zweites Mal bei den Freien Turnern Schweinfurt 2 antreten muss

Warum der FC Fahr nach dem 2:2 im August ein zweites Mal bei den Freien Turnern Schweinfurt 2 antreten muss


Sparkasse

SCHWEINFURT / FAHR – Dieses Neulingsduell gab es schon mal in dieser Saison der Fußball-Kreisliga 1: Erst am 20. August trennten sich die Freien Turner Schweinfurt 2 und der FC Fahr an der Maibacher Höhe nach einer hitzigen Endphase mit einem 2:2. Doch beim BFV ist diese Partie inzwischen aus der Wertung genommen. Diesen Mittwoch sollte man sich wieder treffen. Inzwischen wurde um eine Woche auf den 14.09. verlegt.

Was ist passierte: Fahr Trainer Manfred Linke schildert den damaligen Verlauf aus seiner Sichtweise. „In der Endphase des Spiels hat der Schiedsrichter eine sehr strittige Elfmeterentscheidung gegen den FC Fahr getroffen!“ Linke spricht von einer „Fehlentscheidung, da unser Keeper beim Herauslaufen den Ball schon in den Händen hatte und vom Stürmer unterlaufen wurde.“


Ausweg - Information und Beratung bei Gewalt gegen Frauen

Sei´s drum: Den anschließenden Elfmeter verwandelte der Spieler der FTS. Allerdings ist ein eigener Spieler des Teams viel zu bald in den Strafraum gelaufen. Der Schiedsrichter hat in dieser Situation die Entscheidung diesmal zugunsten des FC Fahr getroffen und auf indirekten Freistoß für uns entschieden.“


https://in-und-um-schweinfurt.de/fussball/fussball-kreisligen/hofheim-muss-runter-aber-der-fc-fahr-feiert-den-kreisliga-aufstieg-mit-vielen-fotos-riesenvideo/

Doch die FTS hat dann vor dem Sportgericht wegen Regelverstoß auf Neuansetzung des Spiels geklagt, und der FC Fahr wurde jüngst per Email vom BFV über die Entscheidung vom Sportgericht informiert. Einspruch stattgegeben! Diesen Mittwoch wird das Spiel nachgeholt. „Wir müssen das so wohl hinnehmen…“, sagt Linke, dessen Team somit aktuell wieder drei statt vier Punkte auf dem Konto hat.

Zehn sind es für die jüngst in Arnstein mit 3:0 siegenden Schweinfurter, die somit am nächsten Mittwoch mit einem Dreier neuer Zweiter hinter Tabellenführer Schleerieth werden könnten. Oder gar Erster, denn bereits am Samstag davor ab 17.30 Uhr empfangen sie eben diese Schleeriether zuhause. Während Fahr den SV Mühlhausen/ Schraudenbach als Gegner zuhause im erreichbaren Visier hat.

Der erste Fußball-Meister durfte feiern: Die Freien Turner Schweinfurt 2 steigen in die Kreisliga auf!

Zurück zum Duell am 20. August: Sportlich gesehen hat Manfred Linke an sich keine Worte parat für den gewonnenen, aber wieder aberkannten Punkt. Doch er zeigt auch Verständnis – aber eher für den Unparteiischen, der den Elfmeter hätte wiederholen müssen, statt indirekten Freistoß zu geben. „In diesem Spiel wurden sicherlich einige Dinge nicht richtig gesehen und in der Folge wurden dann sicherlich auch einige Fehlentscheidungen getroffen. Zusätzlich noch sehr von außen befeuert. Dass der junge Schiedsrichter hier vielleicht mal unsicher wird und nicht immer die richtige Entscheidung trifft, verstehe ich sogar sehr. Das ist aber jeden Sonntag so und gehört wohl zum Fußball dazu. Allerdings gab es anscheinend nur einen eindeutigen Regelverstoß. Aber ob der Schütze den zweiten Elfmeter getroffen hätte – wer weiß…!?“

So sieht man sich nun wieder – und natürlich hat auch der FC Fahr die Chance, auf sogar drei Punkte statt nur einen. Letzte Saison verlor das Team aus dem Volkacher Vorort an der Maibacher Höhe mit 2:3. Ende Mai, lange ist es noch nicht her. Damals ging es für beide Teams um nichts mehr, standen die Turner bereits als Meister fest und Fahr als Relegations-Teilnehmer. Walter Manger leitete damals die Kreisklassen-Partie, in der die Gäste bis zehn Minuten vor dem Ende mit 2:1 führten. Diesen Mittwoch ab 18 Uhr wird Nikita Kolodeznyj das Match leiten, in dem sicherlich ein paar Emotionen mehr stecken könnten als üblich.

Unsere Bilder zeigen den Aufstiegs-Jubel des FC Fahr (Aufmacherfoto) und der Freien Turner Schweinfurt 2 (unten).

SW1.News und FuSWball.de sind seit letzter Saison DIE lokalen Medien Nummer eins, was den regionalen und lokalen Fußball betrifft. Alles Wissenswerte gibt´s unterhaltsam geschrieben und mit vielen Fotos sowie ab und an Videos immer auf diesen beiden Portalen – und ohne kostenpflichtige Schranken. Und auf Rhön1.News und HAS1.News stehen die Berichte aus den Landkreisen Bad Kissingen, Rhön-Grabfeld und Haßberge. Für den perfekten Fußballkonsum muss künftig niemand mehr Geld bezahlen oder ein Abo abschließen. SW1.News und FuSWball.de berichten nicht nur über die Schweinfurter Schnüdel, die Landesligisten der Region oder über die höchst interessante Bezirksliga sowie über die SW-Grenzen hinaus. Von A wie Abersfeld bis Z wie Zeuzleben – auf diesen Portalen sind fortan die Kicker aus den Dörfern die Helden. Wer SW1.News und FuSWball.de (sowie Rhön1.News und HAS1.News) mit Informationen beliefern will, meldet sich einfach unter Kontakt und/oder unter michael.horling@t-online.de. Gerne berichten wir auch aus den B-Klassen, vom Jugendfußball oder vom Frauen- und Mädchenfußball. Doch dazu benötigen wir die Unterstützung der Vereine, die uns auch gerne unter den oben genannten Mailadressen Vor- und Nachberichte gerne mit dem ein oder anderen Foto senden dürfen.


ANZEIGE - Heute mal ausgehen/bestellen? Wie wäre es mit:
Maharadscha
Aktopolis Kostas
Naturfreundehaus


Nutze die kleine rote Glocke unten rechts um aktuell informiert zu werden!
Folge uns auf Facebook | Instagram


© 2fly4 - Alle Angaben ohne Gewähr!
Fotos sind ggf. beispielhafte Symbolbilder!
Kommentare von Lesern stellen keinesfalls die Meinung der Redaktion dar!